Einfache Kohlenhydrate, die zum Beispiel in weißem Reis und Weißmehl (Brötchen, Nudeln) stecken, werden vom Körper (zu) schnell verwertet. Er wandelt sie in Glukose (Traubenzucker) um, die in unsere Blutbahn gelangt und uns rasch Energie liefert. Das Problem: Der Blutzuckerspiegel steigt schnell an und sinkt ebenso rapide. Dann bekommen wir oft Heißhungerattacken.
Man wird im Laufe der Zeit kurzatmig und leistungsschwach, aber seiner Umwelt (und sich selbst) erz�hlt man die ersten Jahre, wie toll man sich "dennoch" f�hlt. Ich wei� das: Ich, der Websitebetreiber, habe von 2003 bis 2004 etwa 50 Kilo an Gewicht verloren und bis auf kurzen einen "Jojo-Schub" (14 Kilo) im Jahre 2008 das Gewicht durchg�ngig halten k�nnen.
Großspurig und angeberisch im Verhalten zu den anderen Bewerbern – buckeln und schleimen, wenn man mit den Entscheidern und potenziellen Vorgesetzten redet. Und das schlimmste dabei: Oft bekommen diese Typen dann den Job. Zu häufig fallen Recruiter auf dieses Verhalten rein, einfach deshalb, weil diese Gestalten sich gut verkaufen können. Meister in der Selbstdarstellung – und Bewerbung kommt nun mal vom Wort Werbung. Understatement ist dabei ein Fremdwort. Im Einzelgespräch mit dem Personaler ist er lammfromm, erst in den Pausen im Gespräch in der Gruppe kommt das Ego zum Vorschein.
Mich fasziniert und irritiert dieses Thema schon lange. Denn auf der einen Seite habe ich einige Freundinnen (und ja, wir sind jetzt schon längst alle “über 40”), die scheinen immer dünner und dünner zu werden. Die haben eher Schwierigkeiten, ihr Gewicht zu halten und hungern dabei garantiert nicht. Es scheint also genetisch nicht “unausweichlich” zu sein, dass man unbedingt ab 40 immer mehr zunehmen muss.
Alle Kohlenhydrate müssen im Körper schrittweise zu Glukose (Traubenzucker) umgewandelt werden, dieses zirkuliert ständig in einer bestimmten Konzentration im Blut – das ist der Blutzuckerspiegel. Sinkt dieser ab, merken Sie es durch brüllenden Hunger. Bei einer kohlenhydratreichen Ernährung steigt der Blutzuckerspiegel zu hoch, genau wie der Insulinspiegel. Denn auf die Überfrachtung des Blutes mit Glukose, reagiert der Körper mit einer erhöhten Insulinausschüttung. Der ständig überhöhte Blutzucker- und Insulinspiegel gilt heute als wesentliche Ursache für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und Übergewicht. 
Es handelte sich im Grundsatz um das Gegenteil des Freien Marktes, welcher zum Erfolg führte, indem eine gewünschte Industrie durch den Staat geschützt wurde. Ökonomischer Nationalismus wurde im Falle von wirtschaftlich unterentwickelten Staaten als positiv betrachtet werden; nur liegt das Problem heute, dass Staaten, welche mit dieser Philosophie erfolgreich wurden, den Schutz ungenügend zurückfuhren, respektive die Regierungen der hochentwickelten Staaten sich an diese Uebervorteilung gewöhnten und nie hinterfragten. Trump ist der erste, welcher diese an fehlender Nachhaltigkeit leidenden Ungleichgewichte in Frage stellt.
wie du schon selbst geschrieben hast: du hast mega viel Stress, auch wenn du dein "Anliegen" (das nenne ich bewusst nicht als "Problem") nicht auf dein Stress schieben willst, muss ich dir sagen, dass das grundsätzlich von deinem Stress kommt. Ich finde es aber super, dass du offen mit deiner Freundin darüber redest (denn andersrum hättest du dir noch mehr Stress gemacht und dann wäre das Ganze richtig in die Hose gegangen!). Versuche mehr zu relaxen und weiterhin sich kein Druck machen, dann wird das mit Sicherheit wieder klappen (du weißt doch, dass der Mensch keine Maschine ist, auch wenn man denkt, dass man alles gut wegsteckt (die Sorgen, den Alltags- und/oder Prüfungstress), heißt aber nicht, dass im Unterbewusstsein nichts "schlummert".
Hörbücher kosten manchmal 50 Euro und mehr. Im Audible Abo bekommst Du jedes Hörbuch für nur 9,95 Euro - auch, wenn es regulär ein Vielfaches kostet. Als Fitness mit M.A.R.K. Hörer bezahlst Du sogar nur 4,95 pro Monat, und zwar für die ersten 6 Monate. Gehe auf FMMBuch.de und sichere Dir den halben Preis für ein HALBES Jahr. Das Angebot gilt nur, wenn Du diesen Link klickst. 

Habe jetzt angefangen abzunehmen, da ich in einem halben Jahr 10 Kilo zugenommen habe. Jetzt will ich wieder auf 71kg kommen bei 173cm. Ich nehme täglich 1000 kcal zu mir, liege also 1000 kcal unter dem, was ich brauche. Ich bin aber danach immer komplett satt (ich esse nicht am Hunger Limit sondern viel Eiweiß und Gemüse, drei Mahlzeiten am Tag zudem Leinsamenöl). Ist das jetzt schlimm wegen dem Muskelabbau? Ich verspüre keinen Hunger mehr?!
Wir haben eine vom Kunden per Mail bestellte Dienstleistung im Internet erbracht und anschließend eine Rechnung per Mail geschickt. Nach dem der Kunde in Verzug (30 Tage, mit Hinweis) geraten ist, haben wir per Mail eine Zahlungserinnerung geschickt. Diese wurde kommentarlos ignoriert. Also folgte auf normalem Postweg die "1. Mahnung". Als nächstes folgte die "letzte Mahnung" per Einschreiben. Natürlich - keine Reaktion! Das ganze Prozedere immer mit Fristsetzung etc. https://www.youtube.com/watch?v=jqOK2hsCKRM
×