Hallo liebe Redaktion und Leser! Der wichtigste Grund für Speck am Bauch wurde im Artikel nicht erwähnt, und zwar STRESS !!! Ich kann nachvollziehen, dass keiner mehr das Wort hören kann, aber ich sehe es deutlich an meinen Kollegen und Kolleginnen: in den letzten 3 Jahren bekommen wir ununterbrochen neue Kunden und deren Waren in unser Lager, dementsprechend sind wir seit 3 Jahren in Prozessanpassung um die Kunden zufrieden zu stellen. Ergebnis: seit 3 Jahre ununterbrochen Stress!!! Ich merke deutlich, wie der Bauchumfang bei vielen zugenommen hat, selbst bei schlanksten Maedels. Es gibt auch ein ABER: das "auf-Teufel-komm-raus-abzunehmen" sorgt auch fuer Stress :) so kommt man (und frau!) ungewollt/unbewusst in den Teufelskreis... Also: werdet euch klar, was ihr tatsächlich wollt :) Und es kommt nicht auf die Geschwindigkeit an beim Erreichen der Ziele, sondern auf Nachhaltigkeit ;)
Alle Kohlenhydrate müssen im Körper schrittweise zu Glukose (Traubenzucker) umgewandelt werden, dieses zirkuliert ständig in einer bestimmten Konzentration im Blut – das ist der Blutzuckerspiegel. Sinkt dieser ab, merken Sie es durch brüllenden Hunger. Bei einer kohlenhydratreichen Ernährung steigt der Blutzuckerspiegel zu hoch, genau wie der Insulinspiegel. Denn auf die Überfrachtung des Blutes mit Glukose, reagiert der Körper mit einer erhöhten Insulinausschüttung. Der ständig überhöhte Blutzucker- und Insulinspiegel gilt heute als wesentliche Ursache für Diabetes, Herzinfarkt, Schlaganfall und Übergewicht. 

Depressive Verstimmungen entstehen im Zuge der Hormonumstellung und können deshalb auch kausal mit einer Hormontherapie gebessert werden. Bei einigen Frauen ist diese Form der Verstimmung selbstlimitierend. Sollte sich Ihre Lebensqualität dadurch jedoch stark verschlechtern, können auch Antidepressiva (in Kombination mit Psychotherapie) eine therapeutische Option sein.


Auch wenn es zunächst einiges an Durchhaltevermögen braucht, machen kleine Portionen, hinsichtlich eures Bauchfettes, einen großen Unterschied. Wenn ihr die täglichen Rationen verkleinert, werdet ihr schnell merken, dass ihr schon bald mit weniger Essen zufrieden seid, euer Sättigungsgefühl sich schneller einstellt und die Pfunde an eurem Bauch schmelzen.
„Bloß keine Diät mehr ab 40!“, rät auch Heilpraktikerin und Wechseljahre-Expertin Eva Marbach. Mögen in jungen Jahren die Kilos während einer Diät noch schnell geschwunden sein, funktioniert das spätestens ab der Lebensmitte nicht mehr. Beim ersten Rückfall in alte Ernährungsmuster kommen die Pfunde meist schnell und zahlreicher zurück. Ein viel besseres Mittel gegen den störenden Rettungsring am Bauch ist ein bewegter Alltag. Doch gerade dafür finden viele Frauen im Alter von 40plus kaum Zeit. In dieser Lebensphase gibt es eben viel zu tun. Beruf, Kinder und Familie lassen nur wenig Platz für abendliche Joggingrunden oder den regelmäßigen Pilates-Kurs.
z.B. ein mir bekannter Azubi zum Veranstaltungstechniker/Messebauer, verdient 420 Euro im Monat. Muss davon noch seine zusätzliche Unterkunft in der 200km entfernten Berufschule bezahlen (220 Euro für 2 Wochen alle 2 Monate) und alle Fahrten von der elterlichen Wohnung zur Arbeitstätte mit Bus und Schiff sowie die Anreise und die Verpflegung für die Berufschulaufenthalte... Dafür wird er weit über die normale Arbeitszeit belastet, als Volltimejobber eingesetzt, bezahlt sogar seine Arbeitsbekleidung selbst und kommt auch noch für die zusätzlichen Kosten (überhöhte Preise in Messearealen/Kongresszentren ect.) bei Kurzaufenthalte in anderen Städten ( Messebauer und Veranstaltungstechniker feilen und schrauben halt nicht immer in der heimischen Betriebswerkstatt sowie die hier dargestellte Person). Lehrjahre sind keine Herrenjahre pflegte mein alter Chef zu sagen. Teilweise hat er Recht, jedoch nutzen sehr viele Betriebe die Azubis aus und denken man kann mit ihnen machen was man will.
Wenn es darum geht, Bauchfett zu verbrennen, ist Bewegung das A und O. Mit regelmäßigem Sport kannst Du dein Bauchfett wegbekommen und verhindern, dass Dein Viszeralfett zu viel wird. Dazu musst Du nicht gleich in ein teures Fitnessstudio gehen oder zum Leistungssportler werden. Als Richtwert gelten täglich 30 Minuten Bewegung. Dabei ist ein Mix aus Muskelaufbau und Ausdauertraining optimal. Durch den Ausdauersport kannst Du überschüssiges Bauchfett verbrennen.
Als Fieber gilt eine Körpertemperatur von 38,2°C (38,3°C) oder mehr. Erhöhte Temperaturen ab 37,5°C bis zur Fiebergrenze nennen Ärzte subfebril, wobei hier unterschiedliche Limits existieren. Leicht erhöhte Temperatur kommt häufiger bei einer Erkältung vor, während das Thermometer bei Grippe meist höher klettert. Ab 39°C ist ein Fieber hoch. Steigt das Fieberthermometer gar auf über 41°C (genauer: 41,2°C), spricht man von Hyperthermie. Da der Körper dem Fieber nach oben meist eine Grenze setzt, ist die Überhitzung selten (siehe unten: maligne Hyperthermie).

Kleines Beispiel für einen Solchen: Du schläft mit Deinem Mann sagen wir 1 Stunde und Du hast nach 30 Minuten einen Orgasmus. Er lässt sich Zeit und macht weiter und hält Deine Erregung weiter auf einem hohen Niveau. Nach 3 bis 10 Minuten bekommst Du den Nächsten usw. Diese aufeinander folgenden Orgasmen haben meist unterschiedliche Intensitäten. Der "Trick" dabei ist die Frau erregungstechnisch schön auf einem hohen Level zu halten und vielleicht zwischendurch mal die Hand oder der Zunge zu benutzen ... https://www.youtube.com/watch?v=mhVzVfA-8Kc
Schon die alten Griechen erkannten: Der Mensch ist ein soziales Wesen. Vieles gelingt viel besser in der Gemeinschaft mit Freunden und Gleichgesinnten. Bauchfett verbrennen gelingt viel leichter, wen Du Dir jemanden suchst, der das gleiche Ziel verfolgt. Man kann sich gegenseitig anspornen, Mut zu sprechen, motivieren und einander helfen. Was Du allein nicht schaffst, kannst Du als Team hinbekommen. Außerdem macht es viel mehr Spaß, sein Bauchfett gemeinsam mit Gleichgesinnten zu verbrennen.
Warum Stefan Frey das überhaupt erklären muss? Der einzige Schweizer Politiker, der in den «20 Minuten»-Baby-Storys zitiert wird, heisst Thomas Aeschi, SVP – der Aeschi, der Flüchtlingslager in Afrika fordert, für die der Bund bezahlen soll. Aeschi darf Sätze von sich geben wie: «Einige Eritreer erhoffen sich, mit einem Kind ihre Chancen zu erhöhen, als Schutzbedürftige zu gelten und nicht zurückgeschickt zu werden.» Und: «Diese Kinder wachsen mit der Vorstellung auf, dass man einfach vom Staat leben kann». Fazit, von «20 Minuten» zum Zwischentitel gefettet: «Umgehend ausschaffen».
Bei einer kortikalen Demenz treten Schädigungen der Gehirnrinde, des Cortex, auf. Das ist z. B. bei Alzheimer der Fall. Andere Demenzen, z. B. die Demenz bei Parkinson, haben ihre Ursache in Schädigungen von Bereichen, die unterhalb des Cortex (subkortikal) liegen. Je nach betroffener Hirnregion sind die Symptome einer Demenz daher höchst unterschiedlich.
Spiegelman hatte sein kontroverses Cover «bewusst naiv» gemalt, wie er damals in einem begleitenden Kommentar dargelegt hat: «Ich weiss, dass die Probleme zwischen Juden und Schwarzen in Crown Heights nicht einfach weggeküsst werden können. Aber vielleicht ist es einmal pro Jahr ja erlaubt, wenn auch nur für einen Augenblick, die Augen zu schliessen, über die Komplexitäten des modernen Lebens hinwegzusehen und sich vorzustellen, was wäre, wenn es tatsächlich wahr wäre: ‹All you need is love›.»
Auch nach der Entgiftung soll es nicht darum gehen, eine „Diät“ zu halten. Es geht auch nicht darum, auf alles zu verzichten, was dir schmeckt. Stattdessen geht es darum, mehr natürliche Lebensmittel in deine Ernährung einzubauen, anstatt verarbeitete Lebensmittel zu essen. Iss frisches Obst und koche mit frischem Gemüse. Dann weißt du genau, was für Inhaltsstoffe in deinem Essen sind.
Fehler 4: Umso schneller, umso besser. Jeder will sein Bauchfett schnell loswerden, weshalb es im Handel zahlreiche unterschiedliche Produkte gibt, die Dich unterstützen sollen. Vor allem die sogenannten „Abnehmpillen“ sind sehr beliebt und versprechen einen ranken und schlanken Körper. Dafür einfach nur ein- bis zweimal täglich eine Pille einwerfen und alles andere löst sich von alleine. Es sollte klar sein, dass das nicht möglich ist. Die meisten Abnehmpillen bieten keinerlei Effekt und sind nur herausgeworfenes Geld. Einige Pillen können sogar schlecht für den Körper sein, weshalb Du die Finger davon lassen solltest. Lediglich natürliche Omega-3-Tabletten sind zu empfehlen. Sie kurbeln die Fettverbrennung auf natürliche Weise an. Omega-3 kannst Du aber auch durch Fisch zuführen.
FOCUS Online/Wochit (2), Instagram - marcusrashford, dpa/Silvia Marks, dpa/Kay Nietfeld, Getty Images/iStockphoto/carolthacker, dpa/Sebastian Gollnow, Getty Images/iStockphoto/tommaso79, Computerzeichnung: Reichel Car Design, Chip, dpa/Matthias Balk, colourbox.de, Bild: dpa/Symbol, Viehmann, dpa (3), Glomex, dpa/Boris Roessler, dpa/Swen Pförtner, MG RTL D / Stefan Gregorowius, dpa/Rolf Vennenbernd, dpa/Uli Deck, Mike Mohring, Getty Images (2), FOCUS Online, dpa/Andreas Gebert, dpa/Rainer Jensen, MG RTL D / Arya Shirazi, dpa/Ruaridh Stewart, dpa/Jens Wolf, Ulf Lüdeke /FOCUS Online, dpa/Patrick Seeger https://www.youtube.com/watch?v=eXyOlGTT9QE
×