Bei Erwachsenen: Beispielsweise häufige Infektionen wie komplizierter Harnwegsinfekt mit Übergang in eine Nierenbeckenentzündung. Lungenentzündung, etwa durch Grippeviren, Pneumokokken, seltenere wie das Q-Fieber, Tuberkulose, Legionellose. Sodann das sehr seltene, ernste Lemierre-Syndrom (Abszessbildung im Bereich der Mandeln, von dort Streuung der Bakterien über die Drosselvene in den Körper). Ebenfalls unter anderem mit Lymphknotenschwellungen: eine eher seltene Epstein-Barr-Virusinfektion (auch infektiöse Mononukleose oder Pfeiffersches Drüsenfieber genannt), Zytomegalievirusinfektion (CMV), Toxoplasmose. Meist durch Zeckenbisse übertragen: Borreliose, Rikettsiose. Sodann: Katzenkratzkrankheit und Tularämie. In Erreger-Endemiegebieten in Europa, den Subtropen oder Tropen erworbene spezielle Infektionen, darunter beispielsweise in Asien Tollwut. Sexuell übertragen: Gonorrhö (Tripper). Sexuell oder unter anderem über Spritzen übertragen: infektiöse Hepatitis B, Hepatitis C, HIV-Infektion.
Während der Entgiftungswoche geht es nicht darum, eine Diät zu halten. Du kannst  so viel essen, wie du möchtest. Nur eben die „richtigen“ Lebensmittel. Ein tolles Buch dazu ist SOS – Schlank ohne Sport. Mit diesem Buch hat es meine Mutter geschafft, mit  68 Jahren über 25kg abzunehmen. Sie hat mich so sehr davon überzeugt, dass auch ich dieses Buch gelesen und das Entgiftungsprogramm durchgeführt habe.
Aber schon lange vor Hippokrates haben Menschen immer wieder bewusst auf Nahrung verzichtet. Ins Christentum fand das Fasten beziehungsweise die Fastenzeit im 2. Jahrhundert Einzug. Zunächst dauerte sie nur zwei Tage (vor Ostern). Im 3. Jahrhundert wurde die Fastenzeit dann auf die Karwoche ausgedehnt. Bis Anfang des 5. Jahrhunderts hatte sich schließlich flächendeckend die 40-tägige Fastenzeit durchgesetzt.
Es geht auch nicht um Access zu öffentlichen Toiletten, sondern um selektive Vorenthaltung gleicher Bürgerrechte: Wes Status ich (l’état, c’est moi) durch enge Definition nicht offiziell anerkenne, der wird hinsichtlich Zivilstand, Erbrecht, Zugang zu Angehörigen etc. benachteiligt, ganz gleich ob das Ausschlusskriterium ein sprachliches, religiöses oder eben geschlechtliches ist.

Oder man macht es wie China, wo bei Armut ab 1977 eine brutales Regime der Geburten-Beschränkung eingeführt wurde, bevor es zu Wohlstand kam. Wir sehen heute die Konsequenz mit zuviel Söhnen und zuwenig Töchter. Japan hat ähnliches nach 1945 durchgemacht. Indien wollte gleiches durchführen wie China und Japan unter der Herrschaft von Indira Gandhi. Dort hat es spektakulär versagt und unterstützt Ihre Theorie. Heute ist Indien so wie der Durchschnitt aller Länder (2.41). Das steinreiche Saudi-Arabien hat aber 2.11, das mausarme Bangladesch aber auch nur 2.19, das reiche europäische Frankreich 2.07. Warum?


Großspurig und angeberisch im Verhalten zu den anderen Bewerbern – buckeln und schleimen, wenn man mit den Entscheidern und potenziellen Vorgesetzten redet. Und das schlimmste dabei: Oft bekommen diese Typen dann den Job. Zu häufig fallen Recruiter auf dieses Verhalten rein, einfach deshalb, weil diese Gestalten sich gut verkaufen können. Meister in der Selbstdarstellung – und Bewerbung kommt nun mal vom Wort Werbung. Understatement ist dabei ein Fremdwort. Im Einzelgespräch mit dem Personaler ist er lammfromm, erst in den Pausen im Gespräch in der Gruppe kommt das Ego zum Vorschein. https://www.youtube.com/watch?v=n0HX4GZqXRA
Mein Vater erkrankte 2008 an Alzheimer – jedenfalls wurden hier die ersten Symptome deutlich. Ende 2014 endete seine Reise auf der abschüssigen Einbahnstraße ohne Abbiegemöglichkeit. Das Miterleben aller drei Stufen von Alzheimer als pflegender Angehöriger moduliert die Gedanken über die eigene Lebensperspektive in einer besonderen Art und Weise, die sich Außenstehende kaum vorstellen können.
Krafttraining ist die nächste Stufe körperlicher Aktivität. Auch völlig unsportliche Menschen können jederzeit Krafttraining machen und so ihre Fettverbrennung steigern. Das tolle am Krafttraining ist, dass aktive und durchtrainierte Muskeln nicht nur in der relativ kurzen Anspannungsphase, sondern vor allem in der Ruhephase extrem viel Bauchfett verbrennen können. Um die Fettverbrennung zu maximieren, sollte man nach dem Krafttraining einen Tag Pause machen.
"Seit Insekten als Lebensmittel in Finnland 2017 zugelassen wurden, wächst die Branche. Es gibt inzwischen schon 40 Farmen, in denen extra Insekten gezüchtet werden. Sogar Schweinezüchter machen mit", sagt Topi. Und wie kam er auf die Idee, Insektenkoch zu werden? "Als Kind bin ich kulinarisch sehr einseitig aufgewachsen. Meine Mutter war Vegetarierin und hatte eine Getreide- und Milch-Allergie. So habe ich irgendwann damit begonnen an Alternativen zu forschen, bin so auf die Insektenküche gekommen und habe angefangen, überall auf der Welt Rezepte dazu zu sammeln."
Konstanze Beyer, die die Redaktion Wissen und Dokumentation bei RTL 2 leitet, wundert das nicht. "Wir hören von vielen Protagonisten: Endlich hört uns mal jemand zu!", erzählt sie. Denn die Armut, wie man sie bei Hartz und herzlich sehen kann, bleibt im Alltag meist unsichtbar. Einmal, weil sich diejenigen, die in Armut leben, schämen – und nicht auffallen wollen. Dann, weil für viele Politiker Armut ein fremdes Thema zu sein scheint. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der im Frühjahr dieses Jahres sagte, Hartz IV bedeute nicht Armut. Oder die Bundeskanzlerin, die im vergangenen Jahr im Rahmen einer Talkshow eine ältere Frau aus dem Publikum – die nach 40 Dienstjahren als Reinigungskraft auf 654 Euro Rente kommen wird – fragte: "Ich weiß nicht, ob Sie noch eine Zusatzversorgung machen?" – "Von 1050 Euro?!" Die Frau schaute entgeistert. Und schließlich, weil von Armut Betroffene oft unter sich bleiben – und diese Ballungsgebiete in der Regel fernab der Stadtzentren liegen. Um sie zu sehen und mit den Menschen ins Gespräch zu kommen, müsste man an Orte fahren, die im Gemeinsprech gerne als "Problemviertel" bezeichnet werden. RTL 2 hat das getan.

Wissen ist nicht gleich Wissen. Was wir heut zu Tage als "Wissen" bezeichnen, sind oft einfach nur Beiträge aus diversen Quellen (meistens Internet). Ob diese Informationen als Wissen oder als Meinungen interpretiert werden, liegt im Auge des Betrachters. Daraus resultieren sicherlich auch die unterschiedlichsten Ergebnisse -obwohl wir ja alle Wissen, wie es geht ,-)

Eine Studie, die im 'American Journal of Epidemiology' veröffentlicht wurde, kam zu einem erschreckenden Ergebnis: Frauen, die regelmäßig fünf Stunden oder noch weniger schlafen, leiden deutlich häufiger unter Gewichtszunahme und Übergewicht. Eine andere Studie, die Frauen mit nur vier Stunden Nachtruhe untersuchte, stellte fest, dass diese pro Tag 300 Kalorien mehr zu sich nahmen als Versuchsteilnehmerinnen, die mehr schliefen.
Du hast recht! Für mich ist es das absolut geilste Highlight so zu kommen. Es ist ein schier unbeschreibliches und wahnsinnig machendes Gefühl. Allerdings gehört natürlich auch etwas Übung und Geduld dazu. Da ich ohne Stretching auch schon ziemlich ausdauernd konnte kam mir das Ballstretching als Aktverlängerung natürlich wie gerufen. Habe davon mal im Internet gelesen und es dann mit einem Gummistretcher probiert. Die Stellung welche sich für den Versuch anbot war natürlich der Doggystyle. Freibaumelnde Juwelen garantiert! Und es klappte super! Ich konnte gestoppte 5 min länger auf ihren Knackpo einhämmern. Jene 5 Minuten mit dem sicheren Gefühl beim nächsten Stoß unter Garantie zu kommen! War aber nix! Meine Hoden zogen und zogen und zogen und zogen. Allerdings vergebens! Da ja der Gummistrecher die Hodenhöhe mechanisch begrenzt. Der Orgasmus kam dennoch gewaltig, aber durch die falsche Hodenposition nicht so intensiv wie erwartet. Wir haben dann ettliche Male mit der Gummivariante experementiert und es war immer super. Doch fehlte der letzte Kick. Das tüpfelchen auf dem i! Eines Tages wurde der Gummistretcher zu lahm und ich beschloss Ersatz zu besorgen. Bei meinen Internetrecherchen stieß ich dann nicht nur auf andere Gummiformen sondern auch auf die Königsklasse. Jene aus Edelstahl. Gummistrecher haben gewisse nachteile. Also wurde ein 25 mm 300g Einsteigermodell erstanden. Schon beim ersten tragen machten sich deutliche Untetschiede bemerkbar. Und erst beim ersten Doggy!!!! Wow !!!! Unbeschreiblich!!!!!!
Aufgrund des Bewegungsmangels ist mein Grundumsatz beim Thema Kalorienverbrennung sehr niedrig. Wie also soll das klappen, mit dem Abnehmen ab 40? Ich bin der Typ Mensch, der gleich zu Beginn eines neuen Programms ein Erfolgserlebnis braucht, damit er dranbleibt. Ein Kilo pro Woche sollte anfangs schon purzeln, aber einseitige Promidiäten möchte ich nicht machen. Aus diesem Grund habe ich mich bei Fit40up! für die Kombination zweier Ernährungs-Programme entschieden:
Um Frauen eine existenzsichernde Erwerbstätigkeit zu ermöglichen, muss neben dem weiteren Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen (auch in den ländlichen Gebieten) das Angebot an hochqualifizierten Teilzeitstellen erhöht werden. Die generelle Arbeitszeitverkürzung wäre das zentrale Instrument, um Arbeitsvolumen von Frauen und Männern anzugleichen und Verbesserungen bei der Passung von Erwerbstätigkeit und Betreuungszeiten zu erreichen. Der in Österreich besonders stark ausgeprägten Geschlechtersegregation am Arbeitsmarkt muss durch geeignete Ausbildungsprogramme für Frauen (und Männer) entgegengewirkt werden. Zudem braucht es Anreizmodelle für Väter, um öfter und länger in Karenz zu gehen und deren Arbeitszeit nach einer Familiengründung zu reduzieren. Langfristiges Ziel muss es sein, dass sich die Erwerbsbiographien beider Eltern angleichen und die Lasten der Familienarbeit bzw. das Risiko der Vereinbarkeit im Berufsleben gleichmäßig zwischen Frauen und Männern aufgeteilt wird.
Andererseits ist vornehme Zurückhaltung nicht das, wovon diese Filme leben. Sie leben von ihrer Fröhlichkeit, von ihrem Witz und von der grandiosen Musik von Abba, die im zweiten Teil noch interessanter ist: Weil die großen Hits schon verwendet waren und nur teilweise wiederaufgelegt wurden, kommen Lieder wie „Andante, Andante“ zum Vorschein, die zu Unrecht in der zweiten Reihe gelandet sind. Und sie leben vom Kitsch, von der Mittelmeerkulisse des Drehorts, der diesmal unauffällig von der griechischen Insel Skopelos auf die kroatische Insel Vis verlegt wurde. Trotzdem ist „Mamma Mia! Here We Go Again“ auch ein trauriger Film über Tod, Trennung und das Älterwerden. Ständig hält jemand seufzend vor einem Foto von Donna an der Wand an, und der Zuschauer seufzt mit. Damit ist es ein perfekter Film für Leute, die Meryl Streep im ersten Teil nicht mochten. Also, es wäre ein perfekter Film. Wenn es diese Leute gäbe.
"Prinzipiell kann jeder gesunde Erwachsene fasten", sagt Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Trotzdem gibt es Risikogruppen, die beim Fasten aufpassen sollten. Die ärztlich geprüfte Fastenleiterin Ute Merk warnt etwa Schwangere vor dem Basenfasten. "Die ausgespülten Giftstoffe könnten auf den Fötus übergehen." Auch sollten Menschen, die unter Psychosen oder Depressionen leiden, aufs Fasten verzichten.
Die Muskeln sind die Fettverbrennungsmaschinen des Körpers. Je größer diese sind, desto effektiver verbrennen Sie das Fett (auch im Schlaf). Denn mit Ihrer Muskelmasse steigen auch Grundumsatz und Stoffwechselleistungen und um so höher ist Ihr Energieverbrauch. Jedes zusätzliche Kilo Muskulatur verbraucht pro Tag etwa 200 Kalorien. Denn Sie verbrennen nicht nur während des Trainings Kalorien, sondern auch, wenn Sie bereits wieder zuhause sind und die Füße hochlegen. Durch antrainierte Muskeln verbrennen Sie auch beim Ausdauertraining mehr Fett. So trainieren Sie richtig: Ein gutes Warm-up vor dem Workout und ein anschließendes Cool-down sind ein Muss. Dadurch werden Leistungsfähigkeit und Elastizität der Muskulatur erhöht und Verletzungen vorgebeugt. Für beides sollten Sie etwa 15 Minuten einplanen. Ihr Warm-up sollte aus einer leichten Ausdauerbelastung und einem Aufwärmsatz speziell für die zu trainierenden Muskelgruppen bestehen. Für das Cool-down eignen sich Laufen, Ergometer und Stretching.

Mich fasziniert und irritiert dieses Thema schon lange. Denn auf der einen Seite habe ich einige Freundinnen (und ja, wir sind jetzt schon längst alle “über 40”), die scheinen immer dünner und dünner zu werden. Die haben eher Schwierigkeiten, ihr Gewicht zu halten und hungern dabei garantiert nicht. Es scheint also genetisch nicht “unausweichlich” zu sein, dass man unbedingt ab 40 immer mehr zunehmen muss.
Ein Faschist verehrt den Staat und will dass er möglichst viele gesellschaftliche Aspekte möglichst detailliert regelt. Der Nationalstaat ist eine gesellschaftliche Organisation, welche gewisse Aufgabe, welche auf staatlicher Ebene z.B. Verteidigung, Sicherheit und Ordnung etc. anfallen, zum Wohle der Bevölkerung zu erledigen hat. Ein Faschist liebt den Kollektivismus und nicht das von mir gutgeheissene Subsidiaritätsprinzip. Diffamierende Schlagwörter kommen meist zum Einsatz, wenn sachliche Argumente fehlen.
Ein Grund, warum wir mit zunehmendem Alter bei gleichbleibender Ernährung (wir sind Gewohnheitstiere) dicker werden, ist das unsere Körper ab 30 damit beginnen Muskulatur abzubauen.Unsere Muskulatur ist jeoch einer unserer Hauptakteure wenn es darum geht, die aufgenommenen Kalorienen zu verbrennen. Wenig Muskulatur - wenig Verbrauch / viel Muskulatur - viel Verbrauch.
der Bauch ist für die meisten Menschen Problemzone Nummer eins. Das Bauchfett (Viszeralfett) zu reduzieren, ist aus gesundheitlicher Sicht derart wichtig, dass eine schlanke Taille sogar in der Genetik des Mannes als das wohl zuverlässigste sichtbare Zeichen für Gesundheit, Fruchtbarkeit und Langlebigkeit einer Frau verankert wurde. Deswegen fahren Männer sicherlich so auf eine schlanke Taille (und damit einen knackigen Po) ab. Mehr Eiweiß, insbesondere mehr GUTES Eiweiß hilft. Weniger Kohlenhydrate, vor allem weniger SCHLECHTE Kohlenhydrate, insbesondere nach 18:00 Uhr, hilft noch mehr beim Abnehmen am Bauch. Schau Dir alle Beiträge auf der Seite Stoffwechselanregentipps.com an und wende die Abnehmtipps in Deinem Alltag an. So kannst Du am schnellsten am Bauch abnehmen und Dein Traumgewicht halten. Behalte Deine Vision stets im Auge. Dann wirst Du Erfolg haben.

Von Natur aus nehmen wir ab 40 tendenziell eher zu, da sich der Stoffwechsel verlangsamt und der Kalorienverbrauch sinkt – der Körper benötigt mit zunehmenden Alter weniger Kalorien. War der Körper bisher auf Wachstum programmiert, stellt der Organismus ab jetzt auf "Erhalt der Körpermasse" um. Um dem Zunehmen entgegenzuwirken, muss also unweigerlich die Ernährung umgestellt werden

Radikale Diäten sind in den Wechseljahren jedenfalls auch nicht gesünder als sonst, und der JoJo-Effekt hält auch keine Altersgrenzen ein. Der verminderte Energieverbrauch verlangsamt das Abnehmen, damit sollte man rechnen. Aber möglich ist es weiterhin, in jedem Alter. Durch eine Ernährungsumstellung kann man dahin kommen, mit weniger Kalorien mehr Genuss zu sich zu nehmen, und durch ein wenig Sport und Bewegung lässt sich der verminderte Energiebedarf auch, zumindest teilweise, ausgleichen. Es geht also, nur Geduld sollte man mitbringen. https://www.youtube.com/watch?v=UupXb75cYkc
Das Sportprogramm zum Halten des Gewichts darf ruhig moderat sein: Walken Sie oder gehen Sie spazieren. Machen Sie Ihren Alltag aktiver durch Treppenlaufen oder steigen Sie vom Auto aufs Fahrrad um. Wer abnehmen möchte, sollte etwas mehr ins Schwitzen kommen. Gute Sportarten – auch für Einsteiger – sind Schwimmen, Aqua-Fitness oder Radfahren. Sollten Sie unsicher sein, lassen Sie sich zuvor von ihrem Hausarzt durchchecken.
Wenn es darum geht, Bauchfett zu verbrennen, ist Bewegung das A und O. Mit regelmäßigem Sport kannst Du dein Bauchfett wegbekommen und verhindern, dass Dein Viszeralfett zu viel wird. Dazu musst Du nicht gleich in ein teures Fitnessstudio gehen oder zum Leistungssportler werden. Als Richtwert gelten täglich 30 Minuten Bewegung. Dabei ist ein Mix aus Muskelaufbau und Ausdauertraining optimal. Durch den Ausdauersport kannst Du überschüssiges Bauchfett verbrennen.

Wer den Bauch weg haben will, braucht einen Plan – denn kopflos drauflos trainieren und sich unvorbereitet in wirre Diäten stürzen, bringt selten die gewünschten Resultate. Das Gute: Sie haben es selbst in der Hand, Ihre Bauchmuskeln gezielt zu formen. Ändern Sie Ihr Leben und verschaffen Sie sich ein ganz neues Gefühl. Eine dauerhafte Umstellung ist das Geheimnis. Die wichtigsten Bausteine dafür sind eine Kombination aus Ausdauersport, dem richtigen Krafttraining und einer gesunden, ausgewogenen Ernährung (mit der idealen Kombination der Nährstoffe). Wenn Sie unsere Tipps beherzigen, ist Ihr Bauch bald schon weg – stattdessen können Sie Ihr Sixpack präsentieren. Und nun: Ran an den Bauch!
Sie basiert auf folgenden Prinzipien: "Schonung, Säuberung und Schulung". Mayrs These war, dass der Schlüssel zu Gesundheit eine gesunde, leistungsfähige Verdauung ist. Mit seiner mindestens dreiwöchigen Milch-Semmel-Kur soll der Grundstein dafür gelegt werden. Mit der Franz-Xaver-Mayr-Therapie sollen unter anderem Verstopfung und Darmkrebs vorgebeugt werden können.
Die Sache ist doch viel einfacher! In den Entwicklungs- und Schwellenländern explodiert die Bevölkerung seit Jahrzehnten. 1950 lebten in Afrika nur 350 Mio. Menschen. 1985 waren es 700 Mio., 2015 schon 1,3 Milliarden. Gleichzeitig stieg die Bevölkerung in den entwickelten Ländern viel langsamer an (hat sich seit 1950 etwa verdoppel). Dieses immer stärkere Ungleichgewicht führt automatisch dazu, dass der reiche Westen noch stärker von den ärmsten Ländern profitieren kann. Doch ist das dem reichen Westen anzulasten? Nein! Wenn Länder wie Bangladesch oder Nigeria (und…und…und) nichts gegen die Bevölkerungs-Explosion unternehmen, so ist das nicht die Schuld des Westens. Und der Westen ist auch nicht verpflichtet, Wirtschaftsflüchtlinge aus diesen Ländern aufzunehmen!
Wwer weiß in diesem Zusammenhang denn, woraus die Krankmeldungen resultieren, ob sie über dem Durchschnitt sind usw? Ich jedenfalls nicht, das gibt der Artikel nicht her. Also weiß ich auch nicht, ob die Damen und Herren nun krank sind weil sie blaumachen oder wirklich krank sind usw. usf. D.h. ich kann nichts davon beurteilen, nur, dass die Überlegung, dass jemand mit Schulden und Spielsucht eine schmale Bezahlung rechtfertigt, an sich schon absurd ist, kann man auch ohne weitere Details feststellen. Was deine Einstellung angeht - so schaut mir das ein wenig wie "alles hinnehmen" aus.
Anders verhält es sich zuweilen, wenn der Hitzestau Journalisten oder Politiker trifft: Aufgrund des beruflich und persönlich gegebenen gesteigerten Mitteilungsbedürfnisses ist die Öffentlichkeit auch Ergüssen schutzlos ausgeliefert, die womöglich zerebral dysfunktionalen Regionen entsprungen sind. Ein Problem, dem definitiv noch zu wenig Beachtung geschenkt wird.

Klatsch und Tratsch interessierte meine Eltern nie besonders. Entsprechend waren Sie auch nie sonderlich mitteilsam in persönlichen Angelegenheiten. Innerhalb der Familie gab es aber so gut wie keine Geheimnisse und so wurde auch über die Demenzerkrankung meines Vaters ganz offen gesprochen. Diese Offenheit half uns allen dabei, mit der Krankheit umzugehen und die später notwendig werdende Betreuung durch uns als Familie und die Pflege durch den ambulanten Pflegedienst zu organisieren. So konnten wir unsere Mutter z. B. auch dazu motivieren, einmal die Woche eine Selbsthilfegruppe zu besuchen. Das offene Ansprechen der Situation mit meinem Vater machte es auch möglich, dass er die Tagespflege besuchte, um so seiner Frau und uns Kindern bewusst entlastende Freiräume zu schenken. Wir haben zudem gute Erfahrungen mit der Aussprache von Erwartungen im Moment der Kommunikation der Diagnose gesammelt und Freunde und Bekannte z. B. konkret um Unterstützung oder die kurzzeitige Betreuung meines Vaters gebeten. Unsere Verwandten und Freunde meiner Eltern schienen dafür immer dankbar und erleichtert zu sein, wenn man die Brücke zu einem positiven Hilfsthema aufgebaut und sie konkret in die Betreuung eingebunden hat.
Anstatt einfach auf Schönwetter zu stellen sollte es einem zur Denken geben, dass aktuell in D pro Tag zwischen 8 und 9 Frauen von Flüchtlingen/Asylsuchenden sexuell belästigt, attackiert oder gar vergewaltigt werden. Und das sind nur offiziell Zahlen, die Dunkelziffer wird hier sehr hoch sein, viele schämen sich zur Polizei zu gehen. Zahlen us der Schweiz gibt es nicht, aber ich habe da auch schon meine Beobachtungen gemacht, dies auch mit alkoholisierten Männern vermutlich aus Eritrea, die Frauen einfach nur dumm angemacht hatten.
Kleines Beispiel für einen Solchen: Du schläft mit Deinem Mann sagen wir 1 Stunde und Du hast nach 30 Minuten einen Orgasmus. Er lässt sich Zeit und macht weiter und hält Deine Erregung weiter auf einem hohen Niveau. Nach 3 bis 10 Minuten bekommst Du den Nächsten usw. Diese aufeinander folgenden Orgasmen haben meist unterschiedliche Intensitäten. Der "Trick" dabei ist die Frau erregungstechnisch schön auf einem hohen Level zu halten und vielleicht zwischendurch mal die Hand oder der Zunge zu benutzen ... https://www.youtube.com/watch?v=mhVzVfA-8Kc
×