Genau hier liegt das Problem: unsere Zellen (also die Mitochondrien) können sowohl Zucker als auch Fett verbrennen und daraus Energie gewinnen. Und bei einem gesunden Menschen schalten sie auch ganz locker und einfach zwischen “Fettmodus” und “Zuckermodus” hin und her. Kinder machen das automatisch und sehr einfach. Es scheint aber so, als würden bei vielen Menschen, je älter sie werden, die Zellen eher im “Zuckermodus” “stecken bleiben” – sie schalten nie zurück in den Fettverbrennungsmodus. Man vermutet, dass das einfach mit jahrelangem “Zuckermissbrauch” zusammenhängt – wenn wir also den Körper ständig und dauernd mit (zu viel) Zucker und Kohlenhydraten versorgen, muss er nie auf Fett zurückgreifen und “verlernt” irgendwann das Umschalten.
Du liebst scharfes Essen? Perfekt! Scharfes Essen feuert die Fettverbrennung an. Besonders scharfe Gewürze wie Chili, Paprika oder Pfeffer sind optimal, um am Bauch abzunehmen. Zusätzlich helfen Sie bei der Erzeugung von wichtigen Verdauungsenzymen, welche die Magen- und Darmtätigkeit anregen. Eine ähnliche Wirkung erzielst Du mit Ingwer, denn dieser beschleunigt die Produktion von Gallensäften und somit die Fettverbrennung. Abschließend solltest Du Dich mit den guten und schlechten Fetten beschäftigen. Gute Fette aus Nüssen, Samenkörnern, Schokolade oder Avocados können Bauchfett vorbeugen. Vermeide hingegen böse Fette (Transfette), wie in Keksen, Crackern oder Margarine. Sie fördern nur die Bildung von Fettpölsterchen.
Sehr bequem sind auch fertige Frühstücksboxen, die Ihnen nach Hause geliefert werden. Besonders empfehlen können wir hier das gesunde und leckere Frühstücks-Paket von foodspring. Die abwechslungsreiche Kombination aus Proteinmüsli, Porridge, Samen und Proteinbrot liefert hochwertige Proteine, komplexe Kohlenhydrate und viele wertvolle Ballaststoffe.
Nein, das ist kein aktuelles Urlaubsfoto von mir. Es ist mindestens 15 Jahre alt, was die Bildqualität sicherlich schon vermuten lässt.  Jetzt, kurz vor Jahresende, habe ich in alten Fotos gewühlt und mein Leben Revue passieren lassen. "Was habe ich erreicht, was kann ich noch erreichen? Bin ich zufrieden, kann ich noch glücklicher werden?" usw. Vielleicht kennt Ihr das auch. Es ist eine Art, mit dem alten Jahr abzuschließen und ein Neues willkommen zu heißen.
In ihrem Blog "Mahtava" teilt sie ihre Leidenschaft mit Fans von reinen und natürlichen Zutaten. Wer hätte gedacht, dass man sogar aus jungen Tannentrieben etwas zaubern kann? Mit den frisch ausgetriebenen Spitzen von Fichten und Tannen startet Fuchs im Frühjahr in die Saison. "Man erkennt die Triebe an der hellgrünen Farbe. Sie lassen sich ganz einfach mit den Fingern abknipsen", erklärt die Food-Bloggerin. Für Gelee kocht sie die Spitzen in Wasser aus. Wenn die ätherischen Öle raus sind, wird der reine Sud mit Gelierzucker verrührt - fertig!

Warum Stefan Frey das überhaupt erklären muss? Der einzige Schweizer Politiker, der in den «20 Minuten»-Baby-Storys zitiert wird, heisst Thomas Aeschi, SVP – der Aeschi, der Flüchtlingslager in Afrika fordert, für die der Bund bezahlen soll. Aeschi darf Sätze von sich geben wie: «Einige Eritreer erhoffen sich, mit einem Kind ihre Chancen zu erhöhen, als Schutzbedürftige zu gelten und nicht zurückgeschickt zu werden.» Und: «Diese Kinder wachsen mit der Vorstellung auf, dass man einfach vom Staat leben kann». Fazit, von «20 Minuten» zum Zwischentitel gefettet: «Umgehend ausschaffen».
Beim Bauchfett verlieren ist es wichtig, dass man bei der Ernährung darauf achtet, dass genügend Proteine aufgenommen werden. Diese unterstützen den Fettabbau im Körper und sorgen dafür, dass ein natürliches Muskelwachstum geschehen kann. Durch ausgebildete Muskeln wirkt die Haut straff und eine aufrechte Körperhaltung wird unterstützt, was den Bauch schlanker erscheinen lässt.
Neben ungeliebten Winkearmen, den allseits bekannten Reiterhosen oder zu viel Hüftgold, ist vor allem der Bauch eine weit verbreitete Problemzone unter uns Ladies. Natürlich gibt es Kleider und Oberteile, die uns die ungeliebten Fettpölsterchen wegschummeln lassen. Wer allerdings nicht nur mit bestimmten Looks eine top Figur machen möchte, sondern gezielt den Bauch in Shape bringen will, sollte bestimmte Dinge beachten, denn aufgrund von Östrogenen ist es bei uns Frauen vor allem dieser oder der Po, an dem das Fett gespeichert wird. Wir verraten euch, wie ihr dem abhelfen könnt... 😍
Wir haben eine vom Kunden per Mail bestellte Dienstleistung im Internet erbracht und anschließend eine Rechnung per Mail geschickt. Nach dem der Kunde in Verzug (30 Tage, mit Hinweis) geraten ist, haben wir per Mail eine Zahlungserinnerung geschickt. Diese wurde kommentarlos ignoriert. Also folgte auf normalem Postweg die "1. Mahnung". Als nächstes folgte die "letzte Mahnung" per Einschreiben. Natürlich - keine Reaktion! Das ganze Prozedere immer mit Fristsetzung etc.
Kombiniert mit Kommunikationstalent und scheinbar hervorragenden Bewerbungsunterlagen beeindruckt diese Art von Bewerbern viele potenzielle Chefs – und verleitet diese, den Typ Aufschneider einzustellen. Auch wenn Donald Trumps Erfolg in der freien Wirtschaft umstritten ist – sein Typ ist sehr verbreitet: Viele altmodische CEOs leiten ihre Unternehmen sehr herrisch. Sie sind die Besitzer der einzig gültigen Wahrheit. Was sie sagen, ist Gesetz. Diese Chefs dulden zwar keine Alphatiere neben sich selbst, aber fühlen sich doch von ähnlichen Führungstypen angesprochen. Hier gilt wohl doch „Gleich und Gleich …“
Sie zeigt mir meinen Hippocampus, meine Schaltzentrale und mein Kontrollzentrum. Die Alzheimer-Demenz soll sich von hier aus beginnend oft ausbreiten. Auch der obere Teil des Präfrontalen-Kortex (Anm. d. R.: ein Teil der Großhirnrinde) sähe klasse aus, sagt meine nette Ärztin. Hier würde ich meine kognitiven Dinge regeln, also bewusste Erinnerung und logisches Denken steuern. Wir werfen noch einen Blick in das untere limbische System, wo meine Emotionen, Gefühle, Werte und Motivation zu Hause sind.
Um Ihre Bauchmuskulatur vom Fett freizulegen, müssen Sie mehr Kalorien verbrauchen als Sie aufnehmen. Das geht am besten durch ein effektives Ganzkörper-Workout, bei dem Sie ordentlich Muskeln aufbauen. Gerade große Muskelgruppen wie Beine, Gesäß oder Rücken sollten bei Ihrem Bauch-weg-Training im Vordergrund stehen. Denn große Muskeln benötigen mehr Energie als kleine. Wichtig: Geben Sie beim Workout immer Vollgas – mit Übungen. Sie sollten Ihr Training im ersten Monat mit geringen Gewichten und etwa 15 Wiederholungen beginnen. Dabei sollten Sie sich hauptsächlich auf die korrekte Bewegungsausführung konzentrieren. Es ist ratsam, nach einem Krafttraining eine Ruhezeit von 48 Stunden einhalten und erst dann wieder trainieren. Für ein erfolgreiches Training ist der optimale Wechsel zwischen Belastung und Erholung ausschlaggebend. Denn in der Erholungsphase erweitert die Muskulatur ihre Energiespeicher. Um Erfolge zu erzielen, sollten Sie 2- bis 3-Mal in der Woche konstant über einen längeren Zeitraum trainieren. Steigern Sie sich kontinuierlich. Erhöhen Sie Ihre Leistungen alle 2 Wochen. Aber nicht gleich durch mehr Gewicht, sondern trainieren Sie zunächst einmal mehr pro Woche. Führen Sie dann bei Ihren Übungen eine Serie mehr aus, erhöhen Sie die Wiederholungszahl und führen Sie die Übungen langsamer aus.

Sie verlieren Wasser, statt Fett: Und auch wenn zunächst die Pfunde purzeln, ist es leider nicht der Rettungsring der verschwindet. Denn Ihr Körper greift in der Hungersnot zuerst auf seine Kohlenhydratdepots zurück, und diese sind mit viel Wasser im Körper gespeichert. Statt Fett zu verringern, verlieren Sie zunächst nur Wasser. Und damit noch nicht genug - Sie verbrauchen während einer Diät viel körpereigenes Eiweiß, das heißt Muskelmasse wird abgebaut. So können Sie tatsächlich Gewicht verlieren und dabei trotzdem noch Fett ansetzen.
Doch das Erschreckende ist, so belegt die Studie auch: Selbst mit 40, 45 oder mehr Beitragsjahren schaffen es die vielen Rentnerinnen nicht, mit ihren Renten die Armutsschwelle zu überspringen. Der Median ihrer Altersbezüge liegt selbst dann noch unter jenen rund 1.000 Euro, die als Schwelle gelten. Männer schaffen das in der Regel bereits bei 35 Einzahlungsjahren. Ab 40 Arbeitsjahren kommen sie mit ihren Renten sicher über die Grenze. Deshalb bezieht fast die Hälfte aller Frauen Niedrigrenten. Bei Männern sind es nur sechs Prozent.
Neben regelmäßiger Bewegung zum Kalorien abtrainieren ist es wichtig, dass Du nicht mehr Kalorien zu Dir nimmst, als Du über den Tag verteilt verbrauchst. Wenn Du abnehmen willst, ist eine Radikaldiät allerdings nicht zu empfehlen, weil dann oft der Jo-Jo-Effekt eintritt. Nach dem Hungern ist der Körper so programmiert, dass er mehr Energie speichert für die nächste „Hungersnot“. Effektiver ist eine langfristige Ernährungsumstellung.
Die Natur hat es (leider) so eingerichtet, dass der menschliche Körper sich zwar hervorragend auf Hungerperioden einstellen kann, indem er seinen Energieverbrauch reduziert und sich so vor dem Verhungern schützt. "Der umgekehrte Prozess, also auf einen höheren Energieverbrauch zurück zu regulieren, geschieht hingegen wesentlich langsamer", sagt Kassner. Unser Körper spürt den mit den Jahren sinkenden Grundumsatz nicht und kann deswegen nicht mit weniger Hunger auf den kleineren Energieverbrauch reagieren.
Das ist gar nicht so einfach. Nicht nur im Bewerbungsgespräch, sondern auch schon in den schriftlichen Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben und Lebenslauf. Für Vorstellungs- und Bewerbungsgespräch gibt es Bewerbungscoaches und Trainer, die Dir als Bewerber ganz genau beibringen, wie du Dich verhalten und auf welche Fragen Du Dich gefasst machen solltest. Doch wenn es darum geht, sich in den Unterlagen gut zu verkaufen, gibt es leider nur wenig konkrete Hilfe. Eine gute Möglichkeit bieten Ratgeber mit Tipps & Tricks oder die Hilfe durch einen professionellen Bewerbungsservice.
Demenz ist eine der häufigsten Krankheiten im Alter: Der Verlust der geistigen Leistungsfähigkeit und das quälende Verlöschen der Persönlichkeit betrifft weltweit rund 45 Millionen Menschen – und jedes Jahr kommen weltweit über 300.000 Betroffene dazu. Allein in Deutschland sind 1,6 Millionen Menschen an Demenz erkrankt. Noch immer gibt es kein Heilmittel und nicht alle Ursachen sind bekannt. Dennoch weiß man bereits, wie sich z. B. das Erkrankungsrisiko senken lässt. Und es gibt immer wieder neue Therapien und Betreuungsmöglichkeiten für Menschen mit Demenz. pflege.de klärt im großen Demenz-Ratgeber über die Krankheit auf, stellt die unterschiedlichen Demenzarten vor und gibt Angehörigen Tipps zum Umgang mit Demenz.

Hat die Naturwissenschaft etwas zu solchen Vorstellungen zu sagen? Inzwischen gibt es eine Reihe von namhaften Physikern, die solche Effekte für real halten. Dabei kommen sie zu dem revolutionären Schluss, dass es eine physikalisch beschreibbare Seele gibt. Das Fundament für die atemberaubende These liefert das quantenphysikalische Phänomen der Verschränkung.

Liebe Martha, wenn dich das Thema interessiert, ist vielleicht unser neuer Kurs Stoffwechsel S.O.S. etwas für dich. Er dauert 10 Tage und wir fasten jeden 2. Tag. Da bekommst du natürlich auch die Rezepte und Speisepläne – aber auch 3 live Vorträge von mir (übers Internet), in denen du alle deine Fragen stellen kannst und in denen ich genau erkläre, warum wir was machen und warum der Kurs so zusammen gestellt ist. Mehr Info dazu findest du hier: http://start.faustformel.com/stoffwechsel-sos/ Aber wenn du es alleine probieren möchtest: Wir essen am Fasttag 500 KCal, wobei ich darauf achte, dass es möglichst viel (das ist bei der KCal-Anzahl trotzdem wenig…) Fett und Eiweiß ist. Aber auch Ballaststoffe. An den anderen Tagen essen wir ganz „normal“, aber da habe ich den Speiseplan so zusammen gestellt, dass ich möglichst viele Mikronährstoffe unterbringe – aber grundsätzlich isst man am „Esstag“, was man mag. Wir machen für den Anfang 10 Tage, als 5 Tage fasten und 5 Tage essen – danach wechselt man auf das, was einem gut tut. Also zB alle paar Monate wieder so einen Block oder einen Fasttag pro Woche oder so. 16:8 empfehle ich auf Dauer nur bei Menschen, die eine SEHR gute Ernährung haben, weil sonst Mikronährstoffe zu kurz kommen.

Das Bauchfett verbrennen ist eine schwierige Aufgabe, geht aber bei Männern und Frauen nicht gleichmäßig voran. Durch den körperlichen Aufbau, die Hormone und viele andere Aspekte unterscheidet sich die Verbrennung des Bauchfetts minimal. Außerdem unterscheidet die Medizin in Hinsicht auf Fettleibigkeit. Das bedeutet, bei Frauen wird ein anderer Bauchumfang als zu viel Bauchfett empfunden, als bei Herren. Um die wichtigsten Punkte beim Bauchfett loswerden zu kennen, haben wir die Unterschiede zwischen Männer und Frauen gegenübergestellt.
Für die Fahrt in den nächsten Ort empfehle ich unbedingt, den Hochgeschwindigkeitszug, den Gaotie. Am einfachsten ist es, das Ticket über die App „Trip“ zu buchen und es sich gegen eine kleine Gebühr ins Hotel liefern zu lassen. Wer mehr Mut hat, geht früh genug zum Bahnhof und holt das Ticket dort ab. Auch Bahnhöfe sind klar strukturiert, alle nach dem gleichen Prinzip. Sie werden es problemlos meistern. Mit dem Flugzeug sind sie selten schneller am Ziel.
"Zweck des Vereins ist die Unterstützung, berufliche Bildung und Eingliederung von Langzeitarbeitslosen und hilfebedürftigen Personen mit Vermittlungshemmnissen, insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne Ausbildung, Minderqualifizierten ohne Berufsabschluss, Schwerbehinderten, psychisch Kranken, MigrantInnen, älteren Langzeitarbeitslosen und BerufsrückkehrerInnen."
Es ist ein großartiger Grund aktiv zu bleiben. Mit dem Erreichen des vierten Lebensjahrzehnts hören viele von uns damit auf, sich großartig Gedanken über das Aussehen zu machen. Aber fit zu bleiben hat nicht nur mit dem Äußeren zu tun – es geht auch um die Gesundheit. Also lass deinen täglichen Spaziergang nicht aus. Und versuche dich auch an anderen Aktivitäten, zum Beispiel mit einem Tanzkurs oder dem Schwimmen.

Um voller Freude in den Spiegel gucken zu können ist ein flacher Bauch sehr wichtig. Hier setzt sich auf Grund unserer Genetik gerne das ein oder andere Fettpolster ab und lässt sich oft nur schwer bekämpfen. Wer das Bauchfett verlieren will muss aber zunächst verstehen, dass man den Körper nicht dazu zwingen kann. Eine lokale Fettverbrennung, also ein gezieltes Abnehmen am Bauch ist nicht möglich. Am Bauch Fett verlieren geht also immer mit einem ganzheitlichen Abnehmen einher.
Der Jo-Jo-Effekt: Nach der Diät kehren die meisten zu Ihrem alten und falschen Essverhalten zurück. Dabei bunkert der Körper alles für die nächste Hungersnot und Ihre Fettzellen füllen sich praller denn je. Außerdem ist Ihr Grundumsatz nach einer Diät gesunken und die Lust auf leckeres Essen ist mächtiger als je zuvor. Der Körper möchte seine Massen wieder haben und reagiert mit Hunger. Sie nehmen also wieder zu, probieren die nächste Diät. Doch das Ergebnis bleibt das Gleiche: Ihr Gewicht geht rauf und runter – der Jo-Jo-Effekt.
Wenn ich mich auf Fotos sehe, dann denke ich jedes Mal: Das bin ich nicht. So sehe ich mich nicht. Ich entwickle mich zu einem optisch matronenhaft wirkenden Typ Frau, und das bin nicht ich. Ich will wieder so sein, wie ich mich selbst sehe: aktiv, fit, sportlich, lebensfroh. Mein Körper und meine Fitness sollen wieder mit meinem Selbstbild übereinstimmen. Und dafür werde ich viel tun müssen. Nein, dafür bin ich bereit, viel zu tun! Ich werde die Sportart finden, die zu mir passt, und ich werde die Ernährung finden, die zu mir passt. Nicht, um irgendwelchen Schönheitsidealen zu entsprechen, sondern nur für mich, für mein bestmögliches ICH!
Zwei entscheidende Neubesetzungen weist die Produktion auf: Lily James gibt lebhaft und wohlklingend die junge Donna; Ol Parker schrieb am Drehbuch mit und führte Regie. Man kann es also auch ihm vorwerfen, dass Lily James nicht wie ein Hippiemädchen im Jahr 1979 wirkt, sondern wie ein sexy Millennial mit einer Vorliebe für Bikinis aus Jeansstoff. Lily James selbst versucht das offenbar durch breites Lächeln auszugleichen, was Ol Parker dann wiederum gern in Zeitlupe setzt – sicher nicht die stärksten Momente des Films. Aber bei weitem nicht so gruselig wie die erste Gesangsszene.

So das vollmundige Versprechen dieser Diät, die eigentlich eine Art Teilfasten ist. Da passt es doch ganz hervorragend, dass heute die Fastenzeit beginnt! Gleich mal 40 Tage bewusster leben! Und so gehts: An den beiden Diättagen darf man jeweils eine auf 500 Kalorien reduzierte, eiweißreiche Mahlzeit zu sich nehmen, an den restlichen Tagen der Woche ernährt man sich „normal“. Ich verwende das Abnehmprogramm und das Rezeptbuch von Dr. Dr. Michael Desphehel (Amazon Partnerlinks):
Mich würde mal interessieren, ob Euch so was schon mal passiert ist: Ihr seid gerade richtig schön dabei, Euch selbst zu befriedigen, oder Sex zu haben und freut Euch schon auf den ersehnten und entspannenden Höhepunkt in den nächsten Minuten.... und plötzlich werdet Ihr gestört, jemand kommt ins Zimmer, das Telefon oder die Türglocke läutet... und schon gibts keine Chance mehr, die Entspannung noch zu bekommen. Ist Euch so was schon mal passiert, und wie habt Ihr Euch dann verhalten? Mies gelaunt werden, oder den Störenden zurechtweisen, oder wieder von neuem anfangen?
Es ist wirklich ein Jammer, dass es auch noch eine biologische Ursache zu geben scheint.. Als jugendlicher hochaktiv kann man mit zunehmendem Alter einfach nicht mehr so viel Zeit in Bewegung investieren. Man bekommt Kinder und so wie die schwangere Frau sich weniger bewegt, so bewegt man sich als Partner auch nicht mehr so viel, wie vor der Schwangerschaft. Als Mann hat man es also alles andere als leicht, sein Gewicht und vor allem seine Form zu halten!
Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch schlank: die in Zitrusfrüchten enthaltenen Enzyme regen auf natürliche Weise die Fettverbrennung an und können dich auf dem Weg zur Strandfigur unterstützen. Aber auch alle grünen Gemüsesorten, als auch Tomaten, Spargel und Paprika haben positive Auswirkungen auf den Fettstoffwechsel und die Entschlackung.
Nach einer Stunde entfernt der Arzt das Gerät und massiert die behandelte Stelle intensiv. Das Massieren löst die abgestorbenen Fettzellen aus dem Gewebe, und das Lymph- und Blutsystem transportiert sie nach und nach aus dem Körper. Der Effekt der Behandlung ist erst mehrere Wochen später sichtbar. Sprechen Sie mit einem Facharzt, ob eine Kältetherapie bei Ihnen sinnvoll ist.
Ja bitte, Frau Mayhem, nennen Sie mir Ihren Namen. Ich diskutiere gerne und viel, aber nicht mit Menschen, die mit ner Skimaske am Tisch sitzen. Dass es bei uns möglich ist, anonym zu kommentieren, halte ich für einen Fehler, andere bei uns wiederum finden das gut. Damit das überhaupt irgendwo akzeptabel ist, sollten anonyme Kommentarschreiber nur Dinge schreiben, hinter denen sie auch stehen würden, wäre Ihr Name bekannt. Und sie sollten nicht Personen verunglimpfen, die eine andere Auffassung der Dinge pflegen (Stichwort «Gutmensch»).
ich bin 25 Jahre alt und ich kann seit einigen Jahren beim Orgasmus die Ejakulation unterdrücken. Das heißt ich habe einen ganz normalen Orgasmus, allerdings kommt durch gezielte Anspannung kein Sperma. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob das nicht irgendwie ungesund ist wenn man das öfter macht. Das Sperma bleibt schließlich drin obwohl es ja eigentlich raus kommen sollte. Kann das dauerhauft zu Schäden führen? Mich interessiert dabei neben den Infektionsgefahren auch die Risiken für Prostata, Blase etc. Kann mir da jemand eine fachmännische Aussage geben?
Wer sich ständig müde durch den Tag schleppt, neigt schneller zu Fettanlagerung am Bauch. Entzieht ihr eurem Körper Schlaf, greift ihr nämlich automatisch zu Süßigkeiten und fettreichen Lebensmitteln die Zucker enthalten. Zucker macht uns nämlich wach und gibt uns einen kurzfristigen Schub. Dieser Zucker setzt sich aber direkt am Bauch ab und steht deshalb eurem flachen Bauch im Weg.
Vergesslichkeit, Orientierungsschwierigkeiten, Konzentrationsstörungen oder eine allgemeine Unlust können viele Ursachen haben. Vielleicht hatten Sie bzw. Ihr Angehöriger in den letzten Monaten viel Stress oder einen Verlust erlitten, der diese Symptome verursachen könnte. Nicht immer muss es sofort eine Demenz sein, doch sollten Sie weiterhin aufmerksam gegenüber sich selbst bzw. Ihrem Angehörigen sein. Und falls Symptome vermehrt auftreten, konsultieren Sie frühzeitig einen Arzt.
Letztendlich ist die direkte Stimulation der Gehirnzellen sehr wichtig für die Demenz-Prävention. Mit jeder neuen Information, die Sie lernen, weiten sich die Verknüpfungen in Ihrem neuronalen Netzwerk aus und die kognitive Reserve wächst. Viele Experten schwören darauf, im Alter noch eine Fremdsprache zu lernen, da es vielfältige Gehirnareale effektiv aktiviert. Neben dem Erlernen einer neuen Sprache gilt auch das Erlernen und Praktizieren von Musikinstrumenten als wirkvolle Demenz-Prävention.
Sie treiben Sport, greifen nicht zu oft zu Süßkram, aber der Bauch wächst und wächst: Was vor allem Männer mit den Jahren ereilt, hat viel mit dem Alter zu tun. Mit den Jahren verändert sich die Fettverteilung des Körpers und der Stoffwechsel wird träger - der Bauchansatz wächst. Diskutiert werden daneben auch genetische Veranlagung, zu viel Kochsalz im Essen oder zu viel Alkohol als Verursacher von Bauchfett. Jetzt tritt ein neuer Verdächtiger auf den Plan: der Stress!

Sie verlieren Wasser, statt Fett: Und auch wenn zunächst die Pfunde purzeln, ist es leider nicht der Rettungsring der verschwindet. Denn Ihr Körper greift in der Hungersnot zuerst auf seine Kohlenhydratdepots zurück, und diese sind mit viel Wasser im Körper gespeichert. Statt Fett zu verringern, verlieren Sie zunächst nur Wasser. Und damit noch nicht genug - Sie verbrauchen während einer Diät viel körpereigenes Eiweiß, das heißt Muskelmasse wird abgebaut. So können Sie tatsächlich Gewicht verlieren und dabei trotzdem noch Fett ansetzen. https://www.youtube.com/watch?v=yL_dE81O_mw
×