Sagen Sie mir- werte Damen und Herren im übereifrigen und lieblich argumentierten Menschenrettertum: wie wollen Sie denn all die Menschen sehr fremder Kulturen hier erfolgreich integrieren? Vielleicht indem wir unseren eigenen Mädchen und Frauen die Verhaltensweisen der fremden Kulturen näher- und beibringen und sie dazu anhalten, sich ensprechend im öffentlichen Raum zu verhalten, damit ja kein junger, von Lust auf körperliche Liebe- getriebener Mann auf die Idee kommt, dass Frauen hierzulande Freiwild sind, nur weil sie sich Selbstbewusst und unserer Kultur entsprechend bewegen?!
@Deontos: Auch wenn es Ihnen entgangen sein sollte, jeder Franken den man ausgibt muss man sich auch zuerst verdienen. Und auch wenn man Menschen nicht bloss auf Geld reduziert, braucht trotzdem jeder Mensch Geld um ein Dach über dem Kopf zu haben und eine Malzeit auf dem Tisch! Wer in seiner naiven blauäugigkeit die Kosten welche unberechtigte Migration mit sich bringt ausser acht lässt ist schlicht dumm. Dies hat nichts mit Menschen auf Geld zu reduzieren zu tun! Die überwiegende Mehrheit der Menschen welche derzeit nach Europa wollen, kommen nicht des Schutzes sondern der Lebensbedingungen wegen und das sind nun einmal keine Flüchtlinge und haben deswegen auch nicht einfach ein Bleiberecht. Und trotzdem verursachen gerade diese Menschen enorme Kosten welche, da sie ja nicht bleiben, unserer Wirtschaft auch nichts bringen. Aber vielleicht sollte man, um dies zu erkennen, die eigene Engstirnigkeit einmal beiseite schieben und sich den Realitäten stellen. Die Welt ist nunmal kein Ponyhof!

Alle anderen wichtigen Figuren sind hingegen wieder zusammengekommen, und sie geben ein noch besseres Ensemble ab als vor zehn Jahren: Julie Walters und Christine Baranski als Donnas alternde Freundinnen zeigen scharfen Witz, und Sophies drei Väter, gespielt von Pierce Brosnan, Stellan Skarsgård und Colin Firth, passen gerade deshalb so gut in diese Filme, weil sie eben gar nicht hineinpassen. Skarsgård wirkt immer etwas zu belesen, um auf einer Insel alberne Tänze aufzuführen, Colin Firth sagt von sich selbst, er sei absolut begeistert, dass er in einem Musicalfilm seine Würde verlieren dürfe, obwohl er weder ein guter Tänzer noch ein guter Sänger sei, und Pierce Brosnan wurde beim ersten Film, dem er aufgrund von Stichworten wie „griechische Insel“ und „Meryl Streep“ zusagte, davon überrascht, wie viel er singen musste. Bis zum Drehbeginn konnte sein Gesangslehrer nicht viel ausrichten. Heute, zehn Jahre später, hat sich das deutlich verbessert – außerdem hat Brosnan wunderbare, innige Vater-Tochter-Szenen mit Seyfried.
Der Energieverbrauch sinkt in den Wechseljahren, aber er sinkt ein wenig, nicht radikal. Entsprechend sollte man, wenn man nicht zunehmen beziehungsweise wenn man abnehmen möchte, seine Gewohnheiten so ändern, dass man ein wenig, nicht radikal, weniger isst als bisher. Es ist sogar nicht unbedingt erforderlich, weniger zu essen, nur weniger Energie, weniger Kalorien sollte das Essen enthalten. Wenn man dazu noch anfängt, sich etwas mehr zu bewegen als bisher, dann sollte es ohne Probleme möglich sein, das Gewicht auch weiterhin zu halten. Auch um abzunehmen, sollten nur kleine Veränderungen eingeführt werden, die dann aber für längere Zeit, am besten für immer, durchgehalten werden. Man sollte sich also gut überlegen, was man durchhalten kann. Die Möglichkeiten reichen von weniger essen bis zu mehr bewegen, mit allen Kombinationen dazwischen.

Ein toller Beitrag! Sehr informativ, verständlich und so ausführlich. Ich habe nicht wirklich ein Fettpolster auf dem Bauch aber flacher könnte er schon sein, da ich regelmäßig Sport mache und mich relativ gesund ernähre. Ich bin erst 15 Jahre alt. Deshalb ist es ziemlich schwierig für mich, genau zu kontrollieren, was, wann und wieviel ich esse, denn wir essen alle zusammen zu Hause. Trotzdem werden ich ab jetzt auf Einiges mehr noch achten!


Fasten wird als freiwilliger Verzicht auf feste Nahrung definiert und ist auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt. Normalerweise wird für fünf bis zehn, manchmal aber auch für 14 Tage gefastet. Je nach Methode wird dabei völlig oder nur teilweise auf das Essen verzichtet. Die christliche Fastenzeit dauert 40 Tage. Im Islam gibt es den Fastenmonat Ramadan - er dauert 29 bis 30 Tage. Es gibt verschiedene Formen des Fastens und verschiedene Gründe (siehe unten). Das Wort "Fasten" kommt aus dem Germanischen (fastan) und bedeutet so viel wie "(fest)halten, beobachten, bewachen". 

Bisher heisst es, dass der Handel und die Teilnahme am internationalen Produktionsprozess einen Technologietransfer zur Folge haben, von dem die Entwicklungsländer profitieren. Rodrik: «You could start with very poor initial conditions, get a few things right to stimulate the domestic production of a narrow range of labor-intensive manufactures – and voila! You had a growth engine going.» Handel führte also zu Entwicklung.

Super Artikel! Ohne Sport ist da gewiss wenig zu machen... Außerdem kann man durch bestimmtes Gemüse Bauchfett gezielt anvisieren, ich hab da ein Schönes Video zu gefunden: https://www.youtube.com/watch?v KokXSR898_U Dort geht es unter anderem auch um die Xenoöstrogene aus Haushaltsreinigern, die unsere Körper dazu ZWINGEN, Bauchfett zu speichern... LG Kris


Ich möchte meine Ernährung insgesamt umstellen und habe mich für das Ernährungskonzept  Glyx-Diät nach Marion Grillparzer entschieden, bei der hauptsächlich Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index (Glyx) verzehrt werden. Kurz gesagt: eine kohlenhydratarme und dennoch ausgewogene Ernährung und keine wirkliche Diät. Einige der Glyx-Bücher besitze ich schon seit Jahren und koche auch immer mal wieder daraus. Die Rezepte sind wirklich gut und lecker, ich weiß gar nicht, wieso ich das bisher nicht mehr genutzt habe. Nun ja… Für Fit40up! verwende ich das neueste Werk aus der Glyx-Reihe:
Ein erhöhter Bauchumfang ist laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) übrigens erreicht, wenn er bei Frauen höher als 80 cm, bei Männern über 94 cm liegt. Frauen mit mehr als 88 cm und Männer mit mehr als 102 cm Bauchumfang gelten als stark gefährdet und haben u.a. ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Für ihre Gesundheit zählt jeder Zentimeter Bauchumfang, den sie verlieren können. Das Maßband ist in diesem Fall wichtiger als der Body-Mass-Index, weil dieser nicht anzeigt, wo wir zu viel Fett angesetzt haben.
Zwischenfazit: Das schleichende Zunehmen ist auch eine Folge des natürlichen Alterungsprozesses. Aber nicht nur! Bei den meisten Menschen spielen die Ernährung und die mangelnde Bewegung ebenfalls eine wichtige Rolle. Das tägliche Überangebot an fettreicher Nahrung mit einem hohen Anteil an schnell verwertbaren Kohlenhydraten ist verlockend - und kann zu Übergewicht führen. Statistisch gesehen sind in Deutschland etwa die Hälfte der Frauen und zwei Drittel der Männer zu dick. Sie haben einen Body-Maß-Index (BMI) von mehr als 25. Etwa jeder fünfte Erwachsene hat einen BMI von mehr als 30 und ist adipös (fettleibig). "Es genügt schon, jeden Tag ein kleines bisschen mehr zu essen, als der Körper verbraucht", gibt Dr. Dr. Andrej Zeyfang, Ärztlicher Direktor am Agaplesion Bethesda Krankenhaus in Stuttgart und Chefarzt für Innere Medizin und Geriatrie (Altersmedizin), zu bedenken. Täglich nur 19 Kilokalorien mehr als nötig – das sind gut zwei Gramm Fett, summieren sich nach einem Jahr zu einem Kilo Speck auf den Hüften
Wer jetzt gefrustet auf seinen Bauchansatz schaut, sollte neben Sport und ausgewogener Ernährung mehr Entspannung in seinen Tag einbauen. Dazu gehören nicht nur ausreichend Schlaf und stressfreie Essenszeiten, sondern auch Bewegung an der frischen Luft und bewusste Pausen zwischen den Aufgaben. Alles, was beim Abschalten hilft, sollte häufiger gemacht werden: Hobbys, Wellness, Urlaub.
Ich möchte meine Ernährung insgesamt umstellen und habe mich für das Ernährungskonzept  Glyx-Diät nach Marion Grillparzer entschieden, bei der hauptsächlich Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index (Glyx) verzehrt werden. Kurz gesagt: eine kohlenhydratarme und dennoch ausgewogene Ernährung und keine wirkliche Diät. Einige der Glyx-Bücher besitze ich schon seit Jahren und koche auch immer mal wieder daraus. Die Rezepte sind wirklich gut und lecker, ich weiß gar nicht, wieso ich das bisher nicht mehr genutzt habe. Nun ja… Für Fit40up! verwende ich das neueste Werk aus der Glyx-Reihe:
Zu Deiner Frage zum Multiorgasmus möchte ich sagen, daß ich dies manchmal auch so erlebe. Jedoch ist es auch für mich schwer herauszufinden warum das so ist, weil das Gefühl so überwätigen allumfassend und nicht wirklich lokalisierbar ist. Ich bin mir jedoch sicher, daß dann der Klitorale und der vaginale Höhepunkt zusammen fallen und so ihre grandiose Wirkung der Gefühle gegenseitig verstärken. Es fühlt sich so an als sei dies eine Mischung dieser beiden Orgasmenvarianten, also ein paraleller Höhepunkt.

Genaue Vorgaben über deren Höhe gibt es nach wie vor nicht. Als angemessener Ausgleich für die entstandenen Material- und Versandkosten (nicht jedoch die Bearbeitungskosten!) gilt in vielen Branchen eine Größenordnung von 2,50 Euro pro Mahnung. Voraussetzung für das Erheben von Mahngebühren ist aber auch und gerade gegenüber Privatkunden, dass sich der Kunde bereits in Verzug befindet. Wird der Schuldner durch die erste Zahlungserinnerung oder Mahnung überhaupt erst in Verzug gesetzt, dürfen für diese Mahnung keine Gebühren erhoben werden!


Hallo hajo. Ich bekomme auch einen starken Orgasmus aber wie Du schreibst dabei zu schreien ist als Mann Ungewöhnlich. Wenn ich in die Vagina eingleite ist das ein wunderbares Gefühl was bei mir ein leises Stöhnen entfacht ,dann kurz vor dem kommen stöhne ich auch und wenn ich ejakuliere mit einigen Schüben muß ich auch stöhnen aber nicht schreien. Es ist nicht das Stöhnen beim Sex wie man es bei Schmerzen stöht. Sondern weil es sehr gut tut.
Warum ist dann ein islamisches Land wie Bangladesch in der Textil-Produktion so erfolgreich und Pakistan, Ägypten und der Iran mit ihrem Islam nicht? Ägypten war 1945 die Macht der Textilien vor Italien, Spanien und Indien. Schweizer Fabrikanten hatten ihre Fabriken in Alexandria. Meine Antwort ist: Islam und Sowjet-Kommunismus ist der absolut 100 % Marsch in den Ruin. Nasser hat das Land total abgewirtschaftet.
Ich muss jetzt gerade grinsen, da mir Deine Beschreibung eben nochmal durch den Kopf ging und ich mich gut darin reinversetzen kann. Ein echt süßes Erlebnis, wie in einem Bilderbuch kann ich mir jetzt gerade Deine möglichen Erinnerungen schriftlich ausmalen. Du spielst oder möchtest ein komisches Kribbeln abstellen und löst damit eine Lawine der bis dahin unbekannten Gefühle aus und bemerkst so nebenbei zum ersten mal Deine Libido. https://www.youtube.com/watch?v=Fbz8yhJUF7M
×