"Zweck des Vereins ist die Unterstützung, berufliche Bildung und Eingliederung von Langzeitarbeitslosen und hilfebedürftigen Personen mit Vermittlungshemmnissen, insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ohne Ausbildung, Minderqualifizierten ohne Berufsabschluss, Schwerbehinderten, psychisch Kranken, MigrantInnen, älteren Langzeitarbeitslosen und BerufsrückkehrerInnen."
Warum Stefan Frey das überhaupt erklären muss? Der einzige Schweizer Politiker, der in den «20 Minuten»-Baby-Storys zitiert wird, heisst Thomas Aeschi, SVP – der Aeschi, der Flüchtlingslager in Afrika fordert, für die der Bund bezahlen soll. Aeschi darf Sätze von sich geben wie: «Einige Eritreer erhoffen sich, mit einem Kind ihre Chancen zu erhöhen, als Schutzbedürftige zu gelten und nicht zurückgeschickt zu werden.» Und: «Diese Kinder wachsen mit der Vorstellung auf, dass man einfach vom Staat leben kann». Fazit, von «20 Minuten» zum Zwischentitel gefettet: «Umgehend ausschaffen».
Ein kleines bisschen mehr essen – von der Nahrungsmittelindustrie werden wir sogar zu einem "großen bisschen mehr" verführt: "Die Portionsgrößen sind in den vergangenen zehn bis 15 Jahren deutlich gestiegen, im Fastfood-Bereich zum Beispiel auf das Doppelte", sagt Zeyfang. Oder denken Sie an Eiscreme: Noch vor 15 Jahren war an einem Eis am Stiel nicht viel dran. Heute schlecken wir uns mit Genuss durch einen dicken Schokoladenüberzug zur extra-sahnigen Eiscreme.
Manchmal hat eine Depression Symptome, die denen einer Demenz sehr ähneln: allgemeine Unlust, Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen. Doch all diese Symptome werden bei einer Depression nicht durch Abbauprozesse im Gehirn ausgelöst, sondern durch die Psyche des Betroffenen. Es ist daher wichtig herauszufinden, ob wirklich eine Demenz oder aber eine Pseudodemenz, eine Depression, vorliegt. Eine Depression ist in vielen Fällen gut behandelbar, sodass die Symptome sich zurückbilden. Im Gegensatz zu einer Demenz treten die Symptome bei einer Depression auch plötzlich auf, evtl. nach einer schweren Krisensituation.
Wieder mehr auf sich zu schauen, das ist für manche aber leichter gesagt als getan. Gerade Frauen sitzen oft in der Perfektionismus-Falle und meinen, alle Aufgaben mit 120 Prozent Einsatz erledigen zu müssen. „Kein Wunder, denn wer zwölf Stunden am Stück arbeitet oder von Event zu Event düst, bekommt in unserer Gesellschaft mehr Bewunderung entgegengebracht, als diejenige, die sich jeden Tag Zeit für frisch gekochtes Essen nimmt.“
Die Sichtweise zu diesem Thema (auch abseits der Zahlen und deren Einschätzung) ist wie Religion. Man glaubt, dass alles schon irgendwie gut würde, oder man glaubt grundsätzlich, dass alles schlecht werden muss. Was es aber vor allem braucht, ist Pragmatismus die Probleme ohne Verzögerung anzugehen und Anreizmodelle, welche sofortige Beschäftigung erwirken kann für die Leute, auch wenn’s im zweiten Arbeitsmarkt ist. Das ist eine Frage des Willens, aber auch das konsequente Einfordern, hier im Land des Schutzes dies als Pflicht anzuerkennen von Seiten der Asylbewerber. Die Zahlen, was die Sozialhilfequote betrifft, sind in der Tat alarmierend. Hier muss der Staat/die Gesellschaft noch tüchtig nachlegen, wollen wir uns bei der Bevölkerung die Glaubwürdigkeit der Arbeitsintegration nicht aufs Spiel setzen. Selbst wenn manche wieder nach Eritrea zurückkehren müssten, so könnten sie doch das berufliche Wissen von hier als Basis mitnehmen für ihren Weg. Ein absolutes No-Go ist hier herumzuhängen als junge Leute, das schafft beidseitige Frustration auf Seiten der Flüchtlinge selbst und vor allem der Gesellschaft/der Bevölkerung hier, die als Berufstätige für die Kosten aufkommen müssen. Da ist ein ‚Marshall-Plan‘ nötig, ohne Verzug.

Soforthilfe: Eine Hyperthermie spricht in der Regel nicht auf fiebersenkende Mittel an. Die Behandlung richtet sich nach der Ursache und dem Zustand des Betroffenen. Erstmaßnahmen, zum Beispiel bei Hitzschlag: langsames Kühlen und Flüssigkeitszufuhr, das heißt, den Betroffenen umgehend in eine kühlere Umgebung bringen. Ist er ansprechbar, sollte er mit erhöhtem Oberkörper gelagert werden und kalte, aber keine eiskalte Flüssigkeit trinken. Feuchte Tücher leiten über Verdunstungskälte Wärme ab. Rufen Sie auf jeden Fall einen Arzt.
Bonita Mode | Caudalie | Cicé | Elasten | Eucerin |  Foreo | Geberit | Granini | Groupon | Guinot Paris | Gut Klostermühle | Hammer Fitnessgeräte | hse24 | Impuls Hotel Tirol |  Intueat | Kärcher | Kukimi | Designhotel Lösch für Freunde | Milka | Momox | Nokia | Odol | Philips | Positiv Factory |  Purina | QVC |  Radisson Blu Hotels | Regulat Beauty | Reisenthel | Remifemin | Revlon |  Ricola | Rugard Cosmetics | Shinola Detroid | Silicea | Skinthings | Tchibo | Teoxane | Trigema | Veralice  | Verwöhnhotel Bismarck | Vichy | Wellmaxx | Zen of Nature  …
Es gibt viele Möglichkeiten, einen flachen Bauch zu bekommen. Mit dem richtigen Work-out und einer gesunden Ernährung steht deinem Beach-Body nichts mehr im Wege. Falls du in einem neuen Kleid eine tolle Figur machen willst, ist es sinnvoll, schon einige Tage vor dem Event auf blähende Lebensmittel zu verzichten. Auf lange Sicht empfiehlt es sich jedoch, die Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten umzustellen und mit Sport und kalorienarmen Mahlzeiten an seinen Traummaßen zu arbeiten. Mit diesen Abnehmtipps kann jetzt nichts mehr schiefgehen!
Auch Produkte mit einem besonders hohen Zuckeranteil sollten gemieden werden, wenn der Bauchumfang zu groß ist, denn der Zucker aus Süßigkeiten & Co. gelangt besonders schnell ins Blut. Die Folge: Der Blutzuckerspiegel steigt an. Um dies auszugleichen produziert der Körper Insulin, denn das Hormon senkt den Blutzucker. Allerdings führt ein hoher Insulinspiegel im Blut dazu, dass der Körper viel Fett einlagert.
Neben den Faktoren Training und Ernährung spielt auch die Regeneration eine wichtige Rolle, um den Traum vom Sixpack zu verwirklichen. Ausreichende Erholungszeiten sind wichtig, weil Muskeln nicht während der Belastung wachsen, sondern in den Ruhephasen. Starten Sie zu früh mit dem nächsten Training, kommt Ihr Körper nicht hinterher, die strapazierten Muskelfasern zu reparieren. Ihre Leistungsfähigkeit stagniert oder nimmt gar ab, schlimmstenfalls geraten Sie ins Übertraining. Muskeln bauen Sie jedenfalls keine mehr auf, wenn Sie zu früh wieder zum Eisen greifen – und wie Sie nun wissen, sind Muskeln Ihre liebsten Verbündeten für Ihr Bauch weg-Vorhaben. Pausieren Sie nach Ihrem Workout mindestens 24, besser 48 Stunden. Ebenfalls hilfreich für eine flache, trainierte Mitte: Halten Sie Ihr Stresslevel gering. Denn in Stresssituationen schüttet Ihr Körper das körpereigene Hormon Cortisol aus, das eine stark gewebeabbauende Wirkung hat. Kurz gesagt: Stress lässt Ihre Muskeln schrumpfen und boykottiert so Ihre Bemühungen.
Ein weiterer Nachteil ist, dass bei zu langen Ausdauereinheiten die Produktion von Testosteron abnimmt. Dies ist ein Hormon, welches die Fettverbrennung stimuliert. Auch bei Frauen ist Testosteron sehr wichtig. Abschließend ist der Effekt auf die Insulinsensibilität sehr gering, weshalb die Fetteinlagerungen nicht gerade kleiner werden. Eine effektive Cardiovariante ist das sogenannte Intervalltraining bzw. HIIT (High Intensity Interval Training), bei dem man kurze intensive Sprints – mit Pausen dazwischen – absolviert.
Wer sich nun fragt, warum sich die Anzahl der Neugeborenen denn verzehnfacht habe, dem sei hier gesagt, dass das Jahr 2008 von der Redaktion kaum zufällig gewählt worden war. Warum Flüchtlinge Babys kriegen, dürfte mittlerweile klar sein: Sie haben Sex. Aber auch Flüchtlinge lernen sich in der Regel erst kennen und lieben, bevor sie Kinder zeugen. Und dann geht das nachher auch noch rund neun Monate, bis so ein «Flüchtlings-Baby» zur Welt kommt.
Guter Schlaf ist nicht nur für die Psyche und ein frisches Aussehen wichtig. Wer nachts nicht genug zur Ruhe kommt, verlangsamt seinen Stoffwechsel, wodurch aufgenommene Kalorien schwerer verbrannt werden. Versuchen Sie deshalb unbedingt jede Nacht genügend Schlaf abzubekommen. Übrigens: Dieser Trick hilft Ihnen, innerhalb von 60 Sekunden wegzunicken. 

Durch Bewegung (Sie verbrauchen Glukose) und Änderung Ihrer Ernährung können Sie diese fatale Verkettung verhindern. Denn wie schon erwähnt, wirken sich nicht alle Kohlenhydrate gleich auf den Blutzuckerspiegel aus. Je schneller ein Kohlenhydrat zu einzelnen Glukosemolekülen verdaut wird, desto schneller und höher steigt der Blutzuckerspiegel, was mit dem Glykämischen Index (GI) ausgedrückt wird. Danach werden heute die verschiedenen Kohlenhydrate bewertet. Die mit einem geringen GI sind die "Guten" und die mit einem hohen GI die "Schlechten". Nahrungsmittel mit niedrigem GI sorgen über lange Zeit kontinuierlich für Glukosenachschub – das hält länger satt und verhindert Heißhunger.
Die Schrothkur beginnt mit einem sogenannten Trockentag. An einem solchen Tag sollte maximal ein halber Liter Flüssigkeit getrunken werden - und am besten kein Wasser, sondern Weißwein (am besten ein leichter Wein). Dieser soll über mehrere Stunden hinweg in kleinen Schlucken genossen werden. Wer keinen Wein mag, ihn nicht verträgt oder besser keinen Alkohol trinkt, kann aber selbstverständlich auch Wasser oder Tee als Ersatz zu sich nehmen.
Sie richtet sich nach der Ursache, falls bekannt. Um hohes Fieber zu senken, setzt der Arzt häufig Substanzen wie Paracetamol oder einen Entzündungshemmer (ein nicht steroidales Antirheumatikum) ein. Als zusätzliches Hausmittel sehr beliebt, sofern der Patient nicht gerade friert und bibbert: leicht kühlende, lauwarme Wadenwickel (siehe auch oben, Abschnitt: "Wann zum Arzt?"). Eine Infektion wird der Arzt, wenn möglich, gezielt, das heißt erregerbezogen, behandeln. Dies insbesondere dann, wenn es an weißen Blutkörperchen, den maßgeblichen Abwehrkämpfern gegen Krankheitserreger, mangelt. Zum Einsatz kommen Antibiotika, Mittel gegen Viren, Parasiten. In ausgeprägten Fällen muss die Antibiotika-Therapie sofort beginnen (kalkulierte Therapie, neuerdings erleichtert ein bestimmter Labortest die Entscheidung) und wird bei Bedarf an den ausgetesteten Erreger angepasst.
Viele Menschen haben Sorge und Angst vor einer Demenz – so das Ergebnis einiger Umfragen. Vor allem wenn man im nahen Familien- oder Freundeskreis miterlebt, wie Menschen von einem demenziellen Syndrom betroffen sind, schürt das bei vielen die Sorge, selbst einmal dement zu werden. Daher die Frage: Kann man sich vor einer Demenz schützen und können präventive Strategien helfen? Hendrik Dohmeyer, dessen Vater an einer Demenz litt, teilt auf pflege.de seine sieben persönlichen Tipps zur Prävention einer Demenz. Vorab eine kleine Einführung, welche Formen einer Demenz überhaupt präventiv verhindert werden können.
Oder man macht es wie China, wo bei Armut ab 1977 eine brutales Regime der Geburten-Beschränkung eingeführt wurde, bevor es zu Wohlstand kam. Wir sehen heute die Konsequenz mit zuviel Söhnen und zuwenig Töchter. Japan hat ähnliches nach 1945 durchgemacht. Indien wollte gleiches durchführen wie China und Japan unter der Herrschaft von Indira Gandhi. Dort hat es spektakulär versagt und unterstützt Ihre Theorie. Heute ist Indien so wie der Durchschnitt aller Länder (2.41). Das steinreiche Saudi-Arabien hat aber 2.11, das mausarme Bangladesch aber auch nur 2.19, das reiche europäische Frankreich 2.07. Warum?
Vielleicht finden Sie sich in folgender Situation wieder: Sie als Partner, Tochter, Sohn oder Enkelkind begleiten Ihren Angehörigen mit dem Verdacht auf eine Demenz zum Arzt. In letzter Zeit haben Sie und andere Familienmitglieder immer häufiger beobachtet, dass Ihr Angehöriger Dinge vergessen hat, plötzlich orientierungslos war oder Gesprächen nicht mehr so gut folgen konnte wie früher? Liegt der Verdacht auf eine Demenzerkrankung nahe, so ist die Untersuchung beim Arzt der nächste wichtige Schritt.
"Die", das sind die Kurz-Um-Meisterbetriebe, ein gemeinnütziger Verein aus Bielefeld, der nun zum dritten Mal von Lehrlingen auf Lohnnachzahlung verklagt wird. Im April 2015 sprach das Bundesarbeitsgericht in einem ähnlichen Fall einem Azubi eine Nachzahlung von 22.000 Euro zu. Der Status der Gemeinnützigkeit allein reiche nicht als Begründung, um Azubi-Gehälter zu rechtfertigen, die mehr als 20 Prozent unter den tariflichen Sätzen liegen, so die Richter.
Mein Vater erkrankte 2008 an Alzheimer – jedenfalls wurden hier die ersten Symptome deutlich. Ende 2014 endete seine Reise auf der abschüssigen Einbahnstraße ohne Abbiegemöglichkeit. Das Miterleben aller drei Stufen von Alzheimer als pflegender Angehöriger moduliert die Gedanken über die eigene Lebensperspektive in einer besonderen Art und Weise, die sich Außenstehende kaum vorstellen können.

Man wird im Laufe der Zeit kurzatmig und leistungsschwach, aber seiner Umwelt (und sich selbst) erz�hlt man die ersten Jahre, wie toll man sich "dennoch" f�hlt. Ich wei� das: Ich, der Websitebetreiber, habe von 2003 bis 2004 etwa 50 Kilo an Gewicht verloren und bis auf kurzen einen "Jojo-Schub" (14 Kilo) im Jahre 2008 das Gewicht durchg�ngig halten k�nnen.
Fett ist böse und der größte Feinde der Gesundheit und der guten Figur? Stopp! Zu viel Fett ist zwar nicht gut für uns, aber etwas Fett braucht der Körper schon, um normal funktionieren zu können. Fett hält zum Beispiel unsere Körpertemperatur konstant und schützt den Körper vor Verletzungen von außen. Zu viel Bauchfett schadet dem Körper allerdings und schön sieht es auch selten aus. Wenn wir das Bauchfett gezielt abbauen wollen, hilft aber keine Nulldiät. Wer Fette komplett aus seiner Ernährung streicht, riskiert Heißhunger und depressive Verstimmungen. Dies sind Warnsignale des Körpers, der uns mitteilen will, dass ihm etwas fehlt. Für das Abnehmen und einen gesunden Körper ist es wichtig, dass wir die richtigen Fettsäuren zu uns nehmen.
Und so geht’s: Ausgangslage ist der Vierfüßlerstand. Dabei auf die Unterarme abstützen. Dann die Beine eines nach dem anderen nach hinten ausstrecken und auf den Zehenspitzen abstellen. Darauf achten, dass sich Oberkörper, Becken und Beine in einer Linie befinden. Die Rumpfmuskulatur bewusst anspannen und den Bauchnabel leicht nach innen ziehen. 3 x 15 Sekunden ist anfangs genug. Langsam steigern. Variieren lassen sich Planks zum Beispiel, indem du abwechselnd ein Bein nach oben führst.
Viele Demenzkranke zeigen im Laufe der Erkrankung die sog. Lauftendenz, sprich einen starken Bewegungsdrang, durch den sie sich häufig orientierungslos vom eigenen Zuhause entfernen. Damit Sie nicht immer Angst haben müssen, Ihr Angehöriger könnte weglaufen und würde nicht mehr nach Hause finden, gibt es spezielle Hilfsmittel wie beispielsweise Ortungssysteme für Demenzkranke. Diese GPS-Geräte schlagen Alarm, wenn sich Ihr Angehöriger unbewusst vom vertrauen Umfeld entfernt und zeigt Ihnen auf einem Endgerät exakt an, wo er sich gerade befindet. Viele Angehörigen schätzen dieses Hilfsmittel im Alltag und berichten von einer enormen psychischen Entlastung.
Der Erfolg von Hyundai im Export beruhte primär auf einer geschickten Strategie: Man nehme das auslaufende Pajero Modell von Mitsubishi und produziere dieses weiter, ohne Entwicklungskosten, ausser ein wenig Lizenzabgabe, reduziere die Komplexität des Herstellungsprozesses durch ziemlich hochwertige Standardausstattung, dafür kaum Extras: So bekam man einen sehr attraktiven Preis für den Galloper, konnte Qualitätsprobleme ausschliessen, (der Pajero war von Mitsubishi lange genug verbessert worden) und sich damit ein gutes Image schaffen.
In den 40ern ist Östrogen oft für eine Gewichtszunahme verantwortlich. Ein verminderter Östrogenspiegel führt zu einer geringeren Insulinproduktion. Dies wiederum kann das Risiko von Diabetes und Gewichtszunahme erhöhen. Neben den Hormonen spielen auch Medikamente, Stress und sogar die Lebensmittel, die wir essen, eine Rolle bei der Gewichtszunahme.
Und das ist auch nicht schlimm. „Das Gute an der Zeit ab 40 ist, dass man die positiven Auswirkungen der neuen Verhaltensweisen schneller bemerkt als früher“, findet Inge Hofmann. Etwa wenn sich das Hautbild verfeinert, der Körper strafft und sich die Laune verbessert. So lässt sich selbst den Wechseljahren noch etwas Positives abgewinnen. Und das vielleicht sogar trotz der zwei störenden Kilos zu viel. Gute Ausstrahlung kennt nämlich kein Alter.

Guter Schlaf ist nicht nur für die Psyche und ein frisches Aussehen wichtig. Wer nachts nicht genug zur Ruhe kommt, verlangsamt seinen Stoffwechsel, wodurch aufgenommene Kalorien schwerer verbrannt werden. Versuchen Sie deshalb unbedingt jede Nacht genügend Schlaf abzubekommen. Übrigens: Dieser Trick hilft Ihnen, innerhalb von 60 Sekunden wegzunicken. 
...................was du da geschrieben hast. Aber wenn Frauen, im übrigen auch Männer, nicht mit ihrem Körper klar kommen, dann liegt es weniger an zu viel Schreiberei über dieses Thema als vielmehr an mangelndem Selbstwertgefühl... Wenn du dich magst, dir das täglich auch sagst ( keine Sorge, man kommt nicht gleich in die "Klinik", wenn man ab und an mit sich selbst redet ), dann ist es dir piepegal, was andere von dir denken oder dich sehen.....
Hier vermischt das Blatt verschiedene Kategorien – nämlich Anzahl Gesuchsteller pro Jahr – die Zahlen stimmen hier ausnahmsweise – versus Anzahl Geburten. Das ist wenig sinnvoll: Es ist nicht so, dass sich nur die Personen, die in einem Jahr ein Gesuch stellen, vermehren, während diejenigen, die bereits einen Asylstatus haben, sich dem Zölibat verschrieben hätten. Laut SEM ist die «Anzahl Geburten» jedenfalls nicht nur den Neu-Gesuchstellern anzurechnen.
Zum Essen kann man ganze Bücher schreiben. Deshalb nur ganz kurz: Meiden Sie „Western (Fast) Food“. Lassen sie Auge und Nase entscheiden, wo und was sie essen. Speisekarten auf Englisch gibt es selten. Öfter gibt es Fotos, auf denen die Speisen abgebildet sind. Auch hier helfen ein paar Brocken Chinesisch enorm. Probieren sie jeden Tag etwas anderes. Wer Stäbchen benutzen kann, ist im Vorteil. Mittlerweile gibt es herrliche Cafés, die sie für eine Pause aufsuchen sollten. Auch hier gilt: Es muss nicht eines der amerikanischen Kette sein.
Fehler 1: Sport ist gut, wenn Du abnehmen willst. Im Grunde stimmt das, doch willst Du Bauchfett loswerden, solltest Du auch nicht zu viel Kardiotraining (Ausdauersport) machen. Zwar verlierst Du durch Kardiotraining Gewicht, doch es gibt viele Nachteile, wenn Du zu oft Kardiotraining (zB. jeden Tag 2x) machst. Eines der größten Probleme ist, dass Du das Antistresshormon Cortison bildest. Dieses führt wiederum zu Fetteinlagerungen, vor allem um den Bauch herum. Hast Du also in den ersten Wochen des Kardiotrainings gut abgenommen, verringert sich das von Mal zu Mal mehr.
Und zuletzt: mag komisch klingen, aber gewöhne dir mal ab, nur den Geschlechtsverkehr als "Sex" zu bezeichnen. Alles, was geil ist, ist Sex, ob alleine, zu zweit oder im Rudel, ob Mädchen mit Junge oder Frau mit Frau oder Kerl mit Kerl, ob mit den Fingern, der Zunge, den Oberschenkeln, der Nasenspitze, dem Kopfkissen oder irgendwelchem Spielzeug, egal, ob es dafür vorgesehen ist oder nicht. Und das für deine jungen Ohren vielleicht schon alt klingende Wort "Cybersex" hat nicht ohne Grund "sex" drin. Das "Pimmel-in-Pussy-Ding" ist nur eine von vielen, vielen, vielen Möglichkeiten.
Jeder Demenz-Verlauf ist anders und die Demenz-Stadien sind nur unscharf voneinander abzugrenzen. Manchmal verharrt der Betroffene länger oder kürzer in einem Stadium, der Krankheitsverlauf ist höchst individuell. Dennoch gehört es zu den Kennzeichen einer Demenz, dass die Einschränkungen im Laufe der Erkrankung immer massiver werden. Wenn bei einer leichten Demenz noch ein relativ selbständiges Leben möglich ist, wird es bei einer schweren Demenz zunehmend schwieriger. Bei einer Demenz im Endstadium ist ein Betroffener vollständig auf die Hilfe seiner Umgebung angewiesen. Er ist nicht mehr in der Lage, für sich selbst zu sorgen. Er ist vollkommen hilflos.
Mich fasziniert und irritiert dieses Thema schon lange. Denn auf der einen Seite habe ich einige Freundinnen (und ja, wir sind jetzt schon längst alle “über 40”), die scheinen immer dünner und dünner zu werden. Die haben eher Schwierigkeiten, ihr Gewicht zu halten und hungern dabei garantiert nicht. Es scheint also genetisch nicht “unausweichlich” zu sein, dass man unbedingt ab 40 immer mehr zunehmen muss.
Aufgrund des Bewegungsmangels ist mein Grundumsatz beim Thema Kalorienverbrennung sehr niedrig. Wie also soll das klappen, mit dem Abnehmen ab 40? Ich bin der Typ Mensch, der gleich zu Beginn eines neuen Programms ein Erfolgserlebnis braucht, damit er dranbleibt. Ein Kilo pro Woche sollte anfangs schon purzeln, aber einseitige Promidiäten möchte ich nicht machen. Aus diesem Grund habe ich mich bei Fit40up! für die Kombination zweier Ernährungs-Programme entschieden:
Grundsätzlich wächst mit steigendem Alter das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Dennoch trifft es statistisch gesehen vor allem ältere Frauen. Sind bei Menschen zwischen 65 bis 69 Jahren lediglich 1,6 % an einer Demenz erkrankt, so sind es bei den über 90-Jährigen bereits 40,95 %. Zwei Drittel der Menschen mit Demenz sind über 80 Jahre alt, 80 % von ihnen sind Frauen.
Geflügel ist fettarm und enthält große Mengen an Proteinen. Idealerweise wird das Fleisch auf einem Grill oder im Ofen zubereitet, nicht in einer Pfanne mit viel Fett. Fisch und sonstige Meeresfrüchte sind ebenfalls enorm wichtig, um dich mit verschiedenen Aminosäuren zu versorgen. Diese sind für deine Muskeln sehr wohltuend und lassen dich Fett am Bauch verlieren. https://www.youtube.com/watch?v=mDHGaU_jGrQ
×