Neben ungeliebten Winkearmen, den allseits bekannten Reiterhosen oder zu viel Hüftgold, ist vor allem der Bauch eine weit verbreitete Problemzone unter uns Ladies. Natürlich gibt es Kleider und Oberteile, die uns die ungeliebten Fettpölsterchen wegschummeln lassen. Wer allerdings nicht nur mit bestimmten Looks eine top Figur machen möchte, sondern gezielt den Bauch in Shape bringen will, sollte bestimmte Dinge beachten, denn aufgrund von Östrogenen ist es bei uns Frauen vor allem dieser oder der Po, an dem das Fett gespeichert wird. Wir verraten euch, wie ihr dem abhelfen könnt... 😍
Nein, das ist kein aktuelles Urlaubsfoto von mir. Es ist mindestens 15 Jahre alt, was die Bildqualität sicherlich schon vermuten lässt.  Jetzt, kurz vor Jahresende, habe ich in alten Fotos gewühlt und mein Leben Revue passieren lassen. "Was habe ich erreicht, was kann ich noch erreichen? Bin ich zufrieden, kann ich noch glücklicher werden?" usw. Vielleicht kennt Ihr das auch. Es ist eine Art, mit dem alten Jahr abzuschließen und ein Neues willkommen zu heißen.
Zitat aus dem Artikel: Für Schmidt ist der hohe Krankenstand der Azubis "ein Zeichen von mangelndem Durchhaltevermögen und anderen Schwierigkeiten". Hasan Aydin sagt, es sei der Versuch, durch weniger Arbeit indirekt den Stundenlohn zu erhöhen. "Es melden sich ständig alle krank. Für 270 Euro schuftet doch keiner." Mein Kommentar: Zunächst gilt es für diesen Personenkreis, Anschluss und Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen. Es wurde in der Vergangenheit schon zu viel Zeit nutzlos verplempert. Qualifikation und damit verbundene Entbehrungen schaffen nichtprekäre Arbeitsverhältnisse und später bessere Entlohnung. Die Einstellung "ich krieg´zu wenig, bin nicht qualifiziert, habe keinerlei Abschluss und deshalb mach´ich umso mehr blau" ist kontraproduktiv und selbstzerstörerisch und produziert noch weniger erfolgreiche Berufsausbildungen und mehr H4-Empfänger bzw. Aufstocker.
ich bin männlich, 23 und beschäftige mich seit längerem mit dem Thema orgasmussteigerung und habe gelsen dies sei durch starke konzentration mőglich! Also lag ich gestern in meinem bett, war den ganzen tag schon sehr erregt, und konzentrierte mich ganz auf meine erektion, atmete ruhig und tief und versuchte auch ein orgasmus als ziel zu vergessen! Was ich erlebte war einfach unbeschreiblich!! In meinem ganzen kőrper breitete sich eine mollige wärme aus, ging bis űber die ganzen Oberschenkel und bis in den brustbereich! Mein penis, meine hoden und mein damm zuckten heftig! Als auch noch mein herz anfing zu klopfen, fand ich es doch recht befremdlich und presste nur kurz meine Eichel mit daumen und Zeigefinger zusammen! Es war hammer!! Ich ejakulierte heftig, zuckte und zitterte am ganzen Körper und blieb danach noch gut 5min liegen!! Allein der gedanke daran treibt mich in den Wahnsinn!! Pronierte es heute wieder, hatte zwar nicht den gleichen erfolg, dennoch einen sehr intensiven orgasmus!! Kennt das jmd?? Wűrde mich sehr űber Beiträge freuen!!
Neben Fisch sind Beeren aus der finnischen Küche nicht wegzudenken. Die Wälder Finnlands sind praktisch damit übersät. "Wenn Finnen Beeren sammeln, kommen sie nicht eher aus dem Wald wieder raus, bis sie drei große Eimer voll haben. Und dann wird tagelang der ganze Vorrat eingefroren oder verarbeitet - etwa zu Säften, Chutney, Soßen oder Gebäck", sagt Michaela Fuchs. Die Münchnerin verbringt die Beeren-Zeit am liebsten in Lappland und hat sich in die nordische Küche verliebt.
Guter Schlaf ist nicht nur für die Psyche und ein frisches Aussehen wichtig. Wer nachts nicht genug zur Ruhe kommt, verlangsamt seinen Stoffwechsel, wodurch aufgenommene Kalorien schwerer verbrannt werden. Versuchen Sie deshalb unbedingt jede Nacht genügend Schlaf abzubekommen. Übrigens: Dieser Trick hilft Ihnen, innerhalb von 60 Sekunden wegzunicken. 
Eine Studie, die im 'American Journal of Epidemiology' veröffentlicht wurde, kam zu einem erschreckenden Ergebnis: Frauen, die regelmäßig fünf Stunden oder noch weniger schlafen, leiden deutlich häufiger unter Gewichtszunahme und Übergewicht. Eine andere Studie, die Frauen mit nur vier Stunden Nachtruhe untersuchte, stellte fest, dass diese pro Tag 300 Kalorien mehr zu sich nahmen als Versuchsteilnehmerinnen, die mehr schliefen.
Mehr Stress, mehr Bauchfett: Studien zeigen, dass das Stresshormon Cortisol, die Bildung von Bauchfett fördert.(6) Um dein Stresslevel auf einem Minimum zu halten, solltest du deshalb darauf achten ausreichend Schlaf zu bekommen. Ein erwachsener Mensch braucht mindestens 7 Stunden Schlaf, um optimal “zu funktionieren”. (7) Selbst kurze 15-minütige Entspannungspausen, in denen du die Augen schließt, tief durchatmest und deine Sorgen vergisst können Stress reduzieren.

Der lateinische Begriff „Cortex“ bedeutet übersetzt „Rinde“. Im medizinischen Sprachgebrauch ist damit eine Schicht gemeint, die unser Gehirn überzieht, sowohl das Großhirn als auch das Kleinhirn. Zumeist bezieht sich der Begriff Cortex aber auf die Großhirnrinde. Diese bildet fast die Hälfte unseres gesamten Gehirns, legt sich in Furchen und Windungen, um den Platz innerhalb des Schädels maximal zu nutzen. Die Großhirnrinde ist der entwicklungsgeschichtlich jüngste Teil unseres Gehirns – und zugleich der wichtigste. In der Großhirnrinde entsteht unser Bild der Welt. Dort werden Sinneseindrücke empfangen und verarbeitet, Informationen gespeichert und interpretiert, Handlungen angeregt, Emotionen ausgelöst. Ohne Großhirnrinde wäre der Mensch nicht Mensch. Sie ist der Sitz unseres Bewusstseins.
meine Freundin hat das Gefühl, dass es mir egal ist, ob sie beim Sex einen Orgasmus bekommt. Das stimmt aber nicht. Nur ist es auch so, dass sie alleine durch den Geschlechtsverkehr nicht so wirklich kommen kann und wenn ich sie dann nachdem ich gekommen bin noch mit der Hand oder oral befriedigen will, fühlt es sich für sie an, als ob das für mich Arbeit wäre, obwohl ich das so gerne mache und mir das wirklich auch sehr wichtig ist. Ich weiß auch echt nicht, was ich machen soll. Mir ist es eigentlich auch nicht so wichtig jedes mal zum Höhepunkt zu kommen. Viel wichtiger ist es mir, dass sie sich wohlfühlt bei mir und dass es ihr gut geht. Nur verunsichert mich das alles sehr und ich habe fast schon Angst davor mit ihr zu schlafen, weil ich sie nicht enntäuschen möchte. Könnt ihr mir da helfen?

... ich komme langsam aber sicher echt nicht mehr damit klar wie einem überall dieses leidige Thema "Du! bist! zu! dick!" um die Ohren gehauen wird. Es gbt so unendlich viele Variationen davon und für jedes Körperteil einen spezifischen "Defekt", den man den Medien zufolge beheben sollte. Ach was sag ich "den Medien"? Natürlich ist die auf Hochtouren mit Informationen um sich werfende Schönheitsindustrie - ästhetische Chirurgie - genauso daran beteiligt, uns einzureden, wie hässlich, ungesund und anormal alles an uns ist. Und das scheint zu funktionieren! Ein Beispiel gefällig? Meine Freundin, Elena heißt die gute, rief mich vor kurzem an und wollte mit mir ein intimes Gespräch führen - über ihre Brüste! Sie ist 26 Jahre alt, hatte schon fünf längere Beziehungen und denkt JETZT ihre Brüste wären nicht mehr okay? Sie so: ich habe von "dieser Klinik" gehört ... und da soll so eine Brustvergrößerung und -straffung ja gar nicht so teuer sein ... nun, sagte ich, aber warum überhaupt Geld für etwas bezahlen, das total okay ist, ja mehr noch als nur "okay", eigentlich total super (Elena hat wirklich schöne Brüste!) ??? Und da gestand sie mir, dass ihr zweiter Freund "da mal so eine Bemerkung" gemacht habe und das seitdem an ihr nagt, und jetzt habe sie ja inzwischen das Geld usw. ... puh, da dachte ich, was da auf der o.g. Website von Dr. Arco steht - "Empfindet eine Frau ihren Busen als zu klein und leidet unter diesem Umstand, so kann das empfindliche Auswirkungen auf ihr Selbstbewusstsein haben. Eine mögliche Folge sind Einschränkungen im täglichen Leben und im persönlichen Umfeld der Frau." - scheint ja wirklich wahr zu sein, das gärt im UNterbewusstsein und macht sich irgendwann Luft. Es war eine Heidenarbeit, ihr das Vorhaben auszureden. Aber ich frage mich- warum? Warum haben alle mit allem Körperlichen bei sich selbst ein Problem? Antwort: weil gefühlt über nichts mehr anderes diskutiert wird ... irgendwie schade, oder? (Und hey, ich weiß, Ihr seid die "FitforFun" und das gehört zu eurer Pflicht, aber könntet nicht auch Ihr hin- und wieder mal einen Artikel schreiben, in dem steht: "Ihr seid einfach okay so, wie ihr seid!" "Nehmt Euch selbst einfach mal an!" ... die Neon kriegt sowas ja auch zumindest hin und wieder hin ... LG Martina, hui, das war ein Redeschwall, aber ich musste mir grade mal irgendwo Luft machen und da kam mir dieser Artikel grade recht, sooooorrry!


Ganz neu sind solche Ideen nicht, denn der Psychologe und Psychiater Carl Gustav Jung hat mit dem Physiker und Nobelpreisträger Wolfgang Pauli bereits ab 1947 einen lebhaften Briefwechsel geführt und nach einer physikalischen Deutung sogenannter Synchronizitäten gesucht. Dahinter verbergen sich Zufälle oder zeitnah aufeinander folgende Ereignisse, die nicht über eine Kausalbeziehung verknüpft sind, vom Beobachter jedoch als „sinnhaft“ und logisch empfunden werden.
Ich kenne das nur zu gut liebe Valérie. Vor einigen Jahren hatte ich bereits eine Ernährungsumstellung geschafft und gute 10 kg abgenommen, was für mich ein großer Erfolg war. Irgendwann besiegte mich dann dieser blöde Schweinehund, und ich fiel in meine alten Gewohnheiten zurück. „Scheiß“ Jo-Jo-Effekt kann ich nur sagen. Jetzt versuche ich es erneut mit Low Carb (ohne Diät). Aber ich weiß ganz genau, wenn ich nicht – dauerhaft! – am Ball bleibe, dann wird das nichts.
Nach aktuellen Zahlen könnte es sehr vielen Menschen in Deutschland so gehen wie Frau Gruber: Fast jede zweite gesetzliche Rente liegt derzeit bei nur 800 Euro, schlüsselte jüngst das Bundesarbeitsministerium auf. Und künftig wird das Rentenniveau weiter absinken, es wird also nicht besser. Solche Zahlen schrecken viele auf. Zwei von drei Bundesbürgern sagen in Umfragen des Instituts Allensbach, sie hätten Angst vor der Altersarmut. Vor allem in Großstädten könnten die Minirenten bald zum Riesenproblem werden, mahnen linke Politiker. Aber muss nun wirklich jeder Zweite fürchten, ab 67 nicht mehr über die Runden zu kommen und in die Armut abzugleiten?
Doch nicht nur die Ernährung spielt beim Bauchfett eine wichtige Rolle, sondern auch die anderen Lebensumstände. Keine oder eine unzureichende Bewegung ist typisch, wieso Du kein Bauchfett reduzieren kannst. Bewegung ist sehr wichtig, denn bei jedem Schritt werden Kalorien verbrannt. Je intensiver die sportlichen und körperlichen Betätigungen sind, desto mehr Fett verbrennst Du. Daher ist Bewegung ein wichtiger Baustein, wenn Du Bauchfett schnell loswerden willst.
Hier vermischt das Blatt verschiedene Kategorien – nämlich Anzahl Gesuchsteller pro Jahr – die Zahlen stimmen hier ausnahmsweise – versus Anzahl Geburten. Das ist wenig sinnvoll: Es ist nicht so, dass sich nur die Personen, die in einem Jahr ein Gesuch stellen, vermehren, während diejenigen, die bereits einen Asylstatus haben, sich dem Zölibat verschrieben hätten. Laut SEM ist die «Anzahl Geburten» jedenfalls nicht nur den Neu-Gesuchstellern anzurechnen.
Mir ist bekannt, dass ich im Gegenzug für meine Teilnahme am Vitamin N Service dem Erhalt von Newslettern per E-Mail zustimme. Mit Klick auf „Jetzt kostenlos anmelden“ stimme ich zu, dass nur die rtv media group GmbH mir Newsletter zusendet, die ich jederzeit abbestellen kann. Die rtv media group als Verantwortlicher verarbeitet Ihre angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich für die Erfüllung der Vereinbarung über den Vitamin N Service. Bitte beachten Sie dazu auch die Datenschutzerklärung.
Geflügel ist fettarm und enthält große Mengen an Proteinen. Idealerweise wird das Fleisch auf einem Grill oder im Ofen zubereitet, nicht in einer Pfanne mit viel Fett. Fisch und sonstige Meeresfrüchte sind ebenfalls enorm wichtig, um dich mit verschiedenen Aminosäuren zu versorgen. Diese sind für deine Muskeln sehr wohltuend und lassen dich Fett am Bauch verlieren. https://www.youtube.com/watch?v=mDHGaU_jGrQ
×