Abnehmen am Bauch – wer das will sollte beim Verzehr von Kohlenhydraten darauf achten, dass zu Vollkornprodukten gegriffen wird. Diese enthalten deutlich mehr Ballaststoffe (etwa dreimal soviel wie herkömmliche Produkte), die Vitamine B1, B6 und E. Hinzu kommt eine lange Liste von gesunden Mineralstoffen. Vollkornprodukte helfen beim Bauchfett verlieren und beugen einigen Krankheiten vor.

Fett essen macht automatisch fett? Weit gefehlt! Fette können sogar beim Abnehmen helfen, vorausgesetzt es handelt sich hierbei um “gute Fette”. Diese sind vor allem in Avocados, Nüssen, Samenkörnern und Schokolade enthalten. Laut einer Studie kann ein höherer Anteil von “guten” Fetten, sogenannten einfach ungesättigten Fettsäuren, auf dem Ernährungsplan der Bildung von Bauchfett vorbeugen. Im Gegensatz dazu können die “bösen Fette” (Transfette), wie zum Beispiel in Margarine, Crackern und Keksen enthalten, die Bildung von den unschönen Fettpölsterchen am Bauch fördern, weshalb du einen großen Bogen um sie machen solltest. (9)

Man wird im Laufe der Zeit kurzatmig und leistungsschwach, aber seiner Umwelt (und sich selbst) erz�hlt man die ersten Jahre, wie toll man sich "dennoch" f�hlt. Ich wei� das: Ich, der Websitebetreiber, habe von 2003 bis 2004 etwa 50 Kilo an Gewicht verloren und bis auf kurzen einen "Jojo-Schub" (14 Kilo) im Jahre 2008 das Gewicht durchg�ngig halten k�nnen.
Vor allem Betreuungspflichten veranlassen Frauen, nach der Karenz hauptsächlich in Teilzeit zu arbeiten. Für Männer scheint die Familiengründung kein Anlass zu sein, die Arbeitszeit zu reduzieren. Über 90 Prozent der Männer mit Kind(ern) unter 15 Jahren arbeiten in Vollzeit, während es bei den Frauen mit Kindern nur rund 20 Prozent sind. Für Österreich ergeben sich zudem bundesländerspezifisch einige Unterschiede, wie die folgende Grafik verdeutlicht:
In den 40ern ist Östrogen oft für eine Gewichtszunahme verantwortlich. Ein verminderter Östrogenspiegel führt zu einer geringeren Insulinproduktion. Dies wiederum kann das Risiko von Diabetes und Gewichtszunahme erhöhen. Neben den Hormonen spielen auch Medikamente, Stress und sogar die Lebensmittel, die wir essen, eine Rolle bei der Gewichtszunahme.
Großspurig und angeberisch im Verhalten zu den anderen Bewerbern – buckeln und schleimen, wenn man mit den Entscheidern und potenziellen Vorgesetzten redet. Und das schlimmste dabei: Oft bekommen diese Typen dann den Job. Zu häufig fallen Recruiter auf dieses Verhalten rein, einfach deshalb, weil diese Gestalten sich gut verkaufen können. Meister in der Selbstdarstellung – und Bewerbung kommt nun mal vom Wort Werbung. Understatement ist dabei ein Fremdwort. Im Einzelgespräch mit dem Personaler ist er lammfromm, erst in den Pausen im Gespräch in der Gruppe kommt das Ego zum Vorschein. https://www.youtube.com/watch?v=n0HX4GZqXRA
Es geht auch nicht um Access zu öffentlichen Toiletten, sondern um selektive Vorenthaltung gleicher Bürgerrechte: Wes Status ich (l’état, c’est moi) durch enge Definition nicht offiziell anerkenne, der wird hinsichtlich Zivilstand, Erbrecht, Zugang zu Angehörigen etc. benachteiligt, ganz gleich ob das Ausschlusskriterium ein sprachliches, religiöses oder eben geschlechtliches ist.
...ich finde schon, dass mein Vorredner recht hat. Immerhin wird uns ja auch permanent vorgegaukelt, wie perfekt wir sein müssen - von den Medien! Ich denke also schon, dass es der Allgemeinheit nicht gut tut permanent zu lesen, an was man alles arbeiten muss, um sich überhaupt noch attraktiv fühlen zu dürfen. Wir sind Menschen und daher nicht perfekt. Und das ist gut so. das macht uns doch zu Individuen! Nichtsdestotrotz ist dies hier nun mal ein Sportmaganzin (online) und da will der Leser einfach genau das wissen: Wie optimiere ich meinen Körper? Dann darf man eben nicht online auf Seiten gehen, die natürlich auch über genau das schreiben. ;-)
Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch schlank: die in Zitrusfrüchten enthaltenen Enzyme regen auf natürliche Weise die Fettverbrennung an und können dich auf dem Weg zur Strandfigur unterstützen. Aber auch alle grünen Gemüsesorten, als auch Tomaten, Spargel und Paprika haben positive Auswirkungen auf den Fettstoffwechsel und die Entschlackung.
1. Es gibt in Finnland gleich zwei völlig neuartige Alternativen zum Fleisch. Da ist zum einen "Pulled oat" (etwa: fädriger, gezogener Hafer). Die pflanzliche Eiweiß-Bombe besteht aus nordischem Hafer und Bohnen. Das "Haferfleisch" des Start-ups Gold & Green erinnert in der Tat an "Pulled pork", schmeckt aber eher nach Hähnchen. Es findet sich in vielen Produkten wieder, die aussehen wie Hackfleischprodukte: Hackbällchen, Burger, gefüllte Tacos. Wie die Produkte hergestellt werden, ist ein Firmengeheimnis.
Eine häufig effektive, aber teure Methode ist die Kältetherapie (Fachbegriff: Kryolipolyse), bei der Fettzellen durch Kälte „abgetötet“ werden: Der Arzt legt ein spezielles Unterdruck-Kühlgerät auf den Bauch, welches das darunterliegende Fettgewebe auf etwa vier Grad herunterkühlt. Bei dieser Temperatur sterben bereits viele Fettzellen ab. Damit keine Erfrierungen an der Haut entstehen, wird ein Kälteschutzgel aufgetragen.
Damit sind aber nicht nur die Speckröllchen gemeint. Der Körper baut auch Eiweiß aus Muskeln und Organen ab. "Alle Organe büßen beim Fasten etwas an Größe ein", erklärt sagt Prof. Hans Hauner, Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin, das zur Technischen Universität München gehört. Dies führt zu einer hormonellen Umstellung des Körpers, der in den Mangelbetrieb wechselt. Alle Organe büßen beim Fasten etwas an Größe ein“, erklärt Prof. Hauner. Bei Leuten, die nur eine Woche fasten schrumpfen die Organe allerdings nur wenig. Wer aber lange und extrem fastet, riskiert sogar einen gefährlichen Abbau des Herzmuskels.
Überlassen Sie dem Betroffenen die Entscheidung, ob er selbst über seine Erkrankung sprechen möchte. Ein solch couragiertes Vorgehen wird von Freunden, Bekannten und Kollegen sicherlich mit dem größten Respekt und Hochachtung gewürdigt. Es schafft auch den Rahmen, um nicht direkt für sich selber um Unterstützung zu fragen, sondern diese Erwartungshaltung aus der Perspektive der Familie zu formulieren.
Neben den Essgewohnheiten spielen jedoch auch die sogenannten Genussmittel eine große Rolle. Insbesondere der Konsum von Alkohol, kann alle Anstrengungen zur Gewichtsabnahme zu Nichte machen. Hier liegt häufig die Herausforderung im sozialen Umfeld. Denn Alkohol gehört gerade hierzulande bei zahlreichen Anlässen dazu, und der soziale Druck zum Konsum, kann daher recht groß werden. Zu guter Letzt helfen ausreichend Bewegung und sportliche Betätigungen zusätzlich, um dem Bauchansatz effektiv zu begegnen. Die Kombination aus überlegter Nahrungsaufnahme und Bewegung kann der Schlüssel zum Erfolg dementsprechend sein. Für die Umsetzung all dieser Maßnahmen gehört in der Regel eine nicht unwesentliche Portion an Disziplin und Willenskraft.

Natürlich gibt es ein Patentrezept. Korea, Taiwan, China und früher schon Japan haben es vorgemacht. Man kopiert die Technologie über einen starken Staatsinterventionismus, Kapitalkontrollen und schottet sich ab, so hat Korea mit Zöllen bis 40% auf Autoimporte seine aufstrebende Autoindustrie geschützt und den Anschluss geschafft. Dies muss aber flankiert bleiben durch einen starken Staat, welcher intensiv in Bildung und Wissen investiert. Sodann dürfen unter gar keinen Umständen Fremdwährungskredite aufgenommen werden.


Wer damit beginnt seine Essgewohnheiten auf dem Prüfstand zu stellen, hat schon mal den ersten wichtigen Schritt getan, um den Bauchansatz zu begegnen. Insbesondere die Low-Carb Ernährung hat in den vergangenen Jahren viele Anhänger gefunden und scheint gerade vielen Männer bei der Gewichtsabnahme zu helfen. Auch das Intermittierendes Fasten, wobei zwischen Zeiten der regulären Nahrungsaufnahme und des Fastens gewechselt wird, scheint ebenfalls sehr wirksam zu sein.
Guter Schlaf ist nicht nur für die Psyche und ein frisches Aussehen wichtig. Wer nachts nicht genug zur Ruhe kommt, verlangsamt seinen Stoffwechsel, wodurch aufgenommene Kalorien schwerer verbrannt werden. Versuchen Sie deshalb unbedingt jede Nacht genügend Schlaf abzubekommen. Übrigens: Dieser Trick hilft Ihnen, innerhalb von 60 Sekunden wegzunicken. 

Wie gesagt, es gibt einige Faktoren, die hier eine Rolle spielen (im Laufe der Zeit habe ich bisher 11 Faktoren identifiziert. (In dieser kostenlosen Video-Serie gebe ich einen Überblick über die wichtigsten 6). In unserem Körper spielen immer alle Teile zusammen und man kann kaum etwas isoliert und getrennt betrachten, aber wenn ich eine Sache herausnehmen würde, die ganz essentiell und wesentlich ist, dann sind das unsere Mitochondrien.


Selbst wenn man die Macher dieses Films für nichts anderes loben könnte, eine erstaunliche Leistung haben sie vollbracht: Sie haben Cher davon überzeugt, eine Rolle als Großmutter anzunehmen. Cher. Als Großmutter! Als sie selbst das Wort im Film benutzt, macht sie zwar mit ihren nageldesignten Fingern Anführungszeichen drum herum, aber sie gibt tatsächlich die Großmutter von Sophie (Amanda Seyfried) – und damit die Mutter von Donna (Meryl Streep, die im echten Leben nur drei Jahre jünger ist als Cher). Vielleicht hat man sie damit gelockt, dass sie mit Andy Garcia „Fernando“ singen darf, was sie tut, und wie. Vielleicht auch mit dem nicht besonders freundlich gemeinten Ehrentitel „die böse Hexe des Westens“, den ihre Figur trägt.
Zur 1 Kind Politik in China: Die liess sich nur in den Städten durchsetzen, da wo eben auch schon rasantes Wirtschaftswachstum war, auf dem Land galt die nicht. Es waren Geldbussen angedroht, aber nehmen sie mal einem Landarbeiter eine Geldbusse ab! Ausser Einsperren oder Zwangssterilisieren (soll es gegeben haben) können sie auch in einem autoritären Regime nichts dagegen machen, dass die Armen viele Kinder machen.
Wenn das Bauchfett auch durch Sport und Ernährungsumstellung nicht weggeht, kannst Du es mit Eingriffen im Kosmetiksalon oder sogar beim Chirurgen versuchen. Immer mehr Kosmetiksalons setzen auf Fettreduktion durch Vereisen mit einem speziellen Gerät. Der Fachbegriff dafür lautet Kryolipolyse. Mit diesem Verfahren lassen Fettzellen sich quasi einfrieren.
Die Aufgaben von Fetten sind vielfältig und wichtig: Fett dient als Reserveenergiespeicher, Isolation, Schutzpolster für inneren Organe, Transportmedium für fettlösliche Vitamine, Baustoff für die Zellwände, als Kraftstoff für Ausdauerleistungen sowie zur Herstellung von Hormonen. Wieviel? So viel Sie wollen. Aber: Es ist zwar egal, wie hoch der prozentuale Anteil von Fett an den Gesamtkalorien ist - solange Sie innerhalb ihres Kalorienbedarfs bleiben. Nur dann nehmen Sie nicht zu. Es gilt: die Energieaufnahme muss unter Ihrem Verbrauch bleiben, nur dann nehmen Sie ab. Ob dieses Minus an Kalorien durch weniger Kohlenhydrate oder weniger Fett erreicht wird, ist gleichgültig. Was sich nicht leugnen lässt, Fett hat doppelt so viele Kalorien wie Proteine und Kohlenhydrate.
Alle Kohlenhydrate müssen im Körper schrittweise zu Glukose (Traubenzucker) umgewandelt werden, dieses zirkuliert ständig in einer bestimmten Konzentration im Blut – das ist der Blutzuckerspiegel. Sinkt dieser ab, merken Sie es durch brüllenden Hunger. Bei einer kohlenhydratreichen Ernährung steigt der Blutzuckerspiegel zu hoch, genau wie der Insulinspiegel. Denn auf die Überfrachtung des Blutes mit Glukose, reagiert der Körper mit einer erhöhten Insulinausschüttung. Der ständig überhöhte Blutzucker- und Insulinspiegel gilt heute als wesentliche Ursache für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und Übergewicht. 
Fett essen macht automatisch fett? Weit gefehlt! Fette können sogar beim Abnehmen helfen, vorausgesetzt es handelt sich hierbei um “gute Fette”. Diese sind vor allem in Avocados, Nüssen, Samenkörnern und Schokolade enthalten. Laut einer Studie kann ein höherer Anteil von “guten” Fetten, sogenannten einfach ungesättigten Fettsäuren, auf dem Ernährungsplan der Bildung von Bauchfett vorbeugen. Im Gegensatz dazu können die “bösen Fette” (Transfette), wie zum Beispiel in Margarine, Crackern und Keksen enthalten, die Bildung von den unschönen Fettpölsterchen am Bauch fördern, weshalb du einen großen Bogen um sie machen solltest. (9)
Meine Kinder, also die Enkelkinder meiner Eltern, hatten schon immer ein sehr inniges Verhältnis zu ihren Großeltern und kamen selber regelmäßig mit Ideen auf sie zu. Sie haben meine Eltern z. B. zu Tagesausflügen in den Bremer Rhododendronpark abgeholt oder die Omi für ein Wochenende zum „Durchatmen“ an die Ostsee „entführt“ – als kleine Auszeit von der Pflege ihres demenzkranken Ehemannes.
Damit zählt Ingrid Gruber unter den Frauen schon zu den gut gestellten Rentnern. Trotzdem gilt sie als jemand, der an der Armutsschwelle lebt. Die liegt je nach Berechnung zwischen 950 und 1.050 Euro. Als richtig arm empfindet sie sich zwar nicht, aber viel kann sich Frau Gruber tatsächlich nicht leisten. Nicht in dieser Hochpreismetropole. Das beschämt sie, deshalb will sie nicht mit richtigem Namen in diesem Text stehen. Schließlich hat sie ihr Leben lang gearbeitet, selbst als sie verheiratet war. Vielleicht hätte sie sich nicht scheiden lassen sollen, dann bekäme sie jetzt wenigstens noch Witwenrente. Aber es ist müßig, darüber nachzudenken, findet sie.
All das sind Entgleisungen, die erst dann auffallen, wenn sie sich häufen und gar nicht mit dem Charakter des Betroffenen zu vereinbaren sind. Erst wenn die sprachlichen Fähigkeiten beeinträchtigt sind und wenn auch die Gedächtnis- und Orientierungsfähigkeiten abnehmen, liegt der Verdacht einer Demenz nahe. Die Verhaltensauffälligkeiten haben ihre Ursache darin, dass die Neurodegeneration zunächst in jenen Hirnregionen wütet, die das soziale Verhalten steuern.

Das Problem ist ja schlussendlich nicht die Hautfarbe. Gefährden können unsere Kultur aber extreme Gesinnungen und intolerante Religionen. Dies zeigt sich heute bereits an verschiedenen Orten. Auch in Mitteleuropa funkt es bereits an neuralgischen Punkten. Die Willkommenskultur gepaart mit lascher Rechtssprechung wird unseren Kundern ganz grosse Probleme bringen.
Haben Sie bisher auch immer Ausreden gesucht, um nicht anfangen zu müssen mit mehr Sport, einer besseren Ernährung und mehr Eigenverantwortung für den eigenen Körper? Dann machen Sie doch mit bei Fit40up! Fangen wir jetzt gemeinsam an, etwas zu verändern. Uns zu verändern. Bis wir uns wieder gefallen. Und eines kann ich Ihnen dabei versprechen: Sie werden erst einmal keine Hochglanzfotos in schicker bauchfreier Sportkleidung von mir sehen, denn ich habe Problemzonen. Und ich habe Speckröllchen. Genau wie andere Frauen ab Größe 42 auch. Die loszuwerden wird nicht zackzack gehen. Aber das soll es ja auch nicht, denn ich möchte Fitness und gesunde Ernährung zu einem festen Bestandteil meines Lebens machen. Und wenn ich das schaffe, dann schaffen Sie das auch! Fangen Wir an!
Fieber hat zahlreiche Ursachen. Als typisches Symptom einer Infektion signalisiert es oft, dass das Immunsystem sich gerade verstärkt mit einem Krankheitserreger oder Entzündungsfaktor beschäftigt. Dabei bildet der Körper eine Menge Abwehrstoffe. Einige davon, sogenannte Pyrogene, erzeugen Fieber. Wichtige Abwehrreaktionen verlaufen bei höheren Temperaturen beschleunigt ab. Insofern ist Fieber im Bedarfsfall eine sinnvolle Reaktion des Körpers.

Es gibt ja die Briefmarken, aus einem Block. Das heißt, dort sind ca. 10 Briefmarken aneinander. Man muss diese abtrennen, abreißen. Wenn Du so einen Streifen abends um das schlaffe Glied klebst, so wie früher die Briefe beklebt wurden. Das Ende muss jedoch überlappt werden. Wenn Du nun nachts eine Erektion hattest, muss am Morgen dieses Band der Briefmarken zerrissen sein. Da sich ja das Glied ausdehnt und den Streifen zerstört.
Wie gesagt, es gibt einige Faktoren, die hier eine Rolle spielen (im Laufe der Zeit habe ich bisher 11 Faktoren identifiziert. (In dieser kostenlosen Video-Serie gebe ich einen Überblick über die wichtigsten 6). In unserem Körper spielen immer alle Teile zusammen und man kann kaum etwas isoliert und getrennt betrachten, aber wenn ich eine Sache herausnehmen würde, die ganz essentiell und wesentlich ist, dann sind das unsere Mitochondrien.
"Seit Insekten als Lebensmittel in Finnland 2017 zugelassen wurden, wächst die Branche. Es gibt inzwischen schon 40 Farmen, in denen extra Insekten gezüchtet werden. Sogar Schweinezüchter machen mit", sagt Topi. Und wie kam er auf die Idee, Insektenkoch zu werden? "Als Kind bin ich kulinarisch sehr einseitig aufgewachsen. Meine Mutter war Vegetarierin und hatte eine Getreide- und Milch-Allergie. So habe ich irgendwann damit begonnen an Alternativen zu forschen, bin so auf die Insektenküche gekommen und habe angefangen, überall auf der Welt Rezepte dazu zu sammeln."
Die meisten Fertigprodukte und Fast Food enthalten große Mengen an Weißmehl, Zucker, chemisch hergestellte Zusatzstoffe, Konservierungsmittel und schlechte Fette. All das ruiniert den Stoffwechsel und macht fett. In der Bioabteilung mag es Ausnahmen geben. Wenn Du auf Nummer sicher gehen und wirklich am Bauch abnehmen willst, dann bereite Dir Deine Speisen selbst zu.

2000 bis 2200 Kalorien pro Tag ist ein grober Richtwert für die tägliche Nahrungszufuhr. Der individuelle Bedarf ist abhängig von vielen Faktoren, wie Größe, Gewicht und Bewegungspensum. „Mäßig und regelmäßig sind zwei wichtige Stichworte. Essen Sie gemäßigte Portionen, angepasst an ihren neuen, leicht reduzierten Bedarf, und das so regelmäßig, dass Sie nicht vom Heißhunger überfallen werden“, rät Brink. Der Genuss sollte im Vordergrund stehen, kurzfristige Abmagerungskuren sind absolut kontraproduktiv.


das kann ich mir gar nicht so recht vorstellen, so wie Du Dein Erlebnis beschreibst. Neugierig hast Du mich aber dennoch gemacht, ob ich von der Prostata bei euch Jungs und von einem Höhepunkt, der von der Prostata ausgehen soll, zwar schon gelesen habe, aber dennoch nur bei euch den normalen Höhepunkt kenne. Wenn Du möchtest, kannst Du mir gerne mehr darüber und Deinen Erfahrungen erzählen.
Zwei entscheidende Neubesetzungen weist die Produktion auf: Lily James gibt lebhaft und wohlklingend die junge Donna; Ol Parker schrieb am Drehbuch mit und führte Regie. Man kann es also auch ihm vorwerfen, dass Lily James nicht wie ein Hippiemädchen im Jahr 1979 wirkt, sondern wie ein sexy Millennial mit einer Vorliebe für Bikinis aus Jeansstoff. Lily James selbst versucht das offenbar durch breites Lächeln auszugleichen, was Ol Parker dann wiederum gern in Zeitlupe setzt – sicher nicht die stärksten Momente des Films. Aber bei weitem nicht so gruselig wie die erste Gesangsszene.
Einfacher als abzunehmen ist es, gar nicht erst zuzunehmen. Da der Energieverbrauch ab 40 Jahren sinkt, sollten feste Essgewohnheiten überwunden und die Ernährung kalorienärmer umgestellt werden. Auf den Ernährungsplan ab 40 gehören ballaststoffreiche, kalorienarme Lebensmittel, die lange satt machen. Greifen Sie daher zu natürlichen statt verarbeiteten, zuckerhaltigen Lebensmitteln. Meiden Sie zudem Weißmehlprodukte und entscheiden Sie sich für die Vollkornvarianten Die beinhalten die gesunden, komplexeren Kohlenhydrate, die u. a. auch in Süßkartoffeln, braunem Reis und Quinoa steckt.
Kaum zu glauben, aber es ist wahr: Vitamin D, das beispielsweise die Bräune im Sommer hervorbringt, steht in direktem Zusammenhang mit der Entstehung von Bauchfett. Das besagt eine Studie, die niederländische Forscher in diesem Jahr durchführten. Die Untersuchung soll in der Zukunft noch erweitert und das Phänomen anhand einer größeren Probandenzahl untersucht werden. Es ließ sich jedoch jetzt schon feststellen, dass die Testpersonen mit höherem Vitamin D weniger Bauchfett aufweisen, als solche mit einem niederigeren Wert. Außerdem bringt das Vitamin D die Zellerneuerung voran und stärkt das Immunsystem. Genau dadurch fühlen wir uns fitter und demnach weniger schlapp, was bei dem Erreichen des Ziels "Traumbody" wichtige Faktoren sind, um den inneren Schweinehund zu überwinden. 😉
Die Aufgaben von Fetten sind vielfältig und wichtig: Fett dient als Reserveenergiespeicher, Isolation, Schutzpolster für inneren Organe, Transportmedium für fettlösliche Vitamine, Baustoff für die Zellwände, als Kraftstoff für Ausdauerleistungen sowie zur Herstellung von Hormonen. Wieviel? So viel Sie wollen. Aber: Es ist zwar egal, wie hoch der prozentuale Anteil von Fett an den Gesamtkalorien ist - solange Sie innerhalb ihres Kalorienbedarfs bleiben. Nur dann nehmen Sie nicht zu. Es gilt: die Energieaufnahme muss unter Ihrem Verbrauch bleiben, nur dann nehmen Sie ab. Ob dieses Minus an Kalorien durch weniger Kohlenhydrate oder weniger Fett erreicht wird, ist gleichgültig. Was sich nicht leugnen lässt, Fett hat doppelt so viele Kalorien wie Proteine und Kohlenhydrate.

In den letzten Jahrzehnten wurde das Thema Ernährung immer präsenter – jedoch primär aus körperlicher und weniger aus kognitiv-geistiger Perspektive. Zur Verbesserung der Herz-Kreislauf-Funktionen oder einer allgemein verbesserten körperlichen Fitness hat ein Teil der Bevölkerung mehr oder weniger konsequent seine Ernährung umgestellt. Genauso wichtig ist eine gesunde Ernährung auch für einen gesunden Geist.


„Es gibt drei basische Mahlzeiten am Tag, bei denen man so viel essen darf, wie man möchte", sagt Ute Merk, ärztlich geprüfte Fastenleiterin aus Lenggries (Kreis Bad Tölz/Wolfratshausen). "Dabei werden vor allem Obst, Gemüse, Nüsse und Kräuter verarbeitet." Viel Flüssigkeit helfe zudem, die abgelagerten Schlacken im Körper auszuspülen. Das Abnehmen stehe bei dieser Art des Fastens nicht im Mittelpunkt, so Merk: "Vielmehr geht es darum, zu entgiften und einer Übersäuerung entgegenzuwirken."

Nicht umsonst wird immer wieder gepredigt, wie wichtig Schlaf für unsere Gesundheit ist. Versuchen Sie also ausreichend zu schlafen. Empfohlen werden zwischen sieben und neun Stunden. Außerdem ist es ratsam jeden Abend zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen und morgens zur selben Zeit aufzustehen. Manchmal kann auch Power Napping helfen, denn wer müde ist, greift gern zu zucker- und fettreichen Produkten.


Jahrelange Teilzeitbeschäftigung hat dramatische Auswirkungen auf das Lebenseinkommen von Frauen. Das zeigt eine neue WIFO-Studie im Auftrag des AMS anhand von mehreren hypothetischen Einkommensverläufen. Die Unterschiede je nach Höhe der (Teilzeit-)Arbeitszeit sind zum Teil beträchtlich. Wichtigster Faktor bei der Höhe des Lebenseinkommens bleibt aber die Berufswahl von Frauen. Fällt ein schlecht bezahlter Beruf und geringe Arbeitszeit zusammen, potenziert sich das in geringen Lebenseinkommen und Pensionen.

Das geht vielen Frauen so. Mit dem Einschieben und hin u.her mit dem Penis kommt selten eine Frau zum Orgasmus. Mit der Zunge und dem Fingern an der Vagina ist das besser ,aber mehrere Stellungswechsel Doggi oder Reiten bringt der Frau mehr Reize zum Orgasmus zu kommen. Beim Fingern muß man ganz Zart rangehen. Viele Männer gehen dabei sehr Rauh ran mit dem Finger.


Es wird aber Zeit, dass die dunklerfarbigen Menschen integriert werden: Das offizielle Arbeitsverbot der Eritreer ist dazu kontroproduktiv. (Gerade dieser Fakt darf von einem Herrn Somm auch mitzitiert werden, wenn er sich über das häufigere Antreffen dieser Menschen wundert. Herr Somm ist gebildet genug, dass er dies wissen muss und dieses Wissen gehört weitergegeben, wie der Beipackzettel zu den Pillen. Wenn er es unterschlägt, ist er unlauter.
Ein toller Beitrag! Sehr informativ, verständlich und so ausführlich. Ich habe nicht wirklich ein Fettpolster auf dem Bauch aber flacher könnte er schon sein, da ich regelmäßig Sport mache und mich relativ gesund ernähre. Ich bin erst 15 Jahre alt. Deshalb ist es ziemlich schwierig für mich, genau zu kontrollieren, was, wann und wieviel ich esse, denn wir essen alle zusammen zu Hause. Trotzdem werden ich ab jetzt auf Einiges mehr noch achten!
Kannst Du durch Bauchmuskeltraining am Bauch abnehmen? Um diesen Zusammenhang zu untersuchen, rekrutierten Vispute et al. 2001 ein Dutzend gesunder Männer und Frauen. Die Probanden führten ein sechswöchiges, aus sieben Übungen bestehendes Bauchmuskeltraining durch, während die Kontrollgruppe kein Training absolvierte. Beide Gruppen ernährten sich isokalorisch, deckten also ihren Kalorienbedarf.3
Ein kleines bisschen mehr essen – von der Nahrungsmittelindustrie werden wir sogar zu einem "großen bisschen mehr" verführt: "Die Portionsgrößen sind in den vergangenen zehn bis 15 Jahren deutlich gestiegen, im Fastfood-Bereich zum Beispiel auf das Doppelte", sagt Zeyfang. Oder denken Sie an Eiscreme: Noch vor 15 Jahren war an einem Eis am Stiel nicht viel dran. Heute schlecken wir uns mit Genuss durch einen dicken Schokoladenüberzug zur extra-sahnigen Eiscreme.

Es ist nicht damit getan, die in Not geratenen Menschen bei uns aufzunehmen und ihnen ein so angenehmes Leben wie nur möglich zu gewährleisten hier, damit ziehen wir uns nur selber aus der Verantwortung und alles worauf wir uns damit berufen können, ist unsere Menschlichkeit und Nächstenliebe, nicht aber eines nachhaltigen, sinnvollen und wahrhaft humanitären Handelns.
Kurz nach dem Einzug sei er eines Nachts aufgewacht und habe in seinem Zimmer im Schein einer Straßenlaterne einen jungen Mann mit schwarzem, lockigem Haar bemerkt. Er habe sich furchtbar erschreckt und dem vermeintlichen Nachbarn gesagt, dass er sich wohl im Zimmer geirrt habe. Doch dieser habe überhaupt nicht reagiert, sondern ihn nur tieftraurig angeschaut. Nach dem Einschalten des Lichtes sei die Gestalt nicht mehr wahrnehmbar gewesen.

Was ist hier die Lösung? Würde es helfen, einfach mal die Kohlenhydrate strikt wegzulassen? Ja und nein – theoretisch ja, und, wenn man es richtig macht, kann es auch helfen. Aber bei vielen Frauen “steckt” der “Zuckermodus” so fest, dass dann einfach Folgendes passiert: sie verwandeln Eiweiß (aus der Nahrung oder aus Muskeln!) in Zucker (das nennt man “Glukoneogenese”) und verbrennen dann ihre Muskeln als Zucker – aber Fett wird damit dann auch nicht verbrannt (aber die Muskelmasse wird weniger, was den Grundumsatz senkt – was das Abnehmen noch schwieriger macht. Ein Teufelskreis). Nebenbei steigen auch noch die Stresshormone dramatisch an, was das Abnehmen für viele weiter komplizierter macht. Das kann man übrigens ganz einfach selber messen: einfach mal am Abend keine Kohlenhydrate aber viel Eiweiß essen und den Blutzucker nach dem Essen messen – wer im “Zuckermodus steckt” hat danach einen gleich hohen Blutzucker wie nach einer normalen Mahlzeit mit Kohlenhydraten. Nebenbei steigen auch noch die Stresshormone am Abend an, was den Blutzucker- und Insulinspiegel während der Nacht beeinflusst. Am nächsten Morgen kann man dann bei vielen einen erhöhten Nüchternblutzucker messen. Das ist der Grund, warum “Dinner Cancelling” oder “Keine Kohlenhydrate am Abend” für viele so überhaupt nicht funktioniert.
In der «Weltwoche» kann man nach solchen Vorstellungen suchen, bis man schwarz wird. Der Verfasser des Hauptartikels – «Die Schwarzen kommen» – heisst Christoph Mörgeli, und wenn der über Flüchtlinge schreibt, dann nur in Anführungszeichen. Es gibt, das will Mörgeli und mit ihm die SVP mit den Flüchtlings-Gänsefüsschen dem Volk weismachen, fast keine echten Verfolgten. Bei Mörgeli ist das Standard: In einem «Weltwoche»-Artikel vom 25. August 2016 bezeichnete er die «in Como gestrandeten Afrikaner mit ihren schicken Turnschuhen und neusten Handys» schlicht als «Scheinflüchtlinge». Heuer formuliert er es so: Dass es sich eigentlich um «Wirtschaftsmigranten» handle, beweise die «Wahrnehmung in der Wirklichkeit».

Warum ist dann ein islamisches Land wie Bangladesch in der Textil-Produktion so erfolgreich und Pakistan, Ägypten und der Iran mit ihrem Islam nicht? Ägypten war 1945 die Macht der Textilien vor Italien, Spanien und Indien. Schweizer Fabrikanten hatten ihre Fabriken in Alexandria. Meine Antwort ist: Islam und Sowjet-Kommunismus ist der absolut 100 % Marsch in den Ruin. Nasser hat das Land total abgewirtschaftet.

Aufgrund der sinkenden Östrogenproduktion werden die Schleimhäute der Haut schlechter durchblutet. Das betrifft auch die Scheide, die trocken wird und mitunter mit brennendem Juckreiz auf die Hormonumstellung reagiert. Der Geschlechtsverkehr wird mitunter als schmerzhaft empfunden, auch die Anfälligkeit für Infektionen (Pilze, Bakterien) in der Scheide ist erhöht. Auch Augen und Mund können unter dem Östrogenmangel leiden, sodass sich auch hier die Trockenheit als sehr unangenehm manifestiert.
Es gibt ja die Briefmarken, aus einem Block. Das heißt, dort sind ca. 10 Briefmarken aneinander. Man muss diese abtrennen, abreißen. Wenn Du so einen Streifen abends um das schlaffe Glied klebst, so wie früher die Briefe beklebt wurden. Das Ende muss jedoch überlappt werden. Wenn Du nun nachts eine Erektion hattest, muss am Morgen dieses Band der Briefmarken zerrissen sein. Da sich ja das Glied ausdehnt und den Streifen zerstört.
Die Natur hat es (leider) so eingerichtet, dass der menschliche Körper sich zwar hervorragend auf Hungerperioden einstellen kann, indem er seinen Energieverbrauch reduziert und sich so vor dem Verhungern schützt. "Der umgekehrte Prozess, also auf einen höheren Energieverbrauch zurück zu regulieren, geschieht hingegen wesentlich langsamer", sagt Kassner. Unser Körper spürt den mit den Jahren sinkenden Grundumsatz nicht und kann deswegen nicht mit weniger Hunger auf den kleineren Energieverbrauch reagieren.
Wiederum eine Woche später war dann das Inland-Team der meistgelesenen Zeitung des Landes an der Reihe, sich – einmal mehr – mit den dunkelhäutigen Menschen aus Eritrea zu beschäftigen. Désirée Pomper, Inland-Chefin und Mitglied der Redaktionsleitung, griff dafür gleich selbst in die Tasten. Ihre zweiteilige Mini-Serie versprach unter anderem Aufklärung zu folgendem Thema: «Mehr Flüchtlingsbabys – die Gründe und Folgen».
So das vollmundige Versprechen dieser Diät, die eigentlich eine Art Teilfasten ist. Da passt es doch ganz hervorragend, dass heute die Fastenzeit beginnt! Gleich mal 40 Tage bewusster leben! Und so gehts: An den beiden Diättagen darf man jeweils eine auf 500 Kalorien reduzierte, eiweißreiche Mahlzeit zu sich nehmen, an den restlichen Tagen der Woche ernährt man sich „normal“. Ich verwende das Abnehmprogramm und das Rezeptbuch von Dr. Dr. Michael Desphehel (Amazon Partnerlinks):
Sie treiben Sport, greifen nicht zu oft zu Süßkram, aber der Bauch wächst und wächst: Was vor allem Männer mit den Jahren ereilt, hat viel mit dem Alter zu tun. Mit den Jahren verändert sich die Fettverteilung des Körpers und der Stoffwechsel wird träger - der Bauchansatz wächst. Diskutiert werden daneben auch genetische Veranlagung, zu viel Kochsalz im Essen oder zu viel Alkohol als Verursacher von Bauchfett. Jetzt tritt ein neuer Verdächtiger auf den Plan: der Stress!

Wollen Sie Ihren Bauchumfang reduzieren, stellen Sie aber auch Ihre Ernährung um. Es gibt zahlreiche Bauch-weg-Diäten, die Ihnen dabei helfen können. Essen Sie öfter, dafür aber kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt. Nehmen Sie außerdem weniger Kalorien auf, indem Sie genau kontrollieren, was Sie essen, und trinken Sie viel Wasser. Manchmal kommt ein Hungergefühl auf, wenn Sie einfach zu wenig Wasser im Körper haben. Verzichten Sie auf blähende Speisen oder kombinieren sie mit etwas Koriander, Kümmel oder Anis, um Gase im Körper zu vermeiden.
Zusammen mit meinem Team spezialisieren wir uns genau auf das Thema “Frauen 40+”. Denn das ist die Gruppe, bei der das Abnehmen eben nicht mehr so einfach funktioniert, wo die simplen Programme, die bei 23-jährigen noch toll funktionieren, eben plötzlich keinen Erfolg mehr zeigen. Und die, seien wir mal ehrlich, von den meisten Abnehmprogrammen links liegen gelassen wird. Man schiebt es dann einfach auf die Frauen selbst, wenn sich nichts bewegt – “die macht das eben falsch”, “die isst einfach noch zu viel”,… Ausreden gibt es genug, warum das sicher nicht am Programm, sondern an der Teilnehmerin selbst liegen muss. Dabei spielen hier viele Faktoren eine Rolle, die eben ab 40 besonders relevant werden:  die Hormone werden komplexer, die Leber überlasteter, mehr Schadstoffe sind bereits im Fett gespeichert und – die Mitochondrien, die Kraftwerke unserer Zellen, sind nicht mehr so “fit” wie früher. https://www.youtube.com/watch?v=7YFehC_Q27Q
×