Disclaimer (Haftungsausschluss): Die Informationen auf dieser Webseite ersetzen keinen medizinischen Rat, eine ärztliche Diagnose oder eine Beratung durch einen Arzt. Bitte kontaktieren Sie einen Arzt, falls hierfür eine Voraussetzung besteht. Jeder Mensch hat eine individuelle Situation und sollte auf seinen Gesundheitszustand angepasste Maßnahmen und Untersuchungsmethoden anwenden. Der Autor übernimmt keinerlei Haftung oder Verantwortung für Missverständnisse oder Missbrauch der auf dieser Website enthaltenen Informationen oder für Verluste, Schäden oder Verletzungen, die direkt oder indirekt durch eine Behandlung, Handlung oder Anwendung der Webseite verursacht werden. https://www.youtube.com/watch?v=-kQpTMkQo3Y
Hallo Liebes! Ja, es ist der perfekte Zeitpunkt um zu starten. Es ist immer der perfekte Zeitpunkt eigentlich. Und da das Wort Fasten ja schon mit drin steckt, perfekt. Ich habe auch nur positive Erfahrungen mit 5:2 gemacht und ganz viele Menschen um mich herum auch. Es setzt soviel Energie frei, es hat schon fast etwas meditatives nichts bzw. wenig zu essen, das wirst du direkt merken. Von den gesundheitlichen Aspekten ganz zu schweigen, von deinem Bluthochdruck kannst du dich schon mal verabschieden. Wenn du noch mehr Motivation benötigst -aber den Eindruck habe ich eigentlich nicht- dann besuche mich gerne auf elfenleicht. Meine persönliche Geschichte von jemanden, der mit Ü40 auch keine Lust auf die wachsende Bauchrolle und Kleidergröße hatte. Das wird dein Sommer! Liebste Grüße Nicole
Die Folgen langer Teilzeitbeschäftigung und fehlender Versicherungsjahre kumulieren sich und zeigen sich in der Höhe des Pensionsgaps zwischen Frauen und Männern. Der durchschnittliche „Pensionsgap“, also die Unterschiede bei den erworbenen Pensionsansprüchen zwischen Frauen und Männern, ist enorm und lag bei 37 Prozent bei den Pensionsneuzugängen in die Alterspension. Eine langandauernde Teilzeitbeschäftigung von 30 Wochenstunden reduziert die Monatspension um rund 20 Prozent, bei 20 Wochenstunden sind es sogar rund 40 Prozent.

Neben ungeliebten Winkearmen, den allseits bekannten Reiterhosen oder zu viel Hüftgold, ist vor allem der Bauch eine weit verbreitete Problemzone unter uns Ladies. Natürlich gibt es Kleider und Oberteile, die uns die ungeliebten Fettpölsterchen wegschummeln lassen. Wer allerdings nicht nur mit bestimmten Looks eine top Figur machen möchte, sondern gezielt den Bauch in Shape bringen will, sollte bestimmte Dinge beachten, denn aufgrund von Östrogenen ist es bei uns Frauen vor allem dieser oder der Po, an dem das Fett gespeichert wird. Wir verraten euch, wie ihr dem abhelfen könnt... 😍
„Bloß keine Diät mehr ab 40!“, rät auch Heilpraktikerin und Wechseljahre-Expertin Eva Marbach. Mögen in jungen Jahren die Kilos während einer Diät noch schnell geschwunden sein, funktioniert das spätestens ab der Lebensmitte nicht mehr. Beim ersten Rückfall in alte Ernährungsmuster kommen die Pfunde meist schnell und zahlreicher zurück. Ein viel besseres Mittel gegen den störenden Rettungsring am Bauch ist ein bewegter Alltag. Doch gerade dafür finden viele Frauen im Alter von 40plus kaum Zeit. In dieser Lebensphase gibt es eben viel zu tun. Beruf, Kinder und Familie lassen nur wenig Platz für abendliche Joggingrunden oder den regelmäßigen Pilates-Kurs.
In diesen Fällen macht sich die Blasenschwäche bereits frühzeitig bemerkbar, während sich bei den meisten Frauen die Beschwerden erst nach der Menopause einstellen. Durch die hormonellen Veränderungen in den Wechseljahren produziert der weibliche Körper weniger Östrogen. Dadurch verliert das Gewebe zusätzlich an Elastizität und wird schwächer. Ebenfalls bedingt durch den Östrogenmangel werden die Schleimhäute im Genitalbereich schlechter durchblutet, wodurch der pH-Wert der Scheide ansteigen kann. Das wiederum kann das Eindringen von Keimen und Krankheitserregern erleichtern und in der Folge zu vermehrten Blasenentzündungen und Harnwegsinfektionen führen. Da Frauen eine kürzere Harnröhre haben als Männer, die zudem in unmittelbarer Nähe des Darmausgangs liegt, sind sie ohnehin anfälliger für Infekte und Entzündungen. All das belastet die Blase.

Bringen Sie Spannung in Ihr Ausdauertraining. Nehmen Sie einfach einen Globus oder eine Weltkarte und tippen Sie mit geschlossenen Augen drauf. Landen Sie im Wasser, gehen Sie schwimmen oder rudern, bei ebenen Landstrichen joggen. Gebirgszüge führen Sie zu Indoor-Cycling oder an den Heimtrainer, eisige Regionen in die Loipe, alternativ in die Inline-Skates.
Ich habe grüne Smoothies für mich entdeckt, um meinen Tagesbedarf an Obst und Gemüse zu decken. Mit einem Smoothie-Maker bereite ich mir jeden Morgen einen Smoothie zu. Das Gerät ist klein und verbraucht damit nicht viel Platz in der Küche. Die Smoothies schmecken nicht nur gut, sondern haben auch noch viele gesundheitliche Vorteile. Mehr dazu erfährst du im Artikel Fitness Rezepte: Abnehmen & Anti-Aging mit grünen Smoothies

da habe ich noch nie von gehört. Scheint für Dich aber das Non Plus Ultra zu sein. Stimmt das etwa, das Männer nicht ihren Höhepunkt abschließen können, wenn die Hoden nach unten gezogen werden? Das heist bei heruntergezogenen stehen sie vor ihren Höhepunkt aber dieser wird erst mit der Ejakulation eingeleitet, wenn die Hoden es schaffen sich nach oben zu ziehen? Das bedeutet doch das Du zwar ein Ogasmusgefühl hast aber kämpfen must um zu ejakulieren zu können, also den eigendlichen Höhepunkt zu erreichen? Das ist doch bestimmt eine Tortor für Dich, oder?

Die Angaben darüber, welche Körpertemperatur normal ist, sind uneinheitlich. Das liegt unter anderem daran, dass es im Tagesverlauf und auch individuell deutliche Schwankungen gibt. Im Mittel (gesund, Alter 18 bis 40 Jahre) liegt die Temperatur bei etwa 36,8°C + / - 0,4°C. In der zweiten Nachthälfte und morgens ist sie am niedrigsten, zum Abend hin am höchsten. Körperliches Arbeiten heizt auf, aber zum Beispiel auch ein üppiges Essen oder Stress. So oder so kommen wir kräftig ins Schwitzen, das Schweißbad kühlt uns aber wieder runter.
Und zuletzt: mag komisch klingen, aber gewöhne dir mal ab, nur den Geschlechtsverkehr als "Sex" zu bezeichnen. Alles, was geil ist, ist Sex, ob alleine, zu zweit oder im Rudel, ob Mädchen mit Junge oder Frau mit Frau oder Kerl mit Kerl, ob mit den Fingern, der Zunge, den Oberschenkeln, der Nasenspitze, dem Kopfkissen oder irgendwelchem Spielzeug, egal, ob es dafür vorgesehen ist oder nicht. Und das für deine jungen Ohren vielleicht schon alt klingende Wort "Cybersex" hat nicht ohne Grund "sex" drin. Das "Pimmel-in-Pussy-Ding" ist nur eine von vielen, vielen, vielen Möglichkeiten.
Eine Heilung oder zumindest ein Stillstand ist bei manchen Demenzformen möglich, z. B. wenn Alkohol- oder Medikamentenmissbrauch die Ursache für die Demenz waren. Bei Alzheimer, dem häufigsten Demenz-Typ, gibt es nach wie vor keine Heilung. Deshalb liegt der Fokus der Behandlung auch eher auf der Linderung der Symptome in Form von Medikamenten gegen Depression.
Ich bin 46 und treibe nach Möglichkeit sechs mal die Woche Sport. Das Krafttraining habe ich nach einem dreier Split Trainingsplan aufgeteilt. Cardio Einheiten von 20 Minuten mache ich als Aufwärmprogramm vor dem Krafttraining in Form von Rudern. Zusätzlich gehe ich am Wochenende mindestens einmal Laufen. Hinzu kommt an zwei Tagen in der Woche jeweils eine Rudereinheit von einer Stunde.

Während Frauen im Schnitt 31,6 Wochenstunden einer Erwerbstätigkeit nachgehen, sind es bei Männern 39,8 Wochenstunden. Darüber hinaus verlagert sich das Stundenausmaß von Frauen hin zu geringeren Stundenhöhen. Zwischen 2005 und 2015 ist der Anteil der teilzeitbeschäftigten Frauen mit einer Arbeitszeit von unter 25 Stunden von 25 auf 27 Prozent angestiegen. Auf der anderen Seite haben 28 Prozent der Männer eine Normalarbeitszeit von mehr als 41 Stunden, bei den Frauen sind es zehn Prozent.


Es wird aber Zeit, dass die dunklerfarbigen Menschen integriert werden: Das offizielle Arbeitsverbot der Eritreer ist dazu kontroproduktiv. (Gerade dieser Fakt darf von einem Herrn Somm auch mitzitiert werden, wenn er sich über das häufigere Antreffen dieser Menschen wundert. Herr Somm ist gebildet genug, dass er dies wissen muss und dieses Wissen gehört weitergegeben, wie der Beipackzettel zu den Pillen. Wenn er es unterschlägt, ist er unlauter.
Aktuelle Studien haben ergeben, dass das regelmäßige Führen eines Ernährungsprotokolls eine der effektivsten Methoden zur Gewichtsreduktion ist. Da sich jede Gewichtsreduktion insbesondere mit einem Abbau des Bauchfettes einhergeht, kannst Du Dein Bauchfett schneller loswerden, wenn Du jeden Tag aufschreibst, was, wann und wie viel Du gegessen und getrunken hast. So hast du eine optimale Kontrolle über Dein Ess- und Trinkverhalten und deren Auswirkung auf Dein Gewicht.

Die Kosten für den Antrag auf Erlass eines Mahnbescheids sind im Gerichtskostengesetz festgelegt. Die Gerichtgebühren werden auf die Forderungssumme aufgeschlagen - sind zunächst jedoch vom Antragsteller aufzubringen. Die Gebühren liegen zum Glück in erschwinglichen Größenordnungen. Anhaltspunkte für die Größenordnung von Gerichtskosten bei Mahnbescheiden:
Das ist notwendig, um Kinder auf die Welt zu bringen. Damit sich die Gebärmutter während der Schwangerschaft ausdehnen kann, hat sie nach oben hin Spielraum und wird nur von unten durch die Beckenbodenmuskulatur getragen. Ohne Beckenboden hätten die Organe im Bauchraum keinen Halt. Doch Geburten, häufige Unterleibsoperationen, Übergewicht oder körperliche Belastungen können den Beckenboden auf Dauer schwächen.
Je schöner das Wetter, desto größer Druck, in kurzen, engen Tops auch eine gute Figur zu machen. Jedes Jahr ist es aber dasselbe Drama, sobald es uns zu heiß in den gemütlichen Winterpullis wird: Aus der Hose quellen die Rettungsringe und auch der Bauch könnte deutlich flacher sein. Auch, wenn es so schön heißt: "Summer bodies are made in winter", verdrängen wir diesen Umstand doch alle nur zu gern und nehmen es fast schon wissend in Kauf, in Panik zu verfallen und nur noch Salat zu uns zu nehmen, sobald die breit geschnittenen Shirts allesamt in der Wäsche sind. https://www.youtube.com/watch?v=FvF7zYOEfoo
Es gibt auch gesunde Fette, die sich Übergewichtige ohne schlechtes Gewissen – natürlich in Maßen – zuführen können. Die Fettsäuren in beispielsweise Avocados, Walnüssen oder Olivenöl sind ernährungsphysiologisch besonders wertvoll und tragen zu einer langanhaltenden Sättigung bei. Lästiger Heißhunger kann so vermieden - und den Fettzellen zuleibe gerückt werden.

... ich komme langsam aber sicher echt nicht mehr damit klar wie einem überall dieses leidige Thema "Du! bist! zu! dick!" um die Ohren gehauen wird. Es gbt so unendlich viele Variationen davon und für jedes Körperteil einen spezifischen "Defekt", den man den Medien zufolge beheben sollte. Ach was sag ich "den Medien"? Natürlich ist die auf Hochtouren mit Informationen um sich werfende Schönheitsindustrie - ästhetische Chirurgie - genauso daran beteiligt, uns einzureden, wie hässlich, ungesund und anormal alles an uns ist. Und das scheint zu funktionieren! Ein Beispiel gefällig? Meine Freundin, Elena heißt die gute, rief mich vor kurzem an und wollte mit mir ein intimes Gespräch führen - über ihre Brüste! Sie ist 26 Jahre alt, hatte schon fünf längere Beziehungen und denkt JETZT ihre Brüste wären nicht mehr okay? Sie so: ich habe von "dieser Klinik" gehört ... und da soll so eine Brustvergrößerung und -straffung ja gar nicht so teuer sein ... nun, sagte ich, aber warum überhaupt Geld für etwas bezahlen, das total okay ist, ja mehr noch als nur "okay", eigentlich total super (Elena hat wirklich schöne Brüste!) ??? Und da gestand sie mir, dass ihr zweiter Freund "da mal so eine Bemerkung" gemacht habe und das seitdem an ihr nagt, und jetzt habe sie ja inzwischen das Geld usw. ... puh, da dachte ich, was da auf der o.g. Website von Dr. Arco steht - "Empfindet eine Frau ihren Busen als zu klein und leidet unter diesem Umstand, so kann das empfindliche Auswirkungen auf ihr Selbstbewusstsein haben. Eine mögliche Folge sind Einschränkungen im täglichen Leben und im persönlichen Umfeld der Frau." - scheint ja wirklich wahr zu sein, das gärt im UNterbewusstsein und macht sich irgendwann Luft. Es war eine Heidenarbeit, ihr das Vorhaben auszureden. Aber ich frage mich- warum? Warum haben alle mit allem Körperlichen bei sich selbst ein Problem? Antwort: weil gefühlt über nichts mehr anderes diskutiert wird ... irgendwie schade, oder? (Und hey, ich weiß, Ihr seid die "FitforFun" und das gehört zu eurer Pflicht, aber könntet nicht auch Ihr hin- und wieder mal einen Artikel schreiben, in dem steht: "Ihr seid einfach okay so, wie ihr seid!" "Nehmt Euch selbst einfach mal an!" ... die Neon kriegt sowas ja auch zumindest hin und wieder hin ... LG Martina, hui, das war ein Redeschwall, aber ich musste mir grade mal irgendwo Luft machen und da kam mir dieser Artikel grade recht, sooooorrry!
Großspurig und angeberisch im Verhalten zu den anderen Bewerbern – buckeln und schleimen, wenn man mit den Entscheidern und potenziellen Vorgesetzten redet. Und das schlimmste dabei: Oft bekommen diese Typen dann den Job. Zu häufig fallen Recruiter auf dieses Verhalten rein, einfach deshalb, weil diese Gestalten sich gut verkaufen können. Meister in der Selbstdarstellung – und Bewerbung kommt nun mal vom Wort Werbung. Understatement ist dabei ein Fremdwort. Im Einzelgespräch mit dem Personaler ist er lammfromm, erst in den Pausen im Gespräch in der Gruppe kommt das Ego zum Vorschein.
Aber auch Erkrankungen, wie Morbus Crohn oder Behandlungen, wie Strahlentherapie und Chemotherapie, sowie die Entfernung von Eierstöcken oder der Gebärmutter führen zu vorzeitigen Wechseljahren. Bei einem frühzeitigen Ausfall der Eierstockfunktion ist eine Hormontherapie unausweichlich. Zum einen, da die Betroffenen sehr starke Beschwerden haben und zum anderen da viele Organe und Organfunktionen unter dem Hormonmangel leiden. Durch eine rechtzeitige Therapie können meist viele Langzeitschäden ( u.a. sehr bekannt: Osteoporose) verhindert werden
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist in Österreich immer noch zulasten von Frauen geregelt. Berufsunterbrechungen und lange Teilzeitphasen aufgrund von Betreuungspflichten stellen für die meisten weiblichen Erwerbstätigen die Realität dar. Die Folge sind niedrigere Lebenseinkommen und damit deutlich eingeschränkte finanzielle Mittel während der aktiven Erwerbsphase und später auch in der Pension. Beim Blick auf durchschnittliche Lebenserwerbsverläufe von Frauen ist die Frage der Arbeitszeitnorm bei Kollektivvertragsverhandlungen und zukünftigen Pensionsreformen neu zu denken. Eine Arbeitszeitnorm, welche ein kaum erreichbares Ideal darstellt, wirkt sich negativ auf die Existenzsicherung von Frauen insbesondere im Alter aus.
viele Betriebe, gerade im Handwerk, dass niemand eine Ausbildung dort machen will. Auch ich bin heilfroh. das System der Ausbeutung (im Handwerk) schnell als junger Erwachsener durchschaut zu haben. Wenn man sieht, was für z.B. einen Elektriker als Stundensatz vom Kunde genommen wird und was beim Geselle ankommt, danke schön. Kenne einige im Handwerk (KFZ-Schrauber, Elektriker, GW-Installateur, Friseure etc.), die müssen nebenher was dazu verdienen, sonst ist das Ernähren einer Familie und Erhalten eines bescheidenen Wohlstandes nicht möglich. Als ich damals mit 25 meinen Chef nach einer Lohnerhöhung fragte, sagte dieser "ihr geht doch sowieso allle schwarz schaffen, wozu willst du mehr Geld von mir?" Was diesem jungen Mann widerfahren ist, passt gut in das Bild der prekär Beschaftigten, besonders mit Migrationshintergrund. Und das ist beiweiten keine Ausnahme, eher die Regel. Sehr viele Firmen glauben, das Einstellen eines Azubi's reicht, um den Rest kümmert der sich schon (so wie auch in meinem Betrieb vorkam). Hätte ich während meiner Ausbildung mich nicht selbst in der Freizeit hingesetzt und mir vom eigegen Geld Material zum Basteln sowie Literatur geholt, um dann Stunde um Stunde im Keller mein Wissen zu vertiefen, meine Qualifizierung nach der Lehre wäre alles Andere als gut gewesen.

naja, ich persönlich finde es sowieso besser, wenn man nur einmal, dafür aber lange Sex hat. Das ist für mich toller und für ihn auch. Wir zögern es dann eben so lange hinaus, bis wir beide zufrieden sind 😉 zur not auch mal mit einer kurzen pause, in der er mich oral befriedigt oder so. aber es geht schon mehrmals. wobei das wirklich sehr unterschiedlich ist…
Die beste Lösung, um effektiv Bauchfett loszuwerden ist, dass Du ein Intervalltraining durchführst. Bei Intervalltraining handelt es sich um kurze und anstrengende Trainingseinheiten, worauf kleine Pausen folgen. Studien haben gezeigt, dass Intervalltraining perfekt ist, wenn Du Deine Muskeln aufbauen und Bauchfett schnell loswerden willst. Zum Beispiel kannst Du für 20 Sekunden sehr schnell rennen. Reduziere danach Dein Tempo und Laufe in Schrittgeschwindigkeit weiter, bis Du wieder zum Atem kommst. Danach erneut rennen. Wiederhole einen solchen Prozess rund zehn Minuten lang und Dein Bauchfett beginnt zu schmelzen.

Neben der richtigen Ernährung spielt Sport eine wichtige Rolle im Kampf gegen die Speckpölsterchen am Bauch. Wer seine Ernährung umstellt und sich eisern von Süßigkeiten und Co. fernhält, kann Bauchfett vielleicht auch ohne Sport verlieren. Das dauert jedoch deutlich länger und richtig straff wird der Bauch auch nicht: Eine körperliche Aktivität ist unverzichtbar. Rafft euch also lieber auf, sucht euch einen Sportpartner und bewegt euch regelmäßig.
Demenz & Alkohol bilden eine unheilige Allianz, denn fortgesetzter Alkoholmissbrauch kann eine Demenz auslösen und eine bestehende verstärken. Bei einer Demenz sollte Alkohol im Übermaß vermieden werden, um nicht bestehende Symptome zu verstärken. Das Bier oder das Gläschen Wein am Abend sind aber auf jeden Fall erlaubt, schließlich ist es auch Teil der Lebensqualität.
Wenn Stress für dich ein Problem ist und du entweder burnoutgefährdet bist oder schon in einem Burnout steckst, ist Intervallfasten nichts für dich. Das ist wie Krafttraining bei einer Verletzung – keine gute Idee. Zuerst mal muss man heilen, dann kann man den Körper trainieren. Wenn Stress für dich ein echtes Problem ist (“gestresst” sind heute eh alle, das meine ich damit nicht – sondern Menschen, die wirklich schon am Limit sind), dann probiere es vielleicht eher zuerst mit unserem Programm “Faustformel Zuckerfrei”, das hilft dir, deinen Heißhunger auf Zucker zu reduzieren und damit Stress für deinen Körper zu reduzieren. Wenn es dir dann besser geht, kannst du den nächsten Schritt setzen.
In ganz ähnlicher Weise führt dieser Effekt bei einem schnell bewegten Objekt, das sich mit annähernder Lichtgeschwindigkeit durch das Weltall bewegt, zu einer Bündelung der Lichtstrahlen von vorn, während die übrigen Teile des Alls mit Annäherung an die Lichtgeschwindigkeit immer dunkler erscheinen. Dabei hat der Betrachter das Gefühl, durch eine dunkle Röhre hindurch eine strahlende Lichtquelle am Ende dieses fiktiven Tunnels anzusteuern.
Natürlich gibt es ein Patentrezept. Korea, Taiwan, China und früher schon Japan haben es vorgemacht. Man kopiert die Technologie über einen starken Staatsinterventionismus, Kapitalkontrollen und schottet sich ab, so hat Korea mit Zöllen bis 40% auf Autoimporte seine aufstrebende Autoindustrie geschützt und den Anschluss geschafft. Dies muss aber flankiert bleiben durch einen starken Staat, welcher intensiv in Bildung und Wissen investiert. Sodann dürfen unter gar keinen Umständen Fremdwährungskredite aufgenommen werden.
In diesem Video lüftet er das Geheimnis um die Lebensmittel, die uns Verbrauchern durch trügerische Vermarktungsstrategien als "gesund" verkauft werden, obwohl der Konsum dieser Lebensmittel jeden Abnehm-Versuch zu Nichte macht! Er enthüllt auch das simple "Abend-Ritual", das Prominenten und Stars schon lange bekannt ist und das die Art des Abnehmens grundlegend verändert...
Fasten wird als freiwilliger Verzicht auf feste Nahrung definiert und ist auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt. Normalerweise wird für fünf bis zehn, manchmal aber auch für 14 Tage gefastet. Je nach Methode wird dabei völlig oder nur teilweise auf das Essen verzichtet. Die christliche Fastenzeit dauert 40 Tage. Im Islam gibt es den Fastenmonat Ramadan - er dauert 29 bis 30 Tage. Es gibt verschiedene Formen des Fastens und verschiedene Gründe (siehe unten). Das Wort "Fasten" kommt aus dem Germanischen (fastan) und bedeutet so viel wie "(fest)halten, beobachten, bewachen". 
Um abzunehmen ist es vor allem entscheidend, die Kalorienzufuhr zu reduzieren, betont Boschmann. Crash-Diäten sind jedoch nicht sinnvoll. Stattdessen sollte man sich vornehmen, maximal zehn Prozent des Ausgangsgewichts abzunehmen. Das reduzierte Körpergewicht muss dann für mindestens drei Monate gehalten werden. Dann kann man sich die nächsten fünf bis zehn Prozent vornehmen. So gelingt es am ehesten, den verstellten Sollwert wieder Richtung "normal" zu verschieben. Boschmann empfiehlt vor allem Bewegung: Gartenarbeit, Treppensteigen, häufige Wechsel von Sitzen und Stehen sowie Gehen - am besten 10.000 Schritte am Tag. Das aktiviert den Fettstoffwechsel und erhält Muskelmasse und Fitness.

Wer sich nun fragt, warum sich die Anzahl der Neugeborenen denn verzehnfacht habe, dem sei hier gesagt, dass das Jahr 2008 von der Redaktion kaum zufällig gewählt worden war. Warum Flüchtlinge Babys kriegen, dürfte mittlerweile klar sein: Sie haben Sex. Aber auch Flüchtlinge lernen sich in der Regel erst kennen und lieben, bevor sie Kinder zeugen. Und dann geht das nachher auch noch rund neun Monate, bis so ein «Flüchtlings-Baby» zur Welt kommt.
Je nachdem, wie lange ich auf die Entspannung warten mußte und wieviel mZeit ich habe, ganz unterschiedlich. Auf der Schultoilette war es bestimmt weniger als eine Minute. Genußvoll, wenn viel Zeit zur Verfügung, kann es mit Pausen schon mal 1 - 2 Stunden dauern. Komisch: nach so langer Zeitspanne manchmal besonders intensiver Orgasmus aber manchmal ist das Glied dann manchmal wie betäubt und das Orgasmusgefühl ist nicht so stark
Selbstverständlich hätte FAM auch von Markus Somm abschreiben können: Der schrieb schon im Januar 2017 über die Eritreer in der Schweiz, sie hätten «offensichtlich nicht allzu viel zu tun, was wir deshalb ahnen, weil wir sie so oft zu jeder Tages- und Nachtzeit in unseren ­Bahnhöfen treffen, wo sie fröhlich plaudern oder ­engagiert telefonieren». Somm glaubt ausserdem zu wissen, dass alle Eritreer in der Schweiz (ja, alle) «eigentlich, wenn wir ehrlich sind, wohl in unserem Land nur eine schwierige, traurige Zukunft vor sich haben».
Wer sich intensiver mit seinen eigenen Ernährungsgewohnheiten beschäftigen möchte, dem kann ich das Buch „Alzheimer ist heilbar – rechtzeitig zurück in ein gesundes Leben“ von Dr. Michael Nehls empfehlen. Auch wenn man seiner provokanten Aussage im Titel nicht unbedingt zwingend folgen muss, sind seine Ausführungen zu den ernährungsbedingten Bausteinen, Nährstoffen und Schutzstoffen für den Geist sehr lesenswert. https://www.youtube.com/watch?v=97J5hzFjg3I
×