Zu Deiner Frage zum Multiorgasmus möchte ich sagen, daß ich dies manchmal auch so erlebe. Jedoch ist es auch für mich schwer herauszufinden warum das so ist, weil das Gefühl so überwätigen allumfassend und nicht wirklich lokalisierbar ist. Ich bin mir jedoch sicher, daß dann der Klitorale und der vaginale Höhepunkt zusammen fallen und so ihre grandiose Wirkung der Gefühle gegenseitig verstärken. Es fühlt sich so an als sei dies eine Mischung dieser beiden Orgasmenvarianten, also ein paraleller Höhepunkt.


FOCUS Online/Wochit (2), Instagram - marcusrashford, dpa/Silvia Marks, dpa/Kay Nietfeld, Getty Images/iStockphoto/carolthacker, dpa/Sebastian Gollnow, Getty Images/iStockphoto/tommaso79, Computerzeichnung: Reichel Car Design, Chip, dpa/Matthias Balk, colourbox.de, Bild: dpa/Symbol, Viehmann, dpa (3), Glomex, dpa/Boris Roessler, dpa/Swen Pförtner, MG RTL D / Stefan Gregorowius, dpa/Rolf Vennenbernd, dpa/Uli Deck, Mike Mohring, Getty Images (2), FOCUS Online, dpa/Andreas Gebert, dpa/Rainer Jensen, MG RTL D / Arya Shirazi, dpa/Ruaridh Stewart, dpa/Jens Wolf, Ulf Lüdeke /FOCUS Online, dpa/Patrick Seeger https://www.youtube.com/watch?v=eXyOlGTT9QE

Was ist hier die Lösung? Würde es helfen, einfach mal die Kohlenhydrate strikt wegzulassen? Ja und nein – theoretisch ja, und, wenn man es richtig macht, kann es auch helfen. Aber bei vielen Frauen “steckt” der “Zuckermodus” so fest, dass dann einfach Folgendes passiert: sie verwandeln Eiweiß (aus der Nahrung oder aus Muskeln!) in Zucker (das nennt man “Glukoneogenese”) und verbrennen dann ihre Muskeln als Zucker – aber Fett wird damit dann auch nicht verbrannt (aber die Muskelmasse wird weniger, was den Grundumsatz senkt – was das Abnehmen noch schwieriger macht. Ein Teufelskreis). Nebenbei steigen auch noch die Stresshormone dramatisch an, was das Abnehmen für viele weiter komplizierter macht. Das kann man übrigens ganz einfach selber messen: einfach mal am Abend keine Kohlenhydrate aber viel Eiweiß essen und den Blutzucker nach dem Essen messen – wer im “Zuckermodus steckt” hat danach einen gleich hohen Blutzucker wie nach einer normalen Mahlzeit mit Kohlenhydraten. Nebenbei steigen auch noch die Stresshormone am Abend an, was den Blutzucker- und Insulinspiegel während der Nacht beeinflusst. Am nächsten Morgen kann man dann bei vielen einen erhöhten Nüchternblutzucker messen. Das ist der Grund, warum “Dinner Cancelling” oder “Keine Kohlenhydrate am Abend” für viele so überhaupt nicht funktioniert.


Was im Schlaf automatisch kommt, kann man nicht erzwingen. Damals war dein Glied wahrscheinlich noch viel empfindlicher als heute (Vermute, dass du regelmäßig SB oder Sex machst). Dieses Vibrieren des Penis ist nicht mehr so stark - kann aber wieder stärker werden, wenn du lernst nicht zu früh zu kommen, sondern den Orgi hinauszögerst bis es gar nicht mehr zu unterdrücken ist. Dann kommt er stärker und das Vibrieren ist auch wieder da.
Ich muss jetzt gerade grinsen, da mir Deine Beschreibung eben nochmal durch den Kopf ging und ich mich gut darin reinversetzen kann. Ein echt süßes Erlebnis, wie in einem Bilderbuch kann ich mir jetzt gerade Deine möglichen Erinnerungen schriftlich ausmalen. Du spielst oder möchtest ein komisches Kribbeln abstellen und löst damit eine Lawine der bis dahin unbekannten Gefühle aus und bemerkst so nebenbei zum ersten mal Deine Libido.
Die Kurz-Um-Betriebe haben Aydin noch vor dem Verhandlungstermin vor dem Bielefelder Arbeitsgericht 3157,13 Euro für die zehn Monate nachgezahlt, die er bei ihnen gearbeitet hat. Im Schreiben des Anwalts heißt es, Aydin stelle "insofern einen Ausnahmefall dar, als dass er nicht über eine Maßnahme des Arbeitsamts zu Kurz-Um kam, sondern aufgrund einer eigenständigen Bewerbung. Gleichwohl gehörte er zur Zielgruppe des Satzungsauftrags".

Bei diesem „Licht am Ende des Tunnels“ sieht Niemz Parallelen zu einer simulierten Reise in einem Raumschiff nahe der Lichtgeschwindigkeit. Dabei wird durch den sogenannten Searchlight-Effekt der Eindruck erweckt, als bewege sich alles von vorn auf den Betrachter zu. Einen ähnlichen Effekt beobachten wir bei einer Autofahrt durch winterliches Schneegestöber.

Warum Stefan Frey das überhaupt erklären muss? Der einzige Schweizer Politiker, der in den «20 Minuten»-Baby-Storys zitiert wird, heisst Thomas Aeschi, SVP – der Aeschi, der Flüchtlingslager in Afrika fordert, für die der Bund bezahlen soll. Aeschi darf Sätze von sich geben wie: «Einige Eritreer erhoffen sich, mit einem Kind ihre Chancen zu erhöhen, als Schutzbedürftige zu gelten und nicht zurückgeschickt zu werden.» Und: «Diese Kinder wachsen mit der Vorstellung auf, dass man einfach vom Staat leben kann». Fazit, von «20 Minuten» zum Zwischentitel gefettet: «Umgehend ausschaffen».


Damit sind aber nicht nur die Speckröllchen gemeint. Der Körper baut auch Eiweiß aus Muskeln und Organen ab. "Alle Organe büßen beim Fasten etwas an Größe ein", erklärt sagt Prof. Hans Hauner, Direktor des Else Kröner-Fresenius-Zentrums für Ernährungsmedizin, das zur Technischen Universität München gehört. Dies führt zu einer hormonellen Umstellung des Körpers, der in den Mangelbetrieb wechselt. Alle Organe büßen beim Fasten etwas an Größe ein“, erklärt Prof. Hauner. Bei Leuten, die nur eine Woche fasten schrumpfen die Organe allerdings nur wenig. Wer aber lange und extrem fastet, riskiert sogar einen gefährlichen Abbau des Herzmuskels.
Niemand kümmert sich aus meiner Sicht derart intensiv um geschlechtliche Aspekte wie die LBGT Bewegung. Der Staat mischt sich grundsätzlich nicht in diese Aspekte ein ausser im Sinne, dass er der kleinsten „Reproduktionseinheit“ in der Form der Familie zum Wohl des Nachwuchs einen gesetzlichen Rahmen bietet. Dass die Familie einen gewissen Schutz geniesst, dürfte mitunter damit zusammenhängen, dass empirisch belegt es vorteilhaft ist, wenn Kinder in einer Familie mit einem Vater und einer Mutter aufwachsen. Natürlich kann man darüber diskutieren, ob und inwiefern dieser Schutz gerechtfertigt ist, jedoch daraus den Schluss zu ziehen, dass sich der Staat noch mehr in die Aspekte von Beziehungen einmischt, finde ich abwegig.
Wenn ich stark eregt bin besonders wenn ich die Vagina sehe und den Drang habe meinen Penis da rein schieben möchte kann es vorkommen das ich noch nicht ganz mit dem Penis drin bin schon komme. Deshalb ist es gut wenn die Frau mich zuerst mit der Hand befriedigt. Wenn dann der Penis nach kurzer Zeit wieder erigiert ist kann es bis zu 20 Minuten dauern bis bei mir der Orgasmus kommt. Es beflügelt mich wenn ich merke die Frau hatte schon 1bis zwei Orgasmen. Jezt im vorgerücktem Alter geht es besser und ich kann den Orgasmus länger zurückhalten.
Sport ist das Einzige, womit Sie Ihren Grundumsatz und damit Ihre Kalorienzufuhr nach oben schrauben können. Dabei ist es wichtig, dass Sie über ein gehöriges Quantum an Muskelmasse verfügen. Denn je mehr Muskel sie besitzen, desto mehr Fett verbrennen Sie - selbst im Schlaf. Jedes Pfund Muskeln verbrennt etwa 17- bis 25-mal mehr Kalorien als die gleiche Menge Fett. Während sie Sport treiben verbrauchen Sie natürlichen ohnehin mehr Kalorien, aber was noch besser ist: Der Stoffwechsel läuft noch bis zu zehn Stunden später auf höheren Touren – ein Nachbrenneffekt. Und zu guter Letzt wirkt Sport auch noch dämpfend und regulierend auf Ihren Appetit. Eine Wunder-Waffe, nicht wahr? https://www.youtube.com/watch?v=8Y3V_TOPctM
Lassen Sie die Sache langsam angehen! Crash-Diäten gehen auf lange Sicht immer nach hinten los und sorgen meist dafür, dass man nach einiger Zeit sogar mehr wiegt als zuvor. Vor allem bei fehlender Bewegung werden bei kurzfristigen Abnehmkuren Muskeln und Fett abgebaut – nach der Diät setzt sich dann meist nur das Fett wieder an. Ein Gewichtsverlust von einem halben bis zu einem Kilo bei verringerten 1000 Kalorien am Tag sind nicht nur realistischer, sondern auch gesünder und langanhaltender. Wenn Sie Ihren Abnehm-Plan relaxt angehen, sind Sie weniger gestresst und geben sich genug Zeit, um Ihre Essgewohnheiten anzupassen sowie Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Um Ihre Bauchmuskulatur vom Fett freizulegen, müssen Sie mehr Kalorien verbrauchen als Sie aufnehmen. Das geht am besten durch ein effektives Ganzkörper-Workout, bei dem Sie ordentlich Muskeln aufbauen. Gerade große Muskelgruppen wie Beine, Gesäß oder Rücken sollten bei Ihrem Bauch-weg-Training im Vordergrund stehen. Denn große Muskeln benötigen mehr Energie als kleine. Wichtig: Geben Sie beim Workout immer Vollgas – mit Übungen. Sie sollten Ihr Training im ersten Monat mit geringen Gewichten und etwa 15 Wiederholungen beginnen. Dabei sollten Sie sich hauptsächlich auf die korrekte Bewegungsausführung konzentrieren. Es ist ratsam, nach einem Krafttraining eine Ruhezeit von 48 Stunden einhalten und erst dann wieder trainieren. Für ein erfolgreiches Training ist der optimale Wechsel zwischen Belastung und Erholung ausschlaggebend. Denn in der Erholungsphase erweitert die Muskulatur ihre Energiespeicher. Um Erfolge zu erzielen, sollten Sie 2- bis 3-Mal in der Woche konstant über einen längeren Zeitraum trainieren. Steigern Sie sich kontinuierlich. Erhöhen Sie Ihre Leistungen alle 2 Wochen. Aber nicht gleich durch mehr Gewicht, sondern trainieren Sie zunächst einmal mehr pro Woche. Führen Sie dann bei Ihren Übungen eine Serie mehr aus, erhöhen Sie die Wiederholungszahl und führen Sie die Übungen langsamer aus.
Das liegt am weiblichen Körper, denn aus Gründe der Fruchtbarkeit wird mehr Fett eingelagert, was eine Folge der Evolution ist, denn die Frau soll genügend Energie besitzen, um den Fötus in der Schwangerschaft versorgt zu können. Leider setzt der weibliche Körper Fett nicht nur während einer Schwangerschaft vermehrt an, sondern auch außerhalb. Ansonsten verlieren Männer und Frauen auf dieselbe Art Fett. Frauen haben es nur schwieriger, Bauchmuskeln zu definieren. Zwar haben die meisten Frauen nicht das Ziel, einen durchtrainierten Bauch zu haben, dennoch ist der Weg dahin sehr viel schwerer. Frauen erreichen ab etwa 19 bis 22 Prozent Fettanteil einen flachen Bauch. Die Muskeln zeigen sich bei durchschnittlich 18 Prozent Fettanteil.
Ich ernähre mich seit drei Wochen fettarm, Kohlehydratarm aber Eiweißreich, da ich viel Ausdauersport treibe. Sonntags gönne ich mir mal was, dafür aber Sonntags mehr Sport. Ich persönlich gehe ins Fitness Studio, setz mich auf ein Rad, fahre meine 40 km (ich hab aber auch mit weit weniger angefangen *grins*) und lese dabei, so wird mir nicht langweilig. Aber da muss jeder seinen Weg finden, ist nur ein Anstoss.
Mein Vater erkrankte 2008 an Alzheimer – jedenfalls wurden hier die ersten Symptome deutlich. Ende 2014 endete seine Reise auf der abschüssigen Einbahnstraße ohne Abbiegemöglichkeit. Das Miterleben aller drei Stufen von Alzheimer als pflegender Angehöriger moduliert die Gedanken über die eigene Lebensperspektive in einer besonderen Art und Weise, die sich Außenstehende kaum vorstellen können.
ich empfehle Deiner Mutter dringend zum Arzt zu gehen und sich durchchecken zu lassen, bevor ihr irgendwas ausprobiert und wie Ingird schon schrieb, es gibt keine Hokuspokus Pillen. Abnehmen fängt im Kopf an und man muss was tun für seine Figur. Als erstes würde ich schonmal die Schoki weg lassen, aber das muss Deine Mutter selber wollen. 20kg in 5 Monaten kann ich allerdings auch zunehmen, wenn ichs drauf anlege.
Liebe Martha, wenn dich das Thema interessiert, ist vielleicht unser neuer Kurs Stoffwechsel S.O.S. etwas für dich. Er dauert 10 Tage und wir fasten jeden 2. Tag. Da bekommst du natürlich auch die Rezepte und Speisepläne – aber auch 3 live Vorträge von mir (übers Internet), in denen du alle deine Fragen stellen kannst und in denen ich genau erkläre, warum wir was machen und warum der Kurs so zusammen gestellt ist. Mehr Info dazu findest du hier: http://start.faustformel.com/stoffwechsel-sos/ Aber wenn du es alleine probieren möchtest: Wir essen am Fasttag 500 KCal, wobei ich darauf achte, dass es möglichst viel (das ist bei der KCal-Anzahl trotzdem wenig…) Fett und Eiweiß ist. Aber auch Ballaststoffe. An den anderen Tagen essen wir ganz „normal“, aber da habe ich den Speiseplan so zusammen gestellt, dass ich möglichst viele Mikronährstoffe unterbringe – aber grundsätzlich isst man am „Esstag“, was man mag. Wir machen für den Anfang 10 Tage, als 5 Tage fasten und 5 Tage essen – danach wechselt man auf das, was einem gut tut. Also zB alle paar Monate wieder so einen Block oder einen Fasttag pro Woche oder so. 16:8 empfehle ich auf Dauer nur bei Menschen, die eine SEHR gute Ernährung haben, weil sonst Mikronährstoffe zu kurz kommen.
Damit du innerhalb von vier Tagen einen flachen Bauch bekommst, solltest du in dieser Zeit auf kohlensäurehaltige Getränke verzichten. Denn diese können den Bauch ebenfalls unnötig aufblähen. Wir empfehlen dir in dieser Zeit stilles Wasser oder Tee zu trinken, da beides für seine entschlackende Wirkung bekannt ist. Ideal sind Kräutertees, die die Verdauung fördern. https://www.youtube.com/watch?v=ie0POIJ8VgI
Auch Produkte mit einem besonders hohen Zuckeranteil sollten gemieden werden, wenn der Bauchumfang zu groß ist, denn der Zucker aus Süßigkeiten & Co. gelangt besonders schnell ins Blut. Die Folge: Der Blutzuckerspiegel steigt an. Um dies auszugleichen produziert der Körper Insulin, denn das Hormon senkt den Blutzucker. Allerdings führt ein hoher Insulinspiegel im Blut dazu, dass der Körper viel Fett einlagert.
Ein Faschist verehrt den Staat und will dass er möglichst viele gesellschaftliche Aspekte möglichst detailliert regelt. Der Nationalstaat ist eine gesellschaftliche Organisation, welche gewisse Aufgabe, welche auf staatlicher Ebene z.B. Verteidigung, Sicherheit und Ordnung etc. anfallen, zum Wohle der Bevölkerung zu erledigen hat. Ein Faschist liebt den Kollektivismus und nicht das von mir gutgeheissene Subsidiaritätsprinzip. Diffamierende Schlagwörter kommen meist zum Einsatz, wenn sachliche Argumente fehlen.
Ab 40 verändert sich der Stoffwechsel. Er wird immer langsamer, und das Gleiche essen heißt ab jetzt an Gewicht zunehmen. Wer sowieso schon mit überflüssigen Pfunden zu kämpfen hat, dem wird das Abnehmen ab 40 noch schwerer fallen. Da hilft nur noch der richtige Diät-Ernährungsplan: weniger Kalorien und mehr Muskeln, weniger Fett und mehr Eiweiß, jede Menge Gemüse und ein ballaststoffreiches Frühstück, das eine schlanke Darmflora fördert. 
Fasten wird als freiwilliger Verzicht auf feste Nahrung definiert und ist auf einen bestimmten Zeitraum begrenzt. Normalerweise wird für fünf bis zehn, manchmal aber auch für 14 Tage gefastet. Je nach Methode wird dabei völlig oder nur teilweise auf das Essen verzichtet. Die christliche Fastenzeit dauert 40 Tage. Im Islam gibt es den Fastenmonat Ramadan - er dauert 29 bis 30 Tage. Es gibt verschiedene Formen des Fastens und verschiedene Gründe (siehe unten). Das Wort "Fasten" kommt aus dem Germanischen (fastan) und bedeutet so viel wie "(fest)halten, beobachten, bewachen". 
Zwischenfazit: Das schleichende Zunehmen ist auch eine Folge des natürlichen Alterungsprozesses. Aber nicht nur! Bei den meisten Menschen spielen die Ernährung und die mangelnde Bewegung ebenfalls eine wichtige Rolle. Das tägliche Überangebot an fettreicher Nahrung mit einem hohen Anteil an schnell verwertbaren Kohlenhydraten ist verlockend - und kann zu Übergewicht führen. Statistisch gesehen sind in Deutschland etwa die Hälfte der Frauen und zwei Drittel der Männer zu dick. Sie haben einen Body-Maß-Index (BMI) von mehr als 25. Etwa jeder fünfte Erwachsene hat einen BMI von mehr als 30 und ist adipös (fettleibig). "Es genügt schon, jeden Tag ein kleines bisschen mehr zu essen, als der Körper verbraucht", gibt Dr. Dr. Andrej Zeyfang, Ärztlicher Direktor am Agaplesion Bethesda Krankenhaus in Stuttgart und Chefarzt für Innere Medizin und Geriatrie (Altersmedizin), zu bedenken. Täglich nur 19 Kilokalorien mehr als nötig – das sind gut zwei Gramm Fett, summieren sich nach einem Jahr zu einem Kilo Speck auf den Hüften
So das vollmundige Versprechen dieser Diät, die eigentlich eine Art Teilfasten ist. Da passt es doch ganz hervorragend, dass heute die Fastenzeit beginnt! Gleich mal 40 Tage bewusster leben! Und so gehts: An den beiden Diättagen darf man jeweils eine auf 500 Kalorien reduzierte, eiweißreiche Mahlzeit zu sich nehmen, an den restlichen Tagen der Woche ernährt man sich „normal“. Ich verwende das Abnehmprogramm und das Rezeptbuch von Dr. Dr. Michael Desphehel (Amazon Partnerlinks):
Sauer macht nicht nur lustig, sondern auch schlank: die in Zitrusfrüchten enthaltenen Enzyme regen auf natürliche Weise die Fettverbrennung an und können dich auf dem Weg zur Strandfigur unterstützen. Aber auch alle grünen Gemüsesorten, als auch Tomaten, Spargel und Paprika haben positive Auswirkungen auf den Fettstoffwechsel und die Entschlackung.
Damit Ihre Bauchmuskulatur zu einem echten Sixpack wird, achten Sie darauf, alle Muskelgruppen in Ihr Training aufzunehmen – die schrägen Bauchmuskeln (innere und äußere), die geraden Bauchmuskeln (oberer Anteil) und die unteren Bauchmuskeln (unterer Anteil der geraden Bauchmuskeln). Nutzen Sie die ersten Trainingswochen zum Aufbau der Ausdauer und machen Sie sich mit den Übungen vertraut. Hören Sie auf Ihren Körper und überfordern Sie sich nicht. Die optimale Trainingsdauer beträgt 10 bis 30 Minuten.
Neben regelmäßiger Bewegung gilt gesunde Ernährung als der wichtigste Faktor, um die Gewichtszunahme im Alter zu verhindern. Dabei geht es nicht darum, drastisch Kalorien zu sparen, sondern vielmehr darum, Maß halten zu lernen. Mit 20 steckt der Körper üppige Partys und ständiges Naschen meist noch gut weg. Spätestens ab dem 40. Lebensjahr machen sich solche Sünden bemerkbar. Generell sollten Sie hochwertige, vitaminreiche Lebensmittel bevorzugen. Denn auch wenn der Körper weniger Kalorien braucht, bleibt der Vitaminbedarf fast unverändert. Ideal sind Gemüse, Obst, Vollkornprodukte sowie fettarme Fleisch- und Milchprodukte.
Die beste und ehrlichste je gelesene Anleitung! Bin schon 77 jährig. Im Kopf superfit aber der Bauch!! Bin Fischer, Jäger und ziemlich Selbstversorger. Wohne im Spaghetti-, Polenta-, Risotto- und Pizzaschlaraffenland. Addio meine treuen Fettmacher. Und meine vielen Flaschen Bordeaux, die im Keller schlummern und auf mich warten?.. Mamma mia, un disastro. Aber ich habe auch einen eisernen Willen, und weil Ihre ehrlichen Worte mich überzeugt haben, greife ich durch. Ich freue mich schon auf die erste “Sünde”! https://www.youtube.com/watch?v=_CN-1CUm3J8
×